Der MICHELIN Alpin A4 erringt beim aktuellen Winterreifentest des ADAC und der Stiftung Warentest in beiden geprüften Reifendimensionen 165/70 R 14 T und 205/55 R 16 den ersten Platz (in der Dimension 205/55 R 16 gemeinsam mit einem Wettbewerber) und erhält mit der Gesamtnote 2,1 das beste vergebene Testprädikat „gut“.
michelinroadshowbild1.jpgDedeleben/Westerburg (pb): Beim aktuellen Winterreifentest der Zeitschrift AUTO ZEITUNG (Heft 20/2012) erzielt der Michelin Alpin A4 das Prädikat „sehr empfehlenswert“. Die michelinrouadshowbild1a.jpgTest-Profis nahmen insgesamt acht Markenwinterreifen der Dimension 205/55 R 16 H in 18 Einzelkriterien unter die Lupe. Ihr Fazit zu französischen Winterreifenspezialisten für Kompakt- und Mittelklassefahrzeuge: „Der Michelin Alpin A4 ist ein guter Allrounder mit berechenbaren Fahrverhalten.

Eigenes Fahrerleben mit dem Alpin A4: Über zwei Winterjahreszeiten (2010/11 und 2011/12) – hier im Nordosten Mecklenburgs mit wenig Schneetagen – wurden in den zwei Winterperioden rund 18.150 km absolviert. Ein erstes Fazit wurde im autoreport-pb Artikel vom 14. Oktober 2010 veröffentlicht. Erstes Fazit nach rund 300 Kilometern Fahrstrecke, überwiegend Autobahn (trocken): „Der neue Michelin-Winterreifen Alpin A4 vermittelt einen komfortablen Fahrbahnkontakt, exaktes Handling und ein für Winterreifen erstaunlich geringes Abrollgeräusch“. In der weiteren Beurteilung dieses Michelin Winterreifens (Dimension 225/55 R16 95 H) konnten seine guten Fahreigenschaften hinsichtlich Traktion (Grip), Sicherheit (Nassfahrverhalten, Bremsweg) und Profilverschleiß bestätigt werden. Insbesondere das leise Rollgeräusch auf trockener Fahrbahn überraschte (70 bis 75 dB, Messung Michelin).

michelinbld3auswuchten.jpgIn der Dimension 165/70 R 14 T, die bei Kleinwagen häufig verwendet wird, distanziert der Alpin A4 die Wettbewerber besonders deutlich im Prüfpunkt Verschleiß: Die Tester belohnten den geringen Abrieb und die daraus resultierende Langlebigkeit mit der Traumnote 0,8. Der nächstbeste Pneu erreicht lediglich eine 1,8. Außerdem notierten die ADAC-Experten: „Bestnoten auf trockener und vereister Fahrbahn, besonders gut auf Nässe.“ Lediglich zwei weitere der 15 geprüften Reifen erreichen in dieser Dimension die „gut“-Bewertung.

In der Dimension 205/55 R 16 für Kompakt- und Mittelklassefahrzeuge lautet das Urteil der Tester: „Bestnote beim Verschleiß, besonders gut auf Schnee und Eis sowie auf trockener Fahrbahn.“ Neben dem MICHELIN Alpin A4 bewerten die ADAC-Experten lediglich vier weitere der insgesamt 16 getesteten Winter-Pneus als „gut“.
michelinalpina4.jpgDer ausgezeichnete Reifen ist für ein breites Fahrzeugspektrum konzipiert, das von Kleinwagen über Kompakt- und Mittelklassemodelle bis zu Familien-Van reicht. Er wird in 48 Größen von 14 bis 17 Zoll michelinbild4michaelkuesterleiterproduktkommunikation.jpgDurchmesser angeboten.
Der ADAC achtet bei seinen Tests besonders auf ausgewogene Eigenschaften. Nur Reifen, die in allen Kriterien anspruchsvolle Mindestanforderungen erfüllen, erhalten ein gutes Gesamturteil und gelten damit als besonders empfehlenswert. Der ausführliche Winterreifentest erscheint in der kommenden Ausgabe der ADAC Motorwelt (10/2012).

Michelin befürwortet die neue EU-Verordnung zur Reifenkennzeichnung

Die ab 01. November 2012 EU-weite Pflicht zum Reifenlabel sagt nicht alles zum Reifen aus. Dabei stehen die Reifenentwickler im Zielkonflikt, ihr Lastenheft: Fahrkomfort, Abtriebbild, Sicherheit, Kraftstoffkosten, Kilometerleistung, Umweltbilanz, CO2-Emission. Besonders Winterreifen, die für einen breiten Temperaturbereich und unterschiedlichste Fahrbahnbedingungen (Schnee, Eis, Glätte, trockene Fahrbahn, Kälte), erfordern für die Optimierung der Reifeneigenschaften erhöhten Aufwand und viel Zeit. Für Winterreifen wichtige Disziplinen (Bremsen, Traktion sowie Kurvenverhalten auf Schnee und Eis) erfasst das Label bisher nicht. Deshalb der Rat: Winterreifentest der Fachzeitschriften beachten!
Foto (5):Michelin,  P. Bohne (4)

Nachtrag 26.10.2012: MICHELIN PILOT ALPIN PA4 IST AUTO BILD SCHNEEKÖNIG UND ERHÄLT HÖCHSTE EMPFEHLUNG „VORBILDLICH“

PR Michelin/pb: Mit dem neuen MICHELIN Pilot Alpin PA4 hat in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal ein MICHELIN Winterreifen die Auto Bild Topwertung „Vorbildlich“ erreicht (Heft 43/2012). In den Schneedisziplinen ist der Spezialist für sportliche Fahrzeuge in der Größe 225/40 R 18 V der klare Testsieger und erhält die Note „1“. Zuvor (Heft 40/2012) hatte bereits der MICHELIN Alpin A4 für Kompakt- und Mittelklassefahrzeuge in der Dimension 205/55 R 16 die ausdrückliche Empfehlung der Redaktion und das Testsiegel „Vorbildlich“ erhalten.