Generationswechsel beim Kia Rio, die vierte Auflage des Rio kommt als Drei- und Fünftürer. Ab Werk mit ESP, sechs Airbags, Bremsassistent und der bemerkenswerten 7 Jahre Herstellergarantie. Preis ab 9.990,-€.

kiariobild2.jpgLissabon (pb): Mit dem neuen Rio positioniert sich Kia im B-Segment, setzt hier in hart umkämpften Markt neue Maßstäbe. Martin van Vugt, Geschäftsführer Kia Motors Deutschland: „Für den deutschen Markt ist der neue kiariobild2a.jpgRio ein wichtiges Volumen-Modell, dass Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit mit einem sportlichen, preisgekrönten Design und einem hochwertigen Ambiente verbindet. Unser Ziel ist es, in Deutschland noch in diesem Jahr 5.000 Einheiten davon zu verkaufen“.
Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Kia Motors Deutschland den neuen Rio mit einem äußerst attraktiven Preis in Höhe von 9.990,- € bis zum 31.12.2011 an. Markteinführung ist am 09. September 2011 zunächst für den Fünftürer, der Dreitürer folgt dann im ersten Quartal 2012.
Produziert werden beide Varianten im Kia-Werk Sohari in Korea. Das für den Weltmarkt konzipierte Kia-Modell zeichnet sich durch ein international ansprechendes Design ( ) aus, das europäische Raffinesse mit koreanischer Frische und südländischem Flair verbindet. Neben der ansprechenden Ästhetik sind  Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit zentrale Qualitäten des Kia-Neulings.
Die schadstoffärmste Version – der Rio 1.1 CDRi Attract – hat einen Verbrauch von nur 3,2 Liter Diesel pro 100 km und eine CO2-Emisson von 85 g/km. Damit ist der Rio „EcoDynamics“ der Umwelt-Primus seiner Klasse und kiariobild3a.jpgwird sicherlich das Kaufinteresse vieler Kunden rund um den Globus wecken. Allerdings und dies soll hier nicht unerwähnt bleiben, muss in dieser Ausführung auf die Klimaanlage verzichtet werden.
kiariobild3b.jpgDer neue Rio in vierter Generation ist keine Weiterentwicklung seiner Vorgängervarianten, er ist ein komplett neu entwickeltes attraktives, sportliches Auto im B-Segment. Mit den Modellen Soul (Vorstellung autoreport-pb am 05.02.2009), Sportage (05.08.2010) und Picanto (05.05.2011) sowie dem „Raumwunder“ Venga, hat Kia seine Modellpalette mächtig aufgefrischt. Der neue Rio stellt in dieser Modellerneuerung nun einen Höhepunkt dar, ist er doch ein bedeutender Bestandteil der Kia-Offensive auf dem deutschen Automarkt. Hat man  hierzulande bisher einen Marktanteil von 1,26% (34.000 Fz.), so plant Kia Motors Deutschland bis zum Jahre 2016 den Absatz von 100.000 Fahrzeugen. Um dieses hohe Ziel zu erreichen, werden in kurzer Zeit weitere Kia-Modelle erneuert (cee`d sw, cee`d, Rio 3 DR, Optima) und Kia Motors Deutschland strebt einen erheblichen Anstieg im gewerblichen Absatz (insbesondere Rio) an.
Mit den neuen Rio macht Kia seinen Kunden ganz bewusst ein Angebot, das die üblichen Erwartungen im B-Segment übertrifft. Dazu zählen je nach Ausführung (Attract, Edition und Spirit) und Sonderausstattung: LED-Tagfahrlicht, Regensonsor, Startknopf mit Smart Key, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Sitzheizung vorne, beheizbares Lenkrad, RDS-CD-Radio mit MP3-Player sowie AUX- und USB-Anschluss, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Kartennavigation mit 7-Zoll-Touchsceen usw..
kiariobild4cockpit.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Der neue Rio hält, was versprochen wird. Er bietet mehr Raum für Insassen und Gepäck, ein stilvolles Ambiente mit hoher Material- und Verarbeitungsqualität. Sein Fahrwerk ist gut abgestimmt, die jeweils zwei Benzin- und Dieselmotore (85 und 109 PS; 75 bis und 90 PS) sind Verbrauchsarm. Vorbildlich die 7-Jahre Werksgarantie von Kia, Preis ab 9.990,- bis 18.390,- (Rio 1.4 CRDi 5-Türer Spirit) . Foto (5): P. Bohne