Kleiner up! zeigt Charisma eines künftigen Bestsellers. Neuer als der up! geht nicht! Design neu, Technik neu, Finanzierung neu – – up! verbraucht mit 60 PS Dreizylinder Benzinmotor und BlueMotion Technology nur 4,2 l /100 km. Basispreis: 9.850,-€

vwupbild1.jpgRom (pb): Volkswagen bringt einen neuen Kleinen auf den Markt: den up!. Ein Cityspezialist für viele Länder dieser Welt. Ein Auto mit Charisma und großem Potenzial. In Deutschland – dem Debütmarkt – kann der neue up! bereits zu Preisen ab 9.850,-€ vorbestellt werden. Europaweit beginnt die offizielle Markteinführung des neuen Volkswagen sukzessive ab Ende Dezember 2011.
Je nach Budget und Bedarf stehen drei Ausstattungsversionen zur Option: take up! ist der Einsteiger, move up! der Komfortorientierte, high up! die Topversion. Direkt zur Markteinführung wird es auf der Basis des high up! vwupbild3b.jpgzudem zwei veredelte Modelle geben: den up! black und up! white.

Auf einer minimalen Fläche (3,54 Fz.-Länge) bietet der up! maximalen Raum für vier Personen und höchst effiziente Antriebstechnologien. Mit dem up! debütiert dabei eine neue Generation von Dreizylindermotoren. Die Benziner leisten 44 kW/60 PS und 55 kW/75 PS, erfüllen die Abgasnorm Euro 5 und treiben die Vorderräder an. Durchschnittsverbrauch als BlueMotion Technology-Version (u.a. mit Start-Stopp-System, Rekuperation und rollwiderstandsoptimierten Reifen): 4,2 l/100 km (60 PS) und 4,3 l/100 km (75 PS). Beide 1,0-Liter-Motoren unterschreiten damit die Emissionsgrenze von 100 g/km CO2.
vwupbild3a.jpgAuf der gleichen technischen Basis wie die Benziner wird ein Erdgasmotor mit 50 kW/68 PS folgen. Dieser up! EcoFuel BlueMotion Technology wird einen wegweisend niedrigen CO2-Wert von 79 g/km erreichen. Auf der IAA in Frankfurt/Main präsentierte Volkswagen mit dem eco-up! bereits eine seriennahe Studie dieser extrem sauberen Erdgasversion. Fest eingeplant für das Jahr 2013 ist darüber hinaus ein up! mit Elektroantrieb; eine Studie dieses up! Blue-e-Motion wurde ebenfalls im September im Rahmen der IAA gezeigt. Genauso neu wie die Motoren: die beiden 5-Gang-Getriebe (eine manuelle und eine automatisierte Version); sie gehören zu den leichtesten ihrer Art auf der Welt.

Als weltweit erstes Auto seiner Klasse wird es den komplett neu konzipierten up! optional zudem mit einer City-Notbremsfunktion geben, die im Geschwindigkeitsbereich von 5 bis 30 km/h automatisch bremst, wenn es zu eng wird.vwupbild2.jpg
Völlig neu an Bord eines VW ist zudem das System maps+more – ein portables Touchscreenmodul. Es beinhaltet ein Navigationssystem, eine Telefonfreisprechanlage, Fakten zu diversen Fahrzeuginformationen und einen Mediaplayer. Darüber hinaus lässt sich maps+more künftig über Apps auf das ganz persönliche Anforderungsprofil zuschneiden. maps+more wird oberhalb der Mittelkonsole eingeklickt und dabei mit der Elektronik des up! vernetzt. Für den preisgünstigen up! wurde gezielt ein System gesucht, durch das sich die Bereiche Navigation, Telefon, Information und Unterhaltung ebenso preisgünstig gestalten lassen. Zudem sollte das portable Gerät per einfachem Update an neueste Software-Stände angepasst werden können. So entstand gemeinsam mit Navigon, einem der weltweit führenden Anbieter von portablen Navigationssystemen, die speziell auf den up! zugeschnittene und für alle Käufer erschwingliche Lösung – maps+more.

Neues Modell für Finanzierung, Versicherung & Wartung:
Volkswagen hat mit dem up! nicht nur ein neues Auto auf die Räder gestellt, sondern gleichzeitig die Parameter für die Finanzierung, Versicherung und Wartung neu abgemischt. Vereint werden die einzelnen Module in Deutschland im neuen up!grade Paket: AutoCredit2 nennt sich die besondere Finanzierung für den up!, bei der die Kunden die Vertragslaufzeit in zwei Hälften mit unterschiedlichen Ratenhöhen teilen können. Damit ermöglicht der AutoCredit2 eine neue Flexibilität beim Autokauf. Erhebliche Kostenvorteile – mitunter bis zu 1.700 € pro Jahr – bietet zudem die neue FairPay Versicherung auf Basis eines Finanzierungs- oder Leasingvertrages. Die FairPay Versicherung ist eine umfassende Kfz-Haftpflicht und -Vollkasko für Kunden ab 23 Jahren (mindestens mit Schadenfreiheitsklasse „SF1“) zum Festpreis für 19,90 € im Monat. Wer bis zum 1. Dezember 2011 einen Vertrag abschließt, erhält die FairPay Versicherung sogar für 9,90 € im Monat.
Und auch für jüngere Kunden steht zum monatlichen Preis von 49,90 € – respektive nur 39,90 € bis 01. Dezember 2011 – die umfassende FairPay Versicherung zur Verfügung. Als dritte Ausbaustufe können selbst die Wartungs- und Inspektionskosten für den up! pauschal mit niedrigen Monatsraten abgedeckt werden (in Deutschland ab 11,90 € im Monat bei 48 Monaten Laufzeit und 10.000 km/Jahr). Ein Angebot dieser Art gab es in der Klasse des up! noch nie. Vielleicht konnte es nur von Volkswagen kommen!
vwupbild4cityrom.jpgvwupbild5cockpit.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Die City von Rom fordert viel vom Fahrzeuglenker, mit einer Länge von 3,54 Metern gehört der up! zu den kleinsten viersitzigen Autos – Vorteil in engen City-Verkehr. Dabei ist er aber von innen ein Großer unter den Kleinen! Der up! ist ein: Kleiner Riese mit Platz für 4 Personen und mit 251 Liter Kofferraunvolumen.
Zweimal Rom, 35 Kilometer im inneren Stadtzentrum (1,0-Liter Benziner 75 PS) und rund 15 km Feierabend Cityverkehr (60 PS Variante), zweimal ein flotter up!, der abgesehen vom Stauverkehr viel Fahrspaß verbreitete. Und die City-Notbremsfunktion funktioniert hervorragend. Im Test mit ca. 25 km/h auf ein mit Luft aufgeblasenes Hindernis zugefahren: Beim ersten Mal noch instinktiv gebremst – zweiter Anlauf volles Vertrauen in das System und im letzten Augenblick automatisch zum Stillstand gekommen. Auto heil, neue „Erfahrung“ gesammelt. Foto (6):VW, P. Bohne(5)

P.S.: Das Schweriner VW- und Audi-Autohaus Ahnefeld verschickte in den letzten Tagen rund 2.000 Postkarten „DER NEUE up!“ mit dem Slogan: Den sollten Sie sich genauer ansehen! Für diesen Preis nehmen Sie lieber die Lupe! – die dann auch gleich mitgeliefert wurde.
Das Ahnefeld-Angebot: take ip! 44 kW/60 PS, inkl. Winterkompletträder, Lackierung: red; cool & sound (Klimaanlage, Radio), ABS, ARS, Einstiegshilfe „Easy Entry“ u.v.m. Weitere Infos: www.autohaus-ahnefeld.de