Rallye Monte Carlo – 1. WM-Lauf 2015 / 2. Tageswertung 8 von 15 WP

Schwerin (pb): Nach dem Start Donnerstagabend in Monte Carlo waren auf dem Weg zum zentralen Serviceplatz in Gap (FRA) noch zwei Wertungsprüfungen in der Nacht unter unglaublich schweren Bedingungen zu absolvieren. Eis und Schnee auf der WP1, „Black Ice“ (schwarze Eisflecken) auf der WP2.

Armin Kremer kam im Skoda Fabia S2000 auf Platz 6 der WRC 2 – Wertung ein, Gesamtrang 20. Es führte der 9-fache Weltmeister Sebastien Loeb (Citroen DS3 WRC) mit 13,3 sec. Vorsprung zum amtierenden Weltmeister Sebastian Ogier (VW Polo R WRC).

Dieser Zweikampf setzte sich am heutigen Freitag fort. Sechs Wertungsprüfungen waren zu absolvieren, zur Tageshalbzeit nach der WP 5 konnte Weltmeister Sebastien Ogier seinen Rückstand zum Führenden Loeb auf 3,0 Sekunden verkürzen. Die WP 4 und 5 gewinnt sensationell Robert Kubica (fährt nach Ausfall neu unter Rally2-Regeln,  PL, Ford Fiesta RS WRC), jeweils vor Ogier. Im Gesamtklassement wird er aber noch weit hinter Kremer auf Rang 26 geführt. Armin Kremer verbesserte sich auf Gesamtrang 18 und in der Klasse WRC 02 auf Platz 5.

Spannende Entwicklung auf der zweiten Freitag-Runde. Nochmals werden die WP 3, 4 und 5 gefahren. Abermals macht der Pole Robert Kubica mächtig Speed, gewinnt die WP 7 vor Ogier. Der aber kann in der WP7 Loeb überholen und sich mit 8,0 sec. Vorsprung an die Spitze setzen. Kremer verbessert sich auf Gesamtrang 17 und Platz 4 in der WRC 02. Ogier festigt seine Leaderposition in der WP8, Loeb verliert 5:30 min zu Ogier.

Damit dürfte eine erste Vorentscheidung bei der diesjährigen Rallye Monte Carlo. Sebastien Loeb traf einen Stein, quälte sich mit rausstehendem Hinterrad über die WP8. Ogier hatte die bessere Reifenwahl getroffen. Er setzte weiterhin auf Spikereifen, Loeb ging mit seiner Reifenwahl hohes Risiko, verlor über fünf Minuten und ist nur noch 15. im Gesamtklassement.
Im Ziel der zweiten Tagesetappe führt Weltmeister Sebastien Ogier mit 1:45 min vor Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen (alle VW Polo R WRC). Kremer fährt auf Gesamtrang 14 vor und belegt in der Klasse WRC 02 einen beachtlichen Platz 3. Sonnabend und Sonntag sind nochmals vier und drei WP zu absolvieren.

WM-Lauf Rallye Monte Carlo 2015 – Wertung 8 von 15 WP (Auszug; inoffiziell)

1. OGIER, S./INGRASSIA, J., Volkswagen Polo R WRC, RC1,  1:52:07.4 h
2. LATVALA, J./ANTTILA, M., Volkswagen Polo R WRC, RC1 +01:45.4 min
3. MIKKELSEN, A./FLOENE, O., Volkswagen Polo R WRC, RC1 +02:34.8
4. TäNAK, O./MõLDER, R., Ford Fiesta RS WRC, RC1 +02:44.4
5. OSTBERG, M./ANDERSSON, J., CitroenDS 3 WRC, RC1 +03:02.9
6. EVANS, E./BARRITT, D., Ford Fiesta RS WRC, RC1 +03:15.2
7. NEUVILLE, T./GILSOUL, N., Hyundai i20 WRC, RC1 +03:29.9
8. SORDO, D./MARTí, M., Hyundai i20 WRC, RC1 +04:03.0
9. PROKOP, M./TOMáNEK, J., Ford Fiesta RS WRC, RC1 +04:59.6
10. SOLBERG, H./MINOR, I., Ford Fiesta RS WRC, RC1 +06:38.9
11. BERTELLI, L./BERNACCHINI, G., Ford Fiesta RS WRC, RC1 +07:13.8
12.      LEFEBVRE, S./PRéVOT, S., Citroën DS3 R5, RC2 +07:42.7
13.     KOCI, M./KOSTKA, L., Ford Fiesta R5, RC2 +07:49.2
14.     KREMER, A./WICHA, K., Škoda Fabia S2000, RC2 +09:47.6
15. LOEB, S./ELENA, D., Citroen DS 3 WRC, RC1 +10:08.0
16.      MAURIN, J./KLINGER, N., Ford Fiesta RRC, RC2 +10:17.7