Opel ADAM ROCKS erschließt ein neues Marktsegment. Cooler Typ: Robuster Outdoor-Look mit Stoffdach und neuem Dreizylinder-Turbo, Dank IntelliLink-Infotainment-System immer auf dem neuesten Stand.

Riga (pb): Die ADAM-Familie bekommt Zuwachs: Ob als abenteuerlustiges Open-Air-Mobil, als stylischer Trendsetter oder grenzenloser Individualisierungs-Champion, der neue Opel ADAM ROCKS wird vielen Rollen gerecht. Und begründet als dreitüriger urbaner Mini-Crossover mit 3,75 Metern Länge gleich sein eigenes, neues Marktsegment. Eigens dem ADAM ROCKS vorbehaltene Designs veredeln den Innenraum und verleihen ihm in Kombination mit dem serienmäßigen Swing Top Stoff-Faltdach ein ganz eigenes Charisma. Dazu kommt der komplett neue 1.0 ECOTEC Direct Injection Dreizylinder Turbo-Benziner mit 6-Gang SchaltgetriebeD
Das hochmoderne kompakte Kraftpaket, das bereits die Euro-6-Abgasnorm erfüllt, setzt mit außergewöhnlich geringer Geräusch- und Vibrationsentwicklung einen neuen Standard bei den Dreizylinder-Motoren. Das moderne IntelliLink-Infotainment-System von Opel inklusive schneller und einfacher Bedienung holt das Smartphone zu einem erschwinglichen Preis ins Cockpit. Ab September rollt der ADAM ROCKS zu den Händlern, Preis ab 15.990,-€.

„Die Kunden werden von der Kombination aus Freiluft-Fahrvergnügen, spritzigem neuen Motor und hochmoderner Vernetzung begeistert sein“, ist Opel Direktor Marketing Andreas Marx überzeugt. „Fast jeder der urbanen Crossover wird ein Unikat, die Fahrer werden kaum ein Fahrzeug auf der Straße finden, das genauso aussieht wie ihr eigenes. 18 Monate nach der Genfer Vorstellung des Adam Rocks ist die Produktion in Eisenach angelaufen“.
Opel ist auf dem Weg nach oben, hat aktuell einen Marktanteil von 7,3% in Deutschland erreicht. Dazu trugen die Modelle Insignia (+50%), Mokka (+27) und Cascada (+22) bei. Seit März 2013 wurden vom Opel Adam 35.000 Fahrzeuge hergestellt. (Erste Vorstellungen im autoreport-pb: 07.08.2012 und 28.08.13).
OPEL: „Umparken im Kopf“, d.h. auch Fußball (Klopp) und Motorsport (ADAC Opel Rallye Cup). Am 27./28. Oktober 2014 “Opel-Oktoberfest“, mit der Vorstellung von fünf neuen Opel-Modellen – .
Erleben Sie diesmal: den neuen Opel ADAM ROCKS, den neuen 1.0 SGE-Motor zum Probefahren,  den neuen Opel Vivaro, die neuen Opel Sondermodelle Style (Meriva, Zafira Tourer, Astra) und den Verkaufsstart des neuen Opel Corsa.

opelrocksbild1riga.jpg - 37.40 Kb     opelrocksbild2.jpg - 38.43 Kb     opelrocksbild3.jpg - 38.97 Kb     opelrocksbild4cockpit.jpg - 37.93 Kb

Das swingt: Interieur mit Esprit und erschwinglichem IntelliLink-System

Innen wie außen steht der ADAM ROCKS für pure Abenteuerlust. Die anthrazitfarbene Schutzverkleidung unterstreicht seinen robusten, muskulösen Charakter. Silberfarbene Unterfahrschutz-Elemente vorn und hinten sowie ein markantes, verchromtes Auspuffendrohr machen das scharfe Karosseriedesign komplett. Mit frischen Farben wie „Diamond Yellow“ und unterschiedlichsten Dachgestaltungsmöglichkeiten steht der ADAM ROCKS in Sachen Personalisierbarkeit seinen Individualisierungs-Champion-Brüdern in nichts nach. Mit seinem Swing Top Stoff-Faltdach eröffnet der ADAM ROCKS neue Horizonte wann immer dem Fahrer der Sinn danach steht.
Das preisgekrönte IntelliLink-System von Opel mit seinen multimedialen Vernetzungsmöglichkeiten darf natürlich auch im ADAM ROCKS nicht fehlen. Das Infotainment-System ist sowohl mit Android- als auch Apple iOS-Geräten kompatibel, es ist mit 300,-€ auch äußerst erschwinglich.

Der rockt: Komplett neuer 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo mit 90 und 115 PS

Unter der Haube des Opel ADAM ROCKS feiert eine komplette Neuentwicklung Premiere. Neben den bekannten Saug-Benzinern mit 1,2 und 1,4 Litern Hubraum im Leistungsspektrum von 51 kW/70 PS bis 74 kW/100 PS bietet Opel erstmals den 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo an. Der vollständig aus Aluminium gefertigte Dreizylinder leistet 66 kW/90 PS. In der Topversion bringt es der höchst effiziente Direkteinspritzer sogar auf 85 kW/115 PS. Während die Vierzylinder-Motoren an ein Fünfgang-Getriebe gekoppelt sind, wird die Kraft der beiden 1,0-Liter-Turbotriebwerke mithilfe eines neuen reibungsarmen Sechsgang-Getriebes portioniert.
Der Kraftstoffverbrauch sinkt mit dem 66 kW/90 PS-Motor auf bis zu 4,5 Liter pro 100 Kilometer respektive 5,1 Liter (85 kW/115 PS) Super 95 (Werksangabe).
Das Fahrwerk wurde auf das erweiterte ADAM ROCKS-Einsatzspektrum hin modifiziert. Den Offroad-Charakter des ADAM ROCKS unterstreicht die um 15 Millimeter angehobene Karosserie – damit bietet der kleine Crossover eine Bodenfreiheit von rund 14 Zentimetern.

Fazit nach ersten Fahrkilometern: Entsprechend abgestimmten Federn, Dämpfer, Stabilisatoren und eine angepasste Auslegung der Lenkung sorgen für optimale Fahrdynamik. Der optisch kraftvolle Auftritt des Opel ADAM ROCKS wird durch visuelle Farbgebung unterstützt, eine Vielzahl Gestaltungsmöglichkeiten für den individuellen Kundengeschmack wird offeriert. Der Rocks ist eine bunte, vielseitige Perle im Adam-Programm. Foto (4): P. Bohne