Audi Ringe Bild 1München (pb): Der A3 von Audi ist ein Erfolgstyp – seit einem Jahrzehnt. Im Jahre 1996 gab dieAudi Logo A3 Bild 2 erste Generation dieses kompakten Audi-Modells ihr Debüt und erschoss sich ein eigenes Marktsegment: Premium-Kompakt. 2003 präsentierten die Ingolstädter die zweite Generation des A3, ein Jahr später folgte der A3 „Sportback“ mit fünf Türen. Im Frühjahr 1999 erschien mit dem S3 ein kompakter Sportler, zunächst mit 1,8-Liter Benziner und 210 PS. 2001 dann sogar mit 225 PS.


Audi A3 Bild 3Jetzt neu: der A3 als Premium-Sportler. Emotionales Design, hohe Dynamik und die sprichwörtliche Audi-Qualität kennzeichnen den Audi A3 als Premium-Sportler in der Kompaktklasse. Starke Vierzylindermotoren und ein Sechszylinder, der 184 kW (250 PS) leistet, der permanente Allradantrieb quattro und das Doppelkupplungsgetriebe S tronic (je nach Version) sorgen gemeinsam mit dem aufwändigen Fahrwerk für eine Sportlichkeit, die Maßstäbe setzt.
Neben der dreitürigen Karosserievariante steht der fünftürige A3 Sportback zur Wahl; er wendet sich an Kunden, die eine Symbiose aus hoher Dynamik mit großzügigem Raumangebot und maximaler Alltagstauglichkeit suchen. Mit 350 bis 1.870 Liter Volumen bietet der A3 Sportback den größten Kofferraum seiner Klasse. Für den vielseitigen Sportback sind auch eine Dachreling, ein Panorama-Schiebedach und ein Ladeboden zum Wenden optional im Angebot.
Der Audi A3 Sportback bietet die ganze Athletik des Dreitürers, offeriert aber – neben den beiden Fondtüren – mehr Raum und Variabilität. Seine Karosserie misst 4,29 Meter in der Länge gegenüber 4,21 Meter beim A3, was zu einem Plus von 20 Litern Kofferraumvolumen führt. Audi A3 Sportback Bild 4
Hightech: der optionale Parkassistent. Bei langsamer Fahrt (unter 30 km/h) erfasst das System Längs-Parklücken am Straßenrand. Ist die Parklücke groß genug, um rückwärts einzuparken, erscheint ein entsprechender Hinweis im Fahrerinformationssystem, nach Einlegen des Rückwärtsganges und Gasgeben parkt das Auto selbständig ein. Aus Sicherheitsgründen muss der Fahrer nur Fahrpedal (Gas), Kupplung und Bremse bedienen, das Einlenken übernimmt der Parklenkassistent.
Auch an der dynamischen Speerspitze der A3-Familie gibt es Bewegung: Neben den S3 tritt der S3 Sportback an. Dessen 2.0 TFSI Motor leistet 195 kW/265 PS. Der Turbo-geladene Direkteinspritzer katapultiert den S3 Sportback in die exklusive Klasse der kompakten, schnellen Sportwagen. Insgesamt stehen acht Motorisierungen zur Auswahl, sechs von ihnen sind Vierzylinder-Direkteinspritzer mit Turboaufladung. Ihre Kürzel TFSI und TDI symbolisieren die geballte Kraft der Audi-Motorentechnologie. Leistung Benziner: 102 bis 250 PS. Beide 2,0-Liter TDI sind nunmehr mit neuer Common-Rail-Einspritzung ausgestattet (140 und 170 PS), ein dritter Diesel mit 105 PS verbraucht in der Version 1.9 TDI e nur 4,5 l pro 100 km. Preis neuer A3 ab 20.350,-€.
Audi A3 Cockpit Bild 5Fazit nach ersten Fahrkilometern: Fahrspaß bietet die Modellfamilie A3/S3 wie erwartet reichlich, insbesondere natürlich der S3. Vielseitig einsetzbar für Familie und Freizeit der A3 Sportback, beeindruckend das neue Doppelkupplungsgetriebe S tronic. Foto (5): P. Bohne