Neuer Golf Variant (Kombi) wird jetzt auch mit Allradantrieb angeboten.

Logo: VW Golf Variant 4MotionSalzburg (pb): Wer mit dem Auto querfeldein  fahren, größere  Steigungen bewältigen oder einen Anhänger ziehen muss, kommt nun auch beim Golf Variant 4Motion zum Zuge. VW stattet den auf der Basis des Jetta rollenden Kombi mit seinem Stauraum von 1550 Liter nun ebenfalls mit dem Allradantrieb 4Motion aus. Motorisch aber ist die Allrad-Antriebsvariante begrenzt auf die Ausrüstung mit dem 1,9-Liter TDI-Motor. Der mit Partikelfilter ausgerüstete Turbo-Diesel leistet 77 kW/105 PS und ist gekoppelt mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe. Der Golf Variant TDI 4Motion wird mit einem Normverbrauch von nur 6,0 LiterVW Golf Variant 4Motion, Passstraße Postalm Diesel pro 100 Kilometer angegeben. Der mit Haldex-Kupplung arbeitende Allradantrieb kann im Extremfall bis nahezu 100 Prozent der Antriebskraft an die Hinterräder übertragen. Die Haldex-Kupplung bietet den entscheidenden Vorteil, dass sie elektronisch gesteuert werden kann und sehr schnell reagiert. Sobald die Haldex-Kupplung Schlupf an den Vorderrädern erkennt, wird entsprechend mehr Antriebsmoment an die Hinteräder weitergeleitet. Mit dem neuen Antrieb kann der VW Golf Variant 4Motion, Parkplatz Postalm auf 1.350 Meter HöheGolf Variant 4Motion gebremste Anhänger bis 1.500 Kilogramm ziehen, das sind 100 Kilo mehr als beim Modell mit reinem Frontantrieb.
Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 185 km/h, in 12,8 Sekunden beschleunigt der Golf Variant 4Motion von 0 auf 100 km/h. Sein Einstiegspreis wird mit 23.775,- € angegeben. Foto (4): P. Bohne
Cockpit VW Golf Variant 4MotionFazit nach ersten Fahrkilometern: Im Salzburger Land lag eine Woche nach Ostern auf dem Weg hoch zur Postalm rechts und links der Passstraße noch tüchtig Schnee. Leider war der Fahrweg geräumt, sonst hätte der 4Motion-Antrieb seine Vorteile voll ausfahren können. Der 1,9-Liter TDI PD mit Partikelfilter kommt aus dem Golf BlueMotion, ist sparsam und trotzdem durchzugsstark (250 Nm). Das 6-Gang-Schaltgetriebe ist gut abgestimmt und lässt sich ruckelfrei schalten. Der Allradantrieb vermittelt zusätzliche Fahrsicherheit, insbesondere bei Nässe und Glätte.