Nach dem erfolgreichen WM-Debüt bei der Italian Baja im März 2011 (SVZ berichtete), wollen Ingo und Silke Kaldarasch nun auch in der deutschen Offroad-Meisterschaft starten. Erster Lauf bei Berlin (02.-05.06), 2. Lauf dann in Schwerin am 19./20.08.2011. Heutiger Prolog Kallinchen: Platz 3

logopureracingteam.jpgSchwerin (pb): Beim WM-Debüt in Italien Gesamtrang 34 und ein 17. Platz in der Klassenwertung, der Schweriner Ingo Kaldarasch war voll zufrieden mit seinem Ergebnis. Ähnlich positiv soll nun auch der Start zur Deutschen DMV Rallye Raid Meisterschaft (German Off Road Masters – GORM) 2011 gelingen. Erster Lauf ist vom 02.-05. Juni 2011der Rallye Trial Germany Berlin in Kallinchen.

Auf 10 – 20 km langen Rundkursen mit Sand, Schlamm und Schotter kämpfen die seriennahen Geländewagen der T2 Klasse und die bis zu 500 PS starken Boliden der offenen T1 Klasse um den Titel. Die GORM hat seit 2008 das Prädikat „Deutsche DMV Rallye Raid Meisterschaft“ und ist damit die einzige deutsche Off-Road-Rallye-Veranstaltung, die einen Titel vergibt.

Je Rennen treten 30 bis 50 Teilnehmer an, Saisonhöhepunkt und Zuschauer-Attraktion wird das 24-Stunden Off-Road-Rennen in Schwerin sein. Hier kommt es ganz besonders auf stabiles Material Fahrzeugmaterial und bedachten Fahrstil an.

mercedesingokaldaraschbild3.jpgBevor jedoch das Offroad-Event Schwerin steigt, heißt es für Ingo und Silke Kaldarasch in Kallinchen zu bestehen. mercedesingokaldaraschbild2.jpg

Der Teltow Fläming Ring Kallinchen umfasst ein 300 Hektar großes Gelände. Von Berlin ca. 35 Kilometer entfernt bei Zossen liegt diese ehemalige Test- und Übungsstrecke, die zu DDR Zeiten vom MfS (Personenschutz-Ausbildung) genutzt wurde. Seit 1997 privatisiert, heute Veranstaltungsort der verschiedensten Events.

Nach dem Prolog am „Herrentag“, Donnerstag, d. 02.Juni – Zeitnahme für Startreihenfolge, folgen zwei 3 ½ Stundenrennen am Freitag und Sonnabend. Die letzten Entscheidungen folgen dann am Sonntag (1-h-Rennen). Dazwischen sind mehrere Trails / Geschicklichkeitsparcours zu absolvieren.

mercedesingokaldaraschbild1.jpgÜber 40 Teilnehmer haben zu diesem 1. Wertungslauf Event gemeldet. Top-Sieganwärter: Die Deutschen Meister 2010 Frank und Stefan Stensky (Lennson CC, Mühlhausen), die Münchenern Oliver Koepp/Alex Schmidt, Jörg Grünbeck/Thomas Dasinger und Ingo Kaldarasch/Silke Kaldarasch, alle vier Fahrerpaare starten mit dem Mercedes G Prototypen Lennson CC.

Ingo kaldarasch: „ Unser „Lehrmeister“ war der WM-Lauf Italien, die „Kür“ erfolgt jetzt zur Deutschen Offroad-Meisterschaft. Wir sind gut gerüstet, wollen auf´`s  Podium“. Foto (4): P. Bohne

 

P.S.: Ingo Kaldarasch – Tag 1 – Platz 3 … wenn wir nicht im Prolog auf einen langsameren Teilnehmer aufgelaufen wären, hätte es wohl auch der 2. sein können …. morgen wird’s dann ab Mittag ernst 3,5h Rennen…. autoreport-pb ist vor Ort und wird aktuell berichten.