Seit 25 Jahren sind allradangetriebene Transporter und Busse ein fester Bestandteil der Produktpalette von VW-Nutzfahrzeuge. Die neue T5-Generation steht jetzt auch mit Allrad und Automatikgetriebe (DSG) zur Auswahl.

t5flaggebild1b.jpgMünchen/Tegernsee (pb): Jubiläum: 25 Jahre Allrad-Nutzfahrzeuge in der Produktpalette von Volkswagen. Anfangs auf eine Motorisierung und Getriebeart beschränkt, ließ sich die Allradversion zusehends mit immer mehr t2bild3.jpgAusstattungsmerkmalen kombinieren. Seit der neuen T5-Generation (Vorstellung autoreport-pb 29.12.09 und 14.01.10) ist jetzt auch erstmals die Verbindung von Allrad und Automatikgetriebe (DSG) gegeben.
Für den 4MOTION mit 6-Gang-Schaltgetriebe stehen generell die TDI-Motoren mit 103 kW/140 PS und 132 kW/180 PS Leistung zur Verfügung. Anders bei der erstmals von Volkswagen Nutzfahrzeuge angebotenen und für den Caravelle, Multivan und Transporter vielfach nachgefragten Kombination von Automatik (DSG) plus Allradantrieb. Sie gibt es in der Version mit 180 PS. Das gleiche gilt ab Juni 2010 auch für den California, dabei vereint das 7-Gang-DSG den Komfort einer konventionellen Automatik mit dem effizienten Wirkungsgrad eines manuellen Schaltgetriebes.
t5bild6.jpgDas ebenso wirtschaftliche wie komfortable DSG ermöglicht eine neue Dimension der Schaltagilität. Die Gangwechsel erfolgen innerhalb weniger Hundertstelsekunden und ohne jegliche Zugkraftunterbrechung. Konsequenter als jedes andere Automatikgetriebe bringt das DSG dabei die Themen Nachhaltigkeit, Sportlichkeit und Komfort auf einen Nenner. Keine andere Automatik arbeitet derart sparsam, schnell und präzise. Der siebte Gang des neuen DSG wurde als Overdrive – also besonders lang übersetzt – ausgelegt. Das senkt vor allem auf der Autobahn die Drehzahl und damit den Verbrauch, die Emissionen und die Geräusche.
Den modernsten Stand der Entwicklung bildet auch der weiter verbesserte 4MOTION-Allradantrieb der neuen Transporter-Baureihe ab. Die jüngste Generation der reibungsoptimierten Lamellenkupplung setzt in punkto Traktion, Sicherheit, Komfort und Wirtschaftlichkeit Maßstäbe. Sie besitzt im Gegensatz zum bisher eingesetzten, mechanisch geregelten Haldex2-Modul eine elektronische Steuerung.
Der Antrieb der Haldex-Kupplung erfolgt über die Kardanwelle, im Extremfall ist eine Drehmomentverteilung von bis zu 100 Prozent an die Hinterachse möglich. t5bild4.jpg
Die Kupplung selbst setzt die Befehle der Steuerelektronik extrem schnell um. Und das verbessert nicht nur die Traktion in schwierigem Gelände und auf rutschigem Untergrund, sondern generell die aktive Sicherheit. Registrieren beispielsweise die Rad-Sensoren Schlupf an der Vorderachse, wird Antriebsmoment bereits an die Hinterachse geleitet, noch bevor sich ein Untersteuern einstellen kann. Insgesamt berücksichtigt die Steuerelektronik fast 40 verschiedene Signale, darunter auch Lenkwinkel, Gierraten, Gaspedalstellung und Motordrehzahl. Der Traktionsverlust einzelner Räder wird von der elektronischen Differentialsperre EDS per aktiven Bremseingriff verhindert. Optional bietet t5logobild1a.jpgVolkswagen Nutzfahrzeuge für das 4MOTION-System aber auch eine mechanisch wirkende Differentialsperre für die Hinterachse an, die auch abseits befestigter Straßen für ein Maximum an Traktion sorgt. Das weiterentwickelte ESP wird nun beim Einlegen der Hinterachsquersperre nicht mehr stillgelegt.

Für den Pritschenwagen hält die Business Unit Spezialfahrzeuge weitere Accessoires parat. So ist neben einem Überrollbügel hinter dem Fahrerhaus auch eine Seilwinde, die auf dem Ladeboden montiert wird, im Programm.
Gespeist über eine Zweitbatterie stellt der Windenmotor eine Leistung von 0,7 kW und eine Zugkraft von 1.360 Kilogramm zur Verfügung. Eine Umlenkrolle am Überrollbügel erweitert den Aktionsradius. Foto (6): P. Bohne

t5bild5.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Alle Turbodiesel des T5 wurden durch die neue Euro-5-Motorengeneration mit neuester Common-Rail-Einspritzung ersetzt. Diese 2,0-Liter Vierzylinder Turbo-Aggregate zeichnen sich durch eine durchschnittlich 10% Verbrauchsreduzierung aus und gefallen mit hoher Durchzugskraft. Preis 4Motion Multivan Startline ab 37.316,02 €, 4Motion DSG Multivan Comfortline ab 52.395,70 €.