Renault Sporttag auf dem TÜV-Gelände in Mendig. Twingo, Clio, Megane Coupé als sportliche Kraftpakete. Dazu eine Mitfahrt im New Renault Clio „Cup“ Renner mit 153 kW/210 PS, ein erlebnisreicher Testtag.

renaulttwingobild1.jpgMendig (pb): Mit dem Twingo Renault Sport bereichert Renault die Twingo-Baureihe um eine dynamische Topvariante. Das kompakte Sportmodell bietet mit dem drehfreudigen 1.6 16V-Benzinmotor und 98 kW/133 PS souveräne Fahrleistungen und kraftvollen Durchzug. Um die Kraft sicher auf die Straße zu bringen, passten die Ingenieure von Renault Sport Technologies das Fahrwerk in wesentlichen Punkten an. Das Design betont mit Details wie den prägnanten Seiten-schwellern, verbreiterten Kotflügeln sowie den markanten Front- und Heckschürzen den agilen Charakter des Twingo Renault Sport.

Der 1.6 16V-Motor des Twingo Renault Sport ist eine Weiterentwicklung des aus Clio, Modus, der Mégane-/Scénic-Familie und dem Laguna bekannten 1,6-Liter-Benziners. Seine Höchstleistung von 98 kW/133 PS ruft das drehfreudige Triebwerk bei 6.750 1/min ab, maximales Drehmoment 160 Nm.
Der Leichtmetall-Vierzylinder mit zwei oben liegenden Nockenwellen beschleunigt den Twingo Renault Sport in 8,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erlaubt 201 km/h Höchstgeschwindigkeit. Mit durchschnittlich 7,0 Liter Kraftstoffverbrauch pro 100 Kilometer ist der kompakte Sportler für ein Fahrzeug seiner Leistungsklasse zudem zeitgemäß sparsam. renaulttwingobild2.jpg

Das Fahrwerk des Twingo Renault Sport wurde in wesentlichen Punkten den höheren Fahrleistungen angepasst. Um die Kurvenstabilität zu erhöhen, wuchs die Spurweite an der Vorderachse um sechs Zentimeter, an der Hinterachse um 5,9 Zenti¬meter. Für eine optimale Straßenlage erhält der Twingo Renault Sport zudem 16-Zoll-Reifen der Dimension 195/45.
Der Twingo Renault Sport verfügt serienmäßig über das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP). Seine Eingriffsparameter sind für eine sportliche Fahrweise ausgelegt. Das System kann für Fahrten auf der Rennstrecke auch ganz deaktiviert werden. Die elektrische Servolenkung ist besonders direkt ausgelegt und vermittelt dem Fahrer jederzeit einen perfekten Kontakt zur Fahrbahn.

Exklusiver Kompaktsportler mit edler Ausstattung – Renault Clio Gordini R.S.

renaultcliosport.jpgDer kraftvoller Sportler mit traditionsreichem Namen startet ab 25.300,-€. Wie bereits der Twingo R.S. ist der hochwertig ausgestattete Sportler ausschließlich in der markanten Metallic-Lackierung „Gordini-Blau“ erhältlich. Sie erinnert an die blauen Sportmodelle des Renningenieurs Amédée Gordini, der als Gründer aller Markenpokale gilt.
Der neue Clio Gordini R.S. schöpft seine Kraft aus dem 2,0-Liter-Aggregat des Clio Renault Sport, das 148 kW/201 PS leistet. Der drehfreudige Vierzylinder erreicht sein maximales Drehmoment von 215 Nm bei 5.400 1/min und spurtet in 6,9 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 224 km/h.
Unverwechselbares Kennzeichen des Kompaktsportlers mit dem großen Namen ist die exklusive Metallic-Lackierung „Gordini-Blau“. Zwei breite weiße Streifen, die von der Motorhaube über das Dach bis zum Heck reichen, vervollständigen den dynamischen Auftritt. Darüber hinaus verfügt der Clio Gordini R.S. über groß dimensionierte, zweifarbige 17-Zoll-Leichtmetallräder.

Mégane Coupé Renault Sport – Sportcoupé im Renntrim

renaultmeganecoupebild1.jpgSein kraftvoller TCe 250-Turbobenziner mit 184 kW/250 PS sowie das aufwändig konstruierte Sport¬fahrwerk, das Antriebseinflüsse in der Lenkung auf ein Minimum reduziert, machen das komplett neu entwickelte Mégane Coupé Renault Sport zur Ausnahmeerscheinung in der volumenstarken Kompakt¬klasse. Trotz seiner heraus¬ragenden Fahrdynamik bleibt sein optischer Auftritt dezent und niemals aufdringlich. Zeichen setzt das Mégane Coupé Renault Sport auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis: Der neue Kompaktsportler ist für 26.650 Euro erhältlich und tritt in seinem Wettbewerbsumfeld beispiellos günstig an.
Zu den technischen Highlights dieses „Renners“ zählt der von Renault Sport Technologies intensiv weiterentwickelte TCe 250-Turbomotor. Im neuen Mégane Coupé Renault Sport setzt der Reihenvierzylinder mit 2,0 Liter Hubraum 184 kW/250 PS bei 5.500 1/min frei, maximales Drehmoment 340 Nm. In Verbindung mit dem eng abgestuften 6-Gang-Schaltgetriebe garantiert der hochmoderne Vierzylinder souveräne renaultmeganecoupebild2.jpgFahrleistungen: Er beschleunigt das Mégane Coupé Renault Sport in 6,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und ermöglicht 245 km/h Höchstgeschwindigkeit. Dabei geht er zeitgemäß wirtschaftlich zu Werke: Trotz der herausragenden Fahrleistungen beschränkt sich der Kraftstoffkonsum auf 8,4 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer . Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 195 Gramm pro Kilometer. Foto (7): Renault, P. Bohne (6)

Fazit nach ersten Fahrkilometern: Twingo, Clio und Megane als kompakte Sportler lassen die Herzen aller Motorsport verliebter Fans höher schlagen. Insbesondere der kleine Twingo GT hat es dabei mir zugetan. Mit seinen 133 PS ist er eine kleine „Rakete“, die viel Fahrspaß vermittelt.
renncliobild2.jpgDie Mitfahrgelegenheit im New Renault Clio „Cup“ 2010 Renner (153 kW/210 PS) renncliobild1.jpg

war dann noch der Höhepunkt dieses Renault Sporttages im TÜV-Gelände Mendig.