Transatlantische Kooperation: SCORE International Offroad Series und Armin Schwarz verkünden zur Eröffnung der BAJA 300 Powerdays Germany in der Lausitz sensationelle Europa-Premiere für das Jahr 2010. Im Juli kommenden Jahres findet erstmals auf deutschem Boden ein 300 Meilen Offroadrennen statt.

baja_schwarz_kremer_bild6.jpgBoxberg (pb): Armin Schwarz (Foto links), Initiator der BAJA 300 Powerdays Germany: „Es ist eine große Ehre, dass der weltweit Offroad-Rennverband mit uns gemeinsam dieses Riesenprojekt in Angriff nimmt und durchzieht. Mir persönlich geht es zu allererst um tollen Motorsport, der wie in der SCORE Offroad Series ohne überflüssige Regeln und Politik auskommt. Unser gemeinsames Ziel ist es, eine Serie zu schaffen in der bajapowerdays2009bild1.jpgjeder mitmachen kann, vom ambitionierten Amateur bis zum Werksteam“.
Deshalb wird man sich bei der Zulassung der Rennfahrzeuge eng an die amerikanische Variante anlehnen. Das bedeutet: Auch die europäische SCORE BAJA 300 ist offen für alle betriebssicheren Rennfahrzeuge, vom Trophe-Truck über Buggys, Fahrzeuge nach dem Dakar-Reglement bis hin zum serienmäßigen SUV, Moto-Cross-, Enduro- oder Elektro-Motorrad. Wer fahren will, der fährt. bajapowerdays2009bild2.jpgBei der berühmten BAJA 1000 sind über 500 Teilnehmer in rund 25 Klassen am Start – von reinen Amateuren, die mit ihrem Auto auf eigener Achse anreisen über professionelle Renn-Mannschaften bis hin zu den offiziellen Werkteams.
SCORE-Chef Sal Fish dazu: „Wir haben die gleiche Leidenschaft. Also sollte auch jeder im gleichen Feld und auf gleicher Piste, das gleiche Abenteuer erleben können wie die Superstars unseres Sport und sich dennoch in seinem direkten Umfeld messen können“. bajapowerdays2009bild3.jpg
Alles ist drin, wir geben Gas, sind sich Sal Fish und Armin Schwarz einig und ziehen künftig an einem Strang.
bajapowerdays2009bild4.jpgAm heutigen Freitagnachmittag konnten sich die Fans schon mal bei „Pre Race“ und Promo-Fahrten von der Faszination  und den Sprüngen der Tracks,  Buggys, Rallyefahrzeugen und der Freestyle-Motocrosser in ihren Bann ziehen lassen.
Foto (5): P. Bohne; Foto 1: Armin Kremer / Armin Schwarz, Foto 2: Jesse James, USA, SCORE Trophy Track, Foto 3: B. J. Baldwin, USA, SCORE Trophe Track, Foto 4: Armin Kremer, D, SCORE Buggy, Foto 5: FMX Freestyle