Weimar (pb): Audi läutete im Juni in der Erfolgsgeschichte seiner Modellreihe A6 ein neues Kapitel ein.

Mit innovativen Antriebslösungen und zahlreichen Verbesserungen an Design und Ausstattung, an Karosserie und Fahrwerk rollen Limousine und Avant an den Neustart.Start hatte die A6-Baureihe 1997 (Limousine) bzw. 1998 der A6 Avant. Die Verkaufszahlen des A6 sprechen für sich, 586.895 setzte Audi weltweit ab, davon alleine 238.286 bis Ende 2000 in Deutschland. Die wichtigsten Attribute sind längst zum Synonym für den Audi-typischen Vorsprung durch Technik geworden: der permanente Allradantrieb quattro, die sparsamen, leistungsstarken TDI-Motore und seit 1999 die wegweisende multitronic.

Dieses stufenlose Automatikgetriebe, das Ökonomie und Sportlichkeit eines Schaltgetriebes mit dem Komfort einer Automatik verbindet, glänzt im neuen A6 nachhaltig. Mit ihr wird das Fahren des Audi A6 zur wahrhaften Freude, egal ob im sportlichen Fahrstil oder eher ruhiges Dahingleiten angesagt ist. In Deutschland lag die Nachfrage im Jahre 2000 bei 47% für den TDI und Allradantrieb, 53 % der Käufer entschieden sich für die Automatik. Noch 1997 wählte nur jeder dritte A6-Fahrer ein Fahrzeug mit Automatik, doch mit Einführung der stufenlosen multitronic stieg dieser Anteil auf über 50%.

Für den neuen modifizierten A6 werden folgende neue Antriebsquellen angeboten: 1.9 TDI mit P/D-Technik (130 PS), 2.5 V6 TDI (155), 2.0 Vierzylinder (130), 3.0 V6 (220). Spitzenmodelle sind die leistungsstarken 2.7T V6 (Biturbo/250 PS) und der 4.2 V8 mit 300 PS bzw. 340 PS im S6. Fünf Motore sind mit der multitronic verfügbar. Vier Benziner (2.0, 1.8 Turbo, 2,4 und 3.0) und erstmalig weltweit der V6 TDI 2,5-Liter mit 155 PS. Ein neuer Tandem-Bremskraftverstärker mit Bremsassistent verkürzt den Bremsweg um 8%, dies entspricht einer Fahrzeuglänge und kann lebensrettend sein. Kennzeichen des neuen Audi A6: Frontpartie mit doppelten Kühlergrill und Klarglas Scheinwerfer.

Auf Wunsch bietet die Ausstattungsliste des A6 im Abschnitt Elektronik einige Highlights besonderer Prägung: so ein Navigationssystem welches gekoppelt mit dem Radio Symphony in der Lage ist, über TMC (Traffic Message Channel) eine dynamische Routenführung zu öffnen. Damit wird ein Umfahren von Staus gewährleistet. Das elektronische Fahrtenbuch Audi logbook ist weltweit das erste System seiner Art, das bereits ab werk erhältlich ist. Gespeist von den Datenj des Navigationssystems, trägt logbook selbsttätig Start- und Zielort jeder Fahrt in ein Speichermedium ein und der Fahrer kann bereits an Bord zwischen Dienst- und Privatfahrt unterscheiden. Ein Ausdruck ist dann am heimischen PC möglich, alle für das Finanzamt erforderliche Daten werden erfasst, die handschriftliche Führung eines Fahrtenbuches entfällt. Ideal für Geschäftsreisende.

Nach ersten Fahrkilometern im neuen Audi A6 haben mich besonders beeindruckt: der TDI V6 multitronic und natürlich das Spitzen-Modell V8

Foto: Audi

Peter Bohne