Die zweite Generation des Kia-Bestsellers „cee`d“ ist ein ausgereifter Kompaktwagen mit Premium-Anspruch, mit sportlich-elegantem Design, hochwertigem Interieur und neuesten Technologien.

kiaceedbild1.jpgHamburg (pb): Vier Motoren, darunter ein 135-PS-Benzindirekteinspritzer mit Doppel-Kupplungsgetriebe und ein 128-PS-Diesel mit CO2-Emission ab 97 g/km stehen für den neuen cee`d zur Auswahl. Hoher Basis-Komfort, intelligentes Parksystem und Smart-Key optional, dazu eine umfassende Sicherheitsausstattung, ein Spurhalteassistent optional und die KIA 7- Jahre Herstellergarantie bis maximal 150.000 Laufkilometer. Highlights des neuen KIA cee`d, der seine Markteinführung am 01. Juni 2012 feiert.

Der Kia-Bestseller cee’d ist im europäischen C-Segment zu einer festen Größe geworden. Jetzt steht die zweite Modellgeneration in den Startlöchern, eine nationale Pressepräsentation fand gerade in der Hamburger Ballingstadt statt. Die fünftürige Schrägheckversion des neuen Kompaktwagens kommt als erstes auf den deutschen Markt, die Kombivariante cee’d sw folgt im Herbst dieses Jahres.
Der neue cee’d unterscheidet sich deutlich von seinem Vorgänger. Das auf anspruchsvolle europäische Kunden zugeschnittene Kompaktmodell – das ausschließlich im Kia-Werk Zilina (Slowakei) produziert wird – präsentiert sich mit einem stilvollen, ausgefeilten Außen- und Innendesign, verfügt über hocheffiziente Motoren und Getriebe sowie neueste Assistenzsysteme und bietet ein eindrucksvolles Fahrerlebnis.

Mehr als 630.000 Einheiten der ersten cee’d-Generation wurden seit dem Marktstart verkauft. „Dieses Modell hat die Wahrnehmung unserer Marke in der Öffentlichkeit verändert und die Basis für eine Reihe neuer Kia-Modelle in einem breiten Spektrum von Marktsegmenten gelegt“, sagt Martin van Vugt, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland. „Daher verdanken unsere neueren Modelle Picanto, Rio, kiamartinvanvugt.jpgSoul, Venga, Sportage und Sorento ihren Erfolg auch der starken Wirkung, den die erste Generation des cee’d und die mit ihr eingeführte 7-Jahre-Garantie unserer Marke hatte und bis heute hat.
Und die Einführung der zweiten cee’d-Generation ist erneut ein Meilenstein für Kia – sowohl hinsichtlich der Qualität und Ausgereiftheit dieses Fahrzeugs als auch in Bezug auf den Impuls, den der neue cee’d unserer Absatzentwicklung geben wird.“

Der neue cee’d ist länger und flacher als sein Vorgänger und hat ein sportli¬cheres Profil. Unterstrichen werden seine dynamischen Proportionen durch die stark geneigte A-Säule, die vorn tief ansetzende Schulterlinie und die lang gestreckte seitliche Fenstergrafik. Die Gesamtlänge ist auf 4,31 Meter gewach¬sen, der sehr lange Radstand von 2,65 Meter blieb unverändert. Durch die auffallend breite Spur (vorn plus 17 mm, hinten plus 32 mm) wird der sportliche Auftritt noch verstärkt. Und dank seines aerodynamischen Profils, der glatten Unter¬bodenverkleidungen und vieler weiterer „geschliffener“ Details hat der neue cee’d einen cw-Wert von 0,30 – einen der niedrigsten in der Kompaktklasse.
kiaceedbild2.jpgDer Innenraum wurde grundlegend neu gestaltet und weist bis ins Detail eine hohe Qualität auf. Das Armaturenbrett erinnert in seinem klaren, schlichten Aufbau an ein Flugzeug-Cockpit. Von der Zentralkonsole ist nur der obere Bereich in die Instrumententafel integriert. Diese betont horizontale Ausrichtung unterstreicht die Breite des Innenraums und verleiht dem Cockpit besonders sportliche Proportionen. Die Premium-Orientierung des Innendesigns zeigt sich in vielen Details wie den hochwertigen Soft-Touch-Oberflächen, den mehrschichtig aufgebauten Quali¬täts-Türgriffen und diversen Chromelementen sowie je nach Ausführung und Sonderausstattung Applikationen in Metall-, Aluminium- und Klavierlackoptik, Ambientebeleuchtung oder Lüftungsauslässe in der Tunnelkonsole hinten. Durch die längere Karosserie ist das Platzangebot für Passagiere und Gepäck gewachsen. Während Fahrer und Beifahrer mehr Beinfreiheit genießen, hat sich der Gepäckraum um 40 Liter vergrößert und fasst jetzt 380 Liter. Wird die Rückbank eingeklappt, entsteht ein Gepäckraum mit ebenem Boden und einem Volumen von bis zu 1.318 Liter.
Der neue Kia cee’d verfügt über eine umfassende Serienausstattung und wird in vier Ausführungen angeboten: ATTRACT, EDITION 7, VISION und SPIRIT. Bereits die Basisversion ATTRACT beinhaltet zum Beispiel Audio¬system, Multifunktionslenkrad, Zentralverriegelung, elektrisch einstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, Bordcomputer und Tagfahrlicht. In der Ausführung EDITION 7 kommen unter anderem Klimaanlage, klimatisiertes Handschuhfach, Lederlenkrad und 16-Zoll-Stahlfelgen hinzu. Der cee’d 1.6 CRDi ist in der Version EDITION 7 mit einem EcoDynamics-Paket (inkl. 15-Zoll-Reifen) ausgerüstet, das die CO2-Emission dieser Motorisierung auf 97 g/km senkt.
Die Ausführung VISION bietet über die Version EDITION 7 hinaus unter anderem LED-Tagfahrlicht, Parksensoren hinten, Geschwindigkeitsregelanlage, Flex Steer (variable Servolenkung), Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Dämmerungssensor, Abbiegelicht (statisch), Nebelscheinwerfer, Zentralverriegelung mit Funkfern¬bedienung, beheizbare und elektrisch anklappbare Außenspiegel, beheizbares Lenkrad, Sitzheizung vorn und ein Gepäcknetz.
Die Topversion SPIRIT bietet zudem 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, 2-Zonen-Klimaautomatik, Regensensor, elektrische Fensterheber hinten, Stoffsitzbezüge in Colour-Design, höhenverstellbaren Beifahrersitz kiaceedbild3.jpgsowie Fahrer- und Beifahrersitz mit elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze. Alle SPIRIT-Versionen sind darüber hinaus mit einem spritsparenden EcoDynamics-Paket ausgestattet.
Das Sonderausstattungsangebot umfasst neben einem Paket für die Version EDITION 7 und einer 2-DIN-Kartennavigation mit Rückfahrkamera für die Ausführung VISION, vier weitere Pakete für die Topversion SPIRIT. Sie enthalten neben dem Navigationssystem unter anderem Xenon-Scheinwerfer mit adap¬tivem Kurvenlicht, Smart-Key und Startknopf, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (für 1,6-Liter-Motoren), Spurhalteassistent, Intelligentes Parksystem, elektronische Parkbremse, Reifendruckkontrollsystem, Supervision-Instrumente, Panorama¬dach, Teilleder-Sitze, Aluminium-Sportpedale sowie einen elektrisch einstell¬baren Fahrersitz (inkl. Memory-Funktion).
In Deutschland stehen für den neuen cee’d vier Motoren – zwei Benziner und zwei Diesel – mit einem Leistungsspektrum von 90 bis 135 PS zur Verfügung. Das kraftvollste Triebwerk ist ein hochmoderner 1,6-Liter-Benzindirektein¬spritzer (Gasoline Direct Injection, GDI), der seine Premiere im Kia Sportage feierte. Der sparsamste Motor ist der 128 PS starke 1,6-Liter Diesel mit variabler Turbinengeometrie (VGT). Dessen EcoDynamics-Version 1.6 CRDi 97g EDITION 7 hat eine CO2-Emission von 97 Gramm pro Kilometer und verbraucht durchschnittlich 3,7 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Als Einstiegs¬motorisierungen sind zwei 1,4-Liter-Motoren erhältlich: ein 100-PS-Benziner mit Multipoint-Einspritzung (MPI) und ein 90-PS-Diesel mit Wastegate-Turbolader (WGT). Alle vier Motorisierungen werden je nach Ausführung mit EcoDynamics-Paketen angeboten (bei Schaltgetriebe). Sie beinhalten das Start-Stopp-System ISG und je nach Version weitere Spritspar-Ausstattungen wie Leicht¬laufreifen, längere Getriebeübersetzung und eine energiesparende Lichtmaschine.

Standardmäßig sind alle Motoren mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kom¬biniert, für die 1,6-Liter-Modelle sind optional sechsstufige Automatikgetriebe erhältlich. Beim cee’d 1.6 GDI kommt dabei ein neues Doppelkupplungsgetriebe (DCT) zum Einsatz. Es ist eine Eigenentwicklung des Getriebe-Teams von Kia Motors in Partnerschaft mit einem deutschen Automobiltechnik-Unternehmen. Damit ist die koreanische Marke einer von weltweit nur wenigen Automobil¬herstellern, die ein eigenes Doppelkupplungsgetriebe produzieren.

kiaceedbild4cockpit.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Beim Einstieg überrascht das moderne Cockpit, richtig Klasse das neue Hyundai/KIA DCT-Getriebe und s. Variable Servolenkung, neue Sicherheitselemente, Langzeit-Garantieäußerst Verbraucher freundlich die vorbildliche KIA 7-Jahre Werksgarantie. Cee`d fahren macht nicht nur Spaß, es wird auch beim finanziellen Aufwand gespart. Preis ab: 13.990,-€ (Einführungspreis bis 30.09.2012). Foto (5): KIA, P. Bohne (4)