Zukunftsweisender Antrieb, kraftvoll, schadstoffarm, wirtschaftlich: Hybrid-Version der Optima-Limousine mit 190 PS verbraucht nur 5,4 Liter (CO2-Emission 125 g/km). Modernes Parallelhybrid-System und neueste Batterie-Technologie: Lithium-Polymer-Akku mit 7 Jahren Garantie, 6-Stufen- Automatik, Start-Stopp-System. Basisversion mit vollem Komfort und vielen Hightech-Elementen, hohes Sicherheitsniveau und 7-Jahre-Herstellergarantie.

optimahybridbild1.jpgHochheim (pb): Die markante Limousine Kia Optima, mit der die Marke im Frühjahr 2012 neu ins europäische D-Segment eingestiegen ist, wird künftig (Markteinführung Anfang 2013) auch mit Hybridantrieb angeboten. Die neue Version des sportlichen Mittelklassemodells mit preisgekröntem Design verbindet Leistungsstärke und kraftvolle Beschleunigung mit niedrigen Emissions-Werten, einem außergewöhnlichen Preis-Leistungs-Verhältnis und der 7-Jahre-Herstellergarantie von Kia.
Als weitere Antriebsvarianten der Kia-Limousine stehen ein 1,7-Liter-Diesel mit 136 PS und ein 165 PS starker 2-Liter-Benziner zur Wahl, die jeweils mit sechsstufigen Schalt- und Automatikgetrieben erhältlich sind.
Jede der Varianten wird in den drei Ausführungen ATTRACT, EDITION 7 und SPIRIT angeboten.

Die neue Optima Hybrid-Version, die einen 2-Liter-Benziner mit einem Elektromotor kombiniert, verbindet das Beste aus zwei Welten: Leistungsstärke und Sparsamkeit im Verbrauch“, sagt Martin van Vugt, Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland. „Wir können unseren Kunden eine hochinteressante Auswahl an Motorisierungen für den Kia Optima anbieten, der ein wichtiger Imageträger unserer Marke ist. Nun demonstriert die Limousine als erstes Hybrid-Modell von Kia auf dem europäischen Markt intelligente Ingenieurleistungen und zukunftsweisende Technologien, die eine große Anziehungskraft haben und neue Kunden an unsere Marke heranführen werden.“
Das innovative, von Kia entwickelte Parallelhybrid-System mit einer Systemleistung von 190 PS und einem kombinierten Drehmoment von 385 Nm, beschleunigt den Kia Optima in 9,4 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 192 km/h. Zugleich gehört das neue Kia-Modell mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,4 Liter pro 100 km zu den sparsamsten seiner Klasse und kann eine CO2-Emission von nur 125 g/km vorweisen.
Als elektrisches Antriebsaggregat dient ein 40 PS/30 kW starker Synchronmotor mit eingebettetem Permanentmagnet (Interior Permanent Magnet, IPM). Durch sein Drehmoment von 205 Nm – das von null bis 1400 Umdrehungen zur Verfügung steht – trägt der Elektromotor zur kraftvollen Beschleunigung des Kia Optima Hybrid bei. Der 2,0-Liter-Benziner mit variabler Ventilsteuerung (CVVT) leistet 150 PS und ein Drehmoment von 180 Nm.
Benzin- und Elektromotor treiben über ein sechsstufiges Automatikgetriebe – ohne den herkömmlichen Drehmomentwandler – die Vorderräder an. Standardmäßig ist das Hybrid-Modell mit dem Start-Stopp- optimahybridbild2heck.jpgSystem ausgestattet: Sobald das Fahrzeug zum Stehen kommt, schaltet sich der Benzinmotor nach wenigen Sekunden automatisch ab.
Das gesamte Hybridsystem arbeitet vollautomatisch und mit nahtlosen Übergängen zwischen den verschiedenen Antriebsarten. Zum Anfahren und bei Fahrten mit niedriger Geschwindigkeit benutzt der Kia Optima Hybrid den Elektromotor. Bei stärkerer Beschleunigung oder höheren Geschwindigkeiten aktiviert ein Anlassermotor (Hybrid Starter Motor/Generator, HSG) den Benziner, der durch das Schließen der Kupplung den Antrieb übernimmt. Zugleich schaltet der Elektromotor in den Hybridbetrieb um und hat in diesem Modus zwei Funktionen: Zum einen dient er als zusätzlicher Antriebsmotor – zum Beispiel bei voller Beschleunigung und an Steigungen – zum anderen als Generator, der während der Fahrt und auch bei jedem Bremsvorgang die Batterie wieder auflädt. Denn das regenerative Bremssystem des Kia Optima Hybrid ermöglicht die Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation). Dabei wandelt der Elektromotor kinetische Energie in elektrische um, die dann in der Batterie gespeichert wird. Auch der Anlassermotor (HSG) ist zugleich ein Generator. Er lädt die Batterie, wenn der Ladezustand niedrig ist und das Fahrzeug steht.
Das Herzstück des zukunftsweisenden Hybridsystems ist die Lithium-Polymer-Batterie (LiPo). Die Batterie des Kia Optima Hybrid ist wie das gesamte Fahrzeug mit einer 7-Jahre-Garantie ausgestattet (oder 150.000 km).
Beim Beschleunigen steht das volle Drehmoment des Elektromotors von Beginn an und mit gleichbleibender Stärke zur Verfügung. Dieser Vorteil des Hybridsystems trägt nicht nur zur Dynamik, sondern auch zur Verbrauchssenkung des Kia Optima Hybrid bei. Im Vergleich zum Kia Optima 1.7 CRDi Automatik – der bisher sparsamsten Automatikversion der Limousine – unterbietet die Hybrid-Variante den Diesel im kombinierten Verbrauch um 10 % (Stadtverkehr 28 %) und produziert 21 % weniger CO2. Rein elektrische Reichweite 2,5 bis 3 Kilometer.

Wie der Benzinmotor des Kia Optima wurde auch die 6-Stufen-Automatik für die Hybridversion modifiziert. Die Funktion des üblichen Drehmomentwandlers haben der Elektromotor und eine hocheffiziente Ölpumpe übernommen. Das neue Getriebe ermöglicht den reinen Elektrobetrieb des Kia Optima Hybrid und maximiert die Rückgewinnung der Bremsenergie. Darüber hinaus bietet es ein agileres Fahrverhalten als die stufenlosen Getriebe vergleichbarer Modelle.

Die Hybrid-Version wurde aerodynamisch optimiert, der cW-Wert von 0,29 auf 0,26 gesenkt.

optimahybridbild4display.jpgIm Cockpit verfügt der Kia Optima Hybrid über eine spezielle Supervision-Instrumenteneinheit mit einem 4,6 Zoll großen LCD-Display: Es dient als Anzeige für den Bordcomputer und liefert dem Fahrer zugleich verschiedene Informationen zum Hybrid-Antriebsstrang, vom Energiefluss bis zum „ECO“-Level der momentanen Fahrweise. Zahlreiche Neuerungen gibt es im Interieur.

 

Fazit nach ersten Fahrkilometern: Der Kia Optima verkörpert „eine kühne, athletische und sportliche Energie“, wie Kia-Chefdesigner Peter Schreyer es formulierte. Innen besticht der Kia Optima Hybrid durch optimahybridbild3cockpit.jpgGroßzügigkeit, für Stil und Komfort sorgen hochwertige Materialien und die Komfortausstattung bereits in der Basisversion. Hier bleiben nur wenige Wünsche offen, vorbildlich: 7 Jahre Garantie für Fahrzeug und Batteriesatz (max. 150.000 km). Preis ab: 29.990,-€
Foto (4): P. Bohne