Der neue Kia pro_cee’d verbindet ein eigenständiges, preisgekröntes Design mit der Technik und dem Komfort seiner cee’d-Schwestermodelle. Der sportliche Dreitürer ist seit 16. März 2013 in Deutschland im Handel und bringt hinsichtlich Technik und Komfort so einige Neuerungen.

kiapropceedbild1.jpgMonte Carlo (pb): Sein Design weist deutliche Unterschiede auf, die dem neuen Dreitürer eine eigenständige, markante Optik verleihen. Die Dachlinie ist niedriger als beim Kia cee’d (minus 40 mm), die B-Säule wurde um 22 cm nach hinten versetzt. Insgesamt haben die Kia-Designer viele Elemente verändert, darunter die Seitenverkleidung hinter der B-Säule, die Seitenfenster, die C-Säule, die Heckklappe, die Rückleuchten und den hinteren Stoßfänger. Durch sechs spezielle Karosseriefarbtöne setzt sich der Dreitürer auch farblich von seinen Schwestermodellen ab.

Martin van Vugt, Geschäftsführer Kia Motors Deutschland. „Schon beim ursprünglichen cee’d hat die ganz eigenständige, dynamische Optik maßgeblich zur Beliebtheit des Modells beigetragen. Der neue Kia pro_cee’d geht mit seinem sportlich-rassigen Design jetzt noch einen Schritt weiter und wird in diesem Segment neue Käufer für die Marke Kia begeistern. Und ab Mitte des Jahres wird das neue Modell auch jene Käufer ansprechen, die diese optische Dynamik mit einem Hochleistungsantrieb kombinieren möchten: Dann bringt Kia mit den GT-Versionen von pro_cee’d und cee’d die leistungsstärksten Modelle auf den Markt, die die Marke in Europa je angeboten hat.“
Beim neuen pro_cee’d ist durch die längere Karosserie auch das Fassungsvermögen des Gepäckraums gewachsen. Bei Normalposition der Sitze und Beladung bis zur Fensterunterkante beträgt es 380 Liter, 40 Liter mehr als beim Vorgängermodell. Wird die asymmetrisch geteilte Rückbank ganz eingeklappt, entsteht ein Gepäckraum mit ebenem Boden und einem Volumen von bis zu 1225 Liter (bei dachhoher Beladung).

Hoher Komfort standardmäßig, Parksystem und Rückfahrkamera optional

Der neue Kia pro_cee’d verfügt über eine umfassende Serienausstattung und wird in den drei Ausführungen EDITION 7, VISION und SPIRIT angeboten. Bereits die Basisversion EDITION 7 beinhaltet uam. ein Audiosystem (mit RDS-CD-Radio, sechs Lautsprechern, USB-, AUX- und iPod-Anschluss), Klimaanlage und klimatisiertes Handschuhfach, lederbezogenes Multifunktions¬lenkrad. Zentralverriegelung, elektrisch einstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, Bordcomputer, Tagfahrlicht, höhenverstellbaren Fahrersitz, höhen- und tiefenverstellbares Lenkrad, Servolenkung, Dachheckspoiler, Wärmeschutzverglasung, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Der 1.6 CRDi in der Version EDITION 7 ist mit einem EcoDynamics-Paket ausgerüstet, das die CO2-Emission dieser Motorisierung auf 100 g/km senkt.

Die Ausführung VISION bietet über die Version EDITION 7 hinaus uam. LED-Tagfahrlicht, Parksensoren hinten, Geschwindigkeitsregelanlage, Flex SteerTM (variable Servolenkung), Bluetooth-Freisprecheinrichtung, kiaproceedbild2.jpgDämmerungssensor, Abbiegelicht (statisch), Nebelscheinwerfer, Zentral¬verriegelung mit Funkfernbedienung, beheizbare und elektrisch anklappbare Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten, beheizbares Lenkrad, Sitzheizung vorn, ein Gepäcknetz und Ablagefach im Gepäckraumboden. Die Topversion SPIRIT baut auf VISION auf, umfasst zusätzlich Rückfahrkamera, 17-Zoll LM-Felgen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Regensensor, Stoffsitzbezüge in Colour-Design, höhenverstellbaren Beifahrersitz, Fahrer- und Beifahrersitz mit elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze. Alle SPIRIT-Versionen verfügen zudem über ein spritsparendes EcoDynamics-Paket.

Kraftvolle, effiziente Motoren, Start-Stopp-System und DCT-Getriebe

Zahlreiche kleine, aber wirkungsvolle Veränderungen an den bewährten Motorkonzepten sowie der Einsatz der neuen GDI-Technologie haben dazu geführt, dass der Verbrauch bei beiden Motoren, mit denen der pro_cee’d angeboten wird, gesenkt werden konnte.
Das etwas stärkere Triebwerk ist ein hochmoderner 1,6-Liter-Benziner, zu dessen hoher Kraftentfaltung (135 PS) bei reduziertem Kraftstoffverbrauch und geringen Emissionen maßgeblich die Direkteinspritzung beiträgt. Mit diesem GDI-Motor beschleunigt der pro_cee’d in 9,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer und erreicht in der Spitze 195 Stundenkilometer. Die EcoDynamics-Version des pro_cee’d 1.6 GDI verbraucht durchschnittlich 6,0 Liter Benzin pro 100 Kilometer und hat eine CO2-Emission von 137 Gramm pro Kilometer.

Der 128 PS starke 1,6-Liter-Dieselmotor mit variabler Turbinengeometrie mobilisiert ein Drehmoment von 260 Nm, Höchstgeschwindigkeit 197 km/h. Die EcoDynamics-Version dieser Motorisierung verbraucht durchschnittlich 3,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Standardmäßig sind beide Motoren mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert, optional sind sechsstufige Automatikgetriebe erhältlich – beim pro_cee’d 1.6 GDI kommt dabei ein von Kia neu entwickeltes Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz. Langzeit-Garantie – und Navigations-Updates inklusive, wie bei der Vorstellung des MPV Carens beschrieben. Preis ab 18.490,-€.      kiaproceedbild3cockpit.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern:  Der pro_ceed vermittelt viel Fahrspaß, sieht gut aus und ist reichhaltig ausgestattet-. Wenn dann im Sommer 2013 der ceed GT eingeführt wird, erhöht sich dieser Fahrspaß sicherlich noch um einiges. Sein 1,6-Liter Vierzylinder leistet stolze 204 PS.

Foto (3): P. Bohne