Man wächst mit seinen Erfolgen. Der Skoda Superb Combi, eine wahre Größe für Passagiere und Gepäck.

skodasuperbcombibild1.jpgMainz (pb): Der Skoda Superb Combi, die elegante und höchst geräumige Variante der im vorigen Jahr eingeführten Superb Limousine (Vorstellung autoreport-pb vom 23.05.2009 und 12.07.2008), präsentiert sich ebenso formvollendet wie multifunktional und bereichert das Angebot in der Oberen Mittelklasse. Einmal mehr setzt die tschechische Traditionsmarke Maßstäbe in Sachen Raum und Komfort. Der Superb Combi hat dabei den Blick aufgrund höchster Material-Qualität, sorgsamster Verarbeitung und einem breit gefächerten Angebot leistungsstarker und sparsamer Motoren auch auf höher angesiedelte Wettbewerber gerichtet. Drei Ausstattungsstufen stehen zur Auswahl, Comfort, Ambition und Elegance, hinzu kommen fünf Triebwerke, zwei Diesel und drei Benziner. Sie bieten ein Leistungsspektrum von 92 kW (125 PS) bis 191 kW (260 PS). Ausgewählte Aggregate werden mit DSG-Getriebe angeboten. Der Allradantrieb mit einer Haldex-Kupplung der vierten Generation kann mit den Motoren 1,8 TSI und 2,0 TDI CR (125 kW/170 PS) kombiniert werden, beim 3,6 FSI ist das variable 4×4-System serienmäßig an Bord.
Der Einstieg in die Modellpalette des Superb Combi beginnt bei 23.950,-€ für den 1,4 TSI mit 92 kW (125 PS). Bereits in der Superb Limousine begeisterte dieses verbrauchsarme Benzin-Triebwerk, Durchschnittsverbrauch für den Kombi: 6,9 l/100 km. Noch sparsamer das neue Vierzylinder Common-Rail-Triebwerk 2,0-Liter TDI, es begnügt sich mit 5,9 Liter Diesel/100 km.
skodasuperbcombibild2.jpgDas Design des Superb Combi ist unverwechselbar. Vorn weist das typische Škoda Gesicht mit dem markanten Kühlergrill eindeutig die Familienzugehörigkeit aus, die formvollendete Heckpartie mit dem Rückleuchten-Design in Form eines „C“ und eine dynamische Silhouette abgerundet durch die serienmäßige Dachreling lassen den Superb Combi aus dem aktuellen Marktangebot deutlich herausragen.
Der neue Superb Combi ist 4838 Millimeter lang, 1817 Millimeter breit und 1481 Millimeter hoch. Rechnet man die serienmäßige Dachreling, die in zwei Farben angeboten wird, dazu, beträgt die Fahrzeughöhe 1510 Millimeter. Mit seinem überdurchschnittlichen Ladevolumen markiert der Superb Combi Bestwerte: Der Kofferraum fasst 633 Liter (603 Liter inklusive Reserverad) – bei umgeklappten hinteren Sitzen sogar 1865 Liter (1835 Liter inklusive Reserverad). Die Breite der Heckklappenöffnung erlaubt auch das Verstauen großer Transportgüter. Die niedrige Ladekante von nur 600 Millimetern Höhe über der Fahrbahn ermöglicht ein bequemes Be- und Entladen. Diese Daten machen ihn zum Meister seiner Klasse.
Die ausgewogenen Proportionen des Superb Combi lassen auf Anhieb den praktischen Nutzwert des großen Kombi erkennen. Der lange Radstand und die einen schwungvollen Bogen beschreibende Dachlinie vermitteln einen Eindruck von seinen inneren Werten: optimale Raumverhältnisse für Passagiere und Gepäck.skodasuperbcombibild2a.jpg
Der Superb Combi weist eine ganze Reihe von simply cleveren Detaillösungen auf. Zum ersten Mal wird ein Modell der Marke mit einem schlüssellosen Zugangs- und Start-System ausgestattet: Bei „KESSY“ korrespondiert ein Transponder im Schlüsselgehäuse mit dem Sender im Fahrzeug und entriegelt bei Berühren des Türgriffs das Schloss. Die Verriegelung ist ebenfalls möglich, ohne dass Schlüssel oder Funkfernbedienung der Zentralverriegelung genutzt werden müssen. Der Druck auf eine Taste am Türgriff verriegelt die Tür. Der Motor wird über eine Taste rechts an der Lenksäule gestartet und abgestellt. skodasuperbcombibild1a.jpg
Ein automatisches Gepäckraumrollo erleichtert das Beladen des großzügigen Kofferraums. Auf Wunsch öffnet sich die Heckklappe elektrisch. Eine zusätzliche Lampe im Rahmen der Klappe beleuchtet nicht nur den Gepäckraum, sondern auch den Boden hinter dem Superb Combi, was die Trittsicherheit verbessert und gegebenenfalls vor dreckigen Schuhen oder gar nassen Füssen schützt. Für zusätzliches Licht sorgt eine LED-Taschenlampe seitlich im Kofferraum. Hier sitzt sie in ihrer Ladestation. Dank Akku-Betrieb ist sie stets bereit für den mobilen Einsatz.
Optional wird ein variabler Kofferraumboden angeboten, dieser lässt sich bei Bedarf leicht über die hinteren Stoßfänger ausfahren. Das Einladen von sperrigem Gepäck wird hierdurch wesentlich erleichtert. Zudem sorgt ein Ensemble aus Netzen, Haken und Aluminiumschienen dafür, dass empfindliches oder schweres Gepäck während der Fahrt am gewünschten Platz verweilt.
Ein optional erhältliches Panoramaschiebedach schafft eine helle und luftige Atmosphäre im Innenraum. Diese serienmäßigen beziehungsweise auf Wunsch verfügbaren Ausstattungen verleihen dem Superb Combi neben weiteren Sicherheit oder Komfort schaffenden sowie die Optik aufwertenden Details eine Spitzenposition im Markt der Mittelklasse Limousinen und Kombis.
skodasuperbcombibild3cockpit.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Mit der Markteinführung am 23. Januar 2010 erfüllt Skoda den Wunsch vieler Kombi-Fans für ein Fahrzeug mit viel Platz, Ladekapazität und attraktiven Preis. Erstaunlich souverän bewegt der 125 PS 1,4-Liter TSI Motor den großen Kombi über Landstraße und Autobahn. Neben dem 2,0-Liter TDI CR (140 PS) mit DSG (Preis 30.250,-) meine Empfehlung zur Motorisierung des neuen Skoda Superb Combi.

Foto (5): P. Bohne