Der GORM-Finallauf findet kommendes Wochenende 24. bis 26.09.2010 auf dem Brachland Göhrener Tannen, vor den Toren der Landeshauptstadt Schwerin statt. Lokalmatador Ingo Kaldarasch aus Schwerin noch mit Chance auf Medaillenrang, drei Pampower Quad-Driver mit am Start.
offroadrallyw2010plakat2.jpgSchwerin (pb): Am Start sind über 50 Fahrzeuge, Enduro, Quad, Buggy, Pkw Geländewagen offroadrallye2010plakat.jpgSerie und modifiziert, Lkw bis 7,5t und über 7,5t. Veranstalter Jörg Schumann: „Wir rechnen noch mit einigen Nachmeldungen aus der Region, nach den Track-Trail Veranstaltungen vergangenen Jahren in Plate und jetzt im Sommer in Nutteln im Betonwerk an der B 104 haben wir uns einen Namen gemacht und gelten als seriöser Veranstalter. Hinweis für Besucher: Offroad-Veranstaltung, festes Schuhwerk und gegebenenfalls eine wetterfeste Jacke.
In der Quad-Klasse E4 sind drei Starter vom Free Quadler Mecklenburg-Vorpommern Team am quadschmalfuss.jpgStart. Es sind Heiko Stahl und Detlef Wippenbeck,(beide Pampow) sowie Michael Schmalfuß offroadquadbild2heikostahldetlefwipperbeck.jpgaus Schwerin.
Als Lokalmatador ist der Schweriner Ingo Kaldarasch mit seinem roten Offroadrenner Mercedes GE 300 in der Klasse T1 (modifizierte Geländewagen) am Start. Derzeitig belegt er in der GORM-Wertung Platz 5 mit 10 Punkten. Ingo Kaldarasch: „Platz 1 und 2 sind durch Jörg Grünbeck (38,5 Pkt., Plauen, Mercedes G320) und Frank Stensky (35, Mühlhausen, Mercedes G Lennson CC) unerreichbar. Dritter ist Jörg Häring (12,5, Mühlhausen, Mercedes gs300bild2.jpgG560), ihm folgen fünf Wettbewerber mit je 10 Punkten. Es ist zwar nach langen Bemühungen nun doch noch gelungen, den Finallauf der GORM (German Off Road Masters) nach Schwerin zu bekommen, aber einen Heimvorteil habe ich damit nicht“.

offroadw50.jpgSeit vergangener Woche sind die „Macher“ um Veranstalter Jörg Schumann (Werdau) und Ausrichter Heinz gsbild4.jpgTeßmann (Schwerin/Warnitz) dabei die Streckenführung „zu schieben“. Ingo Kaldarasch: “Es gibt links des Fährweges (aus Richtung B106 ca. 2,0 km) einige Zuschauerhügel, die eine gute Übersicht ins Gelände gestatten“.

Mit Teilnehmern aus Holland, Slowenien, Österreich, Belgien und Dänemark weist der Schweriner Finallauf internationales Flair auf.

ingokaldaraschbild1.jpgIngo Kaldarasch: „Es waren große Anstrengungen erforderlich, um dieses Event nach Schwerin zu bekommen. Es freut mich außerordentlich, nach den Schweriner Offroadtagen nun auch in einem echten Offroad-Meisterschaftslauf in Mecklenburg und vor den Toren meiner Heimatstadt zu starten. Unsere Chance auf eine Platzierung ist zwar vorhanden, aber mit unserem G300 sind wir von der Motorleistung her benachteiligt. Sollten nicht zu lange Geraden im 17 km Rundkurs sein, steigt die Hoffnung auf einen vorderen Rang“.
Ingo Kaldarasch mit Co-Pilotin Silke Kaldarasch auf dem heißen Co-Sitz gehen optimistisch in diesen GORM- Finallauf, Fahrzeug und Team sind optimal vorbereitet.

Eintritt 6,-€, Parkplatz kostenfrei. Foto(5): privat(2), P. Bohne (3)

Zeitplan GORM-Finallauf:

Freitag, d. 24.09.2010, 10:00 bis 12:00 Uhr Technische Abnahme
13:00 Uhr Einführungsrunde
14:00 Uhr Prolog (WP1), Einzelstart
16:15 Uhr Start 45-min-Rennen (WP2), Massenstart 4-Rad-Fz.
17:45 Uhr Start 45-min-Rennen (WP2), Massenstart Enduro.
19:00 Uhr Party mit DJ Michael Spelling

Sonnabend, d. 25.09., 8:30 Uhr Fahrerbesprechung
08:45 Uhr Start in den Trailsektionen (Enduro)
09:00 Uhr Start 3-h-Rennen (WP§) Massenstart 4-Rad
12:45 Uhr Start Trailsektionen (Enduro)
13:00 Uhr Start 3-h-Rennen (Enduro)
ab 17:30 GORM Parallel-Rennen auf kleinem Rundkurs
ab 20:00 After-Show-Party

Sonntag, 26.09., 09:00 Uhr Fahrerbesprechung
09:30 Uhr Start 1-h-Rennen (WP4) Massenstart (Enduro)
11:15 Uhr Start 1-h-Rennen (WP4) Massenstart 4-Rad
14:00 Uhr Siegerehrung