Attraktives Design, fortschrittliche Technologien und ein Gesamtpaket, das die Erwartungen der Kunden weit übertrifft. Hyundai Chef-Designer Peter Schreyer präsentiert den ix35-Nachfolger.

Berlin (PR-Info/pb):  Mit dem neuen Tucson macht Hyundai einen weiteren großen Schritt nach vorne. Das Kompakt-SUV setzt eine Erfolgsgeschichte fort, die mit der Markteinführung des ersten Santa Fe in Europa im Jahr 2001 begann. Seitdem hat Hyundai mehr als eine Million SUV an europäische Kunden ausgeliefert – eine Zahl, die die Kompetenz des Automobil-herstellers in diesem weiterhin wachsenden Marktsegment unterstreicht. Im vergangenen Jahr machte das C-SUV-Segment 22% des gesamten Hyundai Absatzes aus. Dies zeigt, welch wichtige Rolle der neue Tucson für den Automobilhersteller spielt. Hyundai hat für die Entwicklung der Marke in Europa hohe Ziele. Der neue Tucson ist ein zentrales Modell der Fahrzeugpalette.

Ungewöhnliche Dynamik
Das Design des neuen Hyundai Tucson ist von einer in diesem Segment einzigartigen Athletik geprägt. „Diese athletische Präsenz des Tucson erreichen wir durch fließende Oberflächen, markante Proportionen, scharfe Linien und – besonders wichtig – die jüngste Interpretation des Hyundai Hexagonal-Kühlergrills“, erläutert Peter Schreyer, Chefdesigner der Hyundai Motor Group. Der neue Tucson verbindet das kraftvolle Profil eines SUV mit einer gewissen Leichtigkeit und Agilität. Die Frontpartie wird dominiert vom Hexagonal-Kühlergrill. Dieses charakteristische Hyundai Designmerkmal verbindet sich mit den LED- Scheinwerfern und betont die eigenständige Identität des Tucson. Der flügelförmig wirkende Stoßfänger mit integrierten LED-Tagfahrleuchten unterstreicht die Breite des Fahrzeugs. Über das klar gestaltete Heck spannen sich ausgehend von den hinteren Radhäusern horizontale Linien, die von den schmalen Rückleuchten zusätzlich betont werden.

Eleganz und Ergonomie im modernen Interieur
Hochwertige Soft-Touch-Materialien an allen Oberflächen prägen den Qualitätseindruck im Innenraum. Die ergonomische Gestaltung garantiert eine ebenso einfache wie angenehme Nutzung aller Funktionen. Die horizontal ausgerichtete Mittelkonsole ist geprägt von moderner Einfachheit. In besonders edler Ausführung präsentiert sich das Interieur mit der optional verfügbaren Lederausstattung in elegantem Weinrot.

Effizientes Packaging – intelligente Raumausnutzung
Der neue Hyundai Tucson wird auf einer komplett neuen Plattform gebaut, die ein cleveres Packaging ermöglicht und so für ein ausgezeichnetes Verhältnis zwischen Außen- und Innenabmessungen und für großzügige Platzverhältnisse im komfortablen und luftig wirkenden Innenraum sorgt. Der Kofferraum bietet bei aufgestellten Sitzen ein Gepäckvolumen von stattlichen 513 Litern.

Maßgeschneiderter Komfort und moderne Konnektivität
Features wie beheizbare und belüftete Sitze mit verlängerten Sitzpolstern gewährleisten ein hohes Maß an Komfort. Praktischen Alltagsnutzen bieten attraktive Ausstattungsmerkmale wie die elektrische Heckklappenautomatik und der automatische Einparkassistent, der paralleles und Quereinparken ermöglicht. Das neue Navigationssystem arbeitet mehr als dreimal so schnell wie die bisherige Generation und ist zudem mit einem kostenlosen Sieben-Jahres-Abonnement der TomTom Live Services ausgerüstet.

hyundaitucsonbild1skizze.jpg - 37.28 Kb     hyundaitucsonbild2modell.jpg - 37.23 Kb     hyundaitucsonbild3peterschreyer.jpg - 37.78 Kb     hyundaitucsonbild4.jpg - 38.27 Kb

Lückenlose Sicherheit – aktiv und passiv
Der neue Hyundai Tucson gehört in Sachen Sicherheit zu den am besten ausgestatteten Fahrzeugen seiner Klasse. Eine Vielzahl neuer Technologien sorgt für ein Höchstmaß an aktivem und passivem Schutz. Dazu zählt beispielsweise der Autonome Bremsassistent mit Fußgängererkennung, der bei einem drohenden Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug oder mit einem Fußgänger den Fahrer warnt und eine automatische Notbremsung einleitet. Der Spurhalteassistent hält das Fahrzeug mit Lenkkorrekturen proaktiv in der richtigen Spur, während der Cross Traffic Assistent per Radar den rückwärtigen Bereich des Fahrzeugs in einem 180-Grad-Winkel überwacht und den Fahrer vor kreuzendem Verkehr warnt. Zudem kontrolliert der Tucson mit der Toter-Winkel-Erkennung die seitlichen Bereiche neben dem Fahrzeug und erkennt Verkehrsschilder, um den Fahrer beispielsweise auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hinzuweisen.

Umfangreiche Motorenpalette
Für den neuen Hyundai Tucson steht eine breite Motorenpalette zur Verfügung. Sie umfasst die Benzinmotoren 1.6 GDI mit 99 kW/135 PS und 1.6 T-GDI mit 130 kW/176 PS sowie drei Dieselmotorisierungen: einen 1,7-Liter-Motor mit 85 kW/115 PS und einen 2,0-Liter-Diesel in zwei Leistungsstufen mit 100 kW/136 PS und 135 kW/184 PS. Der 130 kW/176 PS starke Turbo-Benziner ist neu im Motorenprogramm und wird wahlweise mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 7DCT oder einem manuellen &-Ganggetriebe angeboten. Alle Motoren wurden im Hinblick auf Leistungsentfaltung und Effizienz optimiert und erfüllen die Grenzwerte der Abgasnorm Euro 6.

In Europa für Europa produziert
Der Hyundai Tucson für den europäischen Markt konzipiert, er läuft im Hyundai Werk in der Tschechischen Republik vom Band. Hyundai unterstreicht damit einmal mehr sein Bekenntnis zu Europa – und zu kompromissloser Qualität: Denn jeder neue Tucson wird mit dem in der Automobilbranche wegweisenden Rundum-Sorglos-Paket von fünf Jahren Fahrzeuggarantie ohne Kilometerbegrenzung ausgerüstet.
Nach seiner Publikumspremiere auf dem Genfer Automobilsalon (3. bis 15. März 2015) wird der neue Hyundai Tucson in der zweiten Jahreshälfte 2015 auf dem europäischen Markt eingeführt. Preis: noch offen – aber wohl im Preisniveau des alten ix35. Foto (4): P. Bohne