Vorsprung durch Technik – Mehr Motoreffizienz, weniger Verbrauch für die neuen Sportlimousinen S4 und S4 Avant.

audis4bild1.jpgLlugmajor (pb): Audi krönt seine erfolgreiche A4-Baureihe mit den Sportmodellen S4 und S4 Avant. Äußerlich dezent an neuen Schürzen, Außenspiegeln in Aluoptik, 18-Zoll-Felgen, vier Auspuffrohren und kleinen Heck- Spoilern erkennbar, nutzen sie die neue Triebwerksanordnung, mit der die Vorderachse um 15,4 Zentimeter nach vorn rückt und so die Achslastverteilung ausgleicht. Dabei wirkt der Allradantrieb für ein besonders agiles Fahrverhalten zu 60 Prozent auf die Hinterräder. Dabei sorgt das neue Sportdifferenzial für eine situationsabhängige Kraftverteilung zwischen beiden Hinterrädern. audis4bild3.jpg
Angetrieben werden die beiden Spitzensportler vom neuen 3-Liter V6-Benziner, der mit Turbolader und Benzindirekteinspritzung stolze 333 PS und 440 Nm aufweist sowie im Durchschnittsverbrauch mit 9,7 (Avant 9,9) Liter Superbenzin pro 100 Kilometer glänzt.
Spitzenwerte für die nunmehr fünfte Generation der S4-Baureihe – 75.000 S-Modelle wurden seit 1990 verkauft – und eine Kraftstoffverbrauchssenkung um 27% zum Vorgängermodell. In der Ausstattung mit DSG beträgt der Verbrauchswert nochmals 0,3 Liter weniger.
audis4bild2.jpgBei Audi stammt das Kürzel „S“ unmittelbar aus dem Motorsport und taucht 1985 erstmals auf einem Wettbewerbswagen in der Rallye-WM auf – dem legendären S1. Das Coupe, die letzte Entwicklungsstufe des Sport quattro, war ein ans äußerste Limit getriebenes High-Tech-Sportgerät. Es stellte seinem Pilot rund 370 kW/500 PS Leistung zur Verfügung. 1990 fand der Buchstabe S dann den Weg in die Serie, im Coupe S2 leistete der Fünfzylinder Turbomotor 220 PS. 1992 folgte der S2 Avant, ein Jahr später die Limousine S2.
Auch vom ersten Audi A4 (1994) entstanden ab 1997 zwei S-Modelle, statt Fünfzylinder Turbomotor nunmehr mit einem Biturbo-V6 (2,7-Liter/265 PS). Anfang 2003 erfolgte eine Aggregat Umstellung auf Saugmotor, der 4,2-Liter V8 leistete 344 PS/410 Nm.
Die nun neue fünfte S-Baureihe ist mit natürlich mit dem bekannten quattro-Antrieb ausgestattet, kann mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder der innovativen Siebengang S tronic geordert werden. Sportfahrwerk und Hochleistungsbremsanlage sowie optional das neue Sportdifferenzial und das Fahrdynamiksystem Audi drive select verdeutlichen den Slogan „“Vorsprung durch Technik“ abermals recht eindeutig. Auf dem kleinen audis4bild6.jpgRundkurs des Circuito Mallorca konnten sich die internationalen Motorpresse- Journalisten eindrucksvoll von den technischen Leistungen der neuen S4-Baureihe nachhaltig überzeugen.
In den Handel kommen die Boliden im I. Quartal 2009 zu Preisen von 50. 950,- und 52.600,- € (Avant).  Foto (4): P. Bohne