Volvo C30 und C70 starten mit neuer Diesel-Power in den Autofrühling 2008. Schwedisches Kraftpaket C30 D5 mit 180 PS, Cabrio C70 mit sparsamen 2,0-Liter Turbo-Dieselmotor

Gavi (I) pb: Volvo präsentierte Ligurien einen verbrauchsgünstigen 2.0 Dieselmotor im C70 Cabrio, im Kompaktmodell C30 D5 ein Sechsgang-Schaltgetriebe und neue Volvo Sicherheitssysteme.

Sicheres und sparsames Open-Air-Feeling im Volvo C70 2.0D

Volvo C70 Cabrio Bild1Modellerweiterung bei Volvo`s C70 Cabrio. Ab sofort steht ein sparsamer 2,0-Liter Dieselmotor mit 136 PS (100 kW) zur Auswahl. Bei dieser neuen Einstiegsmotorisierung handelt es sich um einen Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung, serienmäßig mit Rußpartikelfilter. Das maximale Drehmoment von 320 Nm des 2.0D-Aggragates erlaubt in Verbindung mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ein entspanntes Cruisen mit sparsamen Verbrauch. Bei nur 6,1 Liter Verbrauch auf 100 Kilometern bietet der Volvo C70 2.0D ein Open-Air-Vergnügen in besonders wirtschaftlicher Form. Für das viersitzige Cabrio mit dreigeteilten Stahldach stehen außerdem drei Fünfzylinder Benzinmotore (140 – 230 PS) und ein Fünfzylinder Diesel mit 180 PS zur Option.

6-Gang-Schaltgetriebe für Top-Diesel Volvo C30 D5

Volvo C30 D5 Bild2Volvo`s Kompaktmodell C30 D5 ist jetzt auch mit einem 6-Ganggetriebe, gekoppelt mit dem leistungsstarken 2,5-Liter Fünfzylinder Dieselmotor (180 PS) verfügbar. Er macht Dank 400 Nm Drehmoment den kleinen kompakten Volvo zu einem effizienten Sportler, beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 7,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des Volvo C30 5D liegt bei satten 225 km/h, der Durchschnittsverbrauch beträgt nur 6,2 Liter Diesel auf 100 Kilometern. Alternativ kann der Volvo C30 D5 auch mit einem Fünf-Gang-Automatikgetriebe inklusive Geatronic-Funktion ausgestattet werden. Das Einspritzsystem der dritten Generation des 2,5-Liter Common-Rail-Motors ist Garant für für hohe Leistung, gute Wirtschaft-lichkeit und geringe Schadstoff-emisson. Das kurz bauende Sechs-Gang-Schaltgetriebe (M66) verfügt über vier Wellen (eine Antriebs-welle, drei Vorgelegewellen) und speziell auf den Fünfzylinder Dieselmotor abgestimmte Über-setzungsverhältnisse. Da kommt eine ganze Menge Fahrspaß zum Einsatz.
Foto (2): P. Bohne