Revolutionäre Evolution, die 9. Generation des Honda Civic wurde optisch verfeinert, wartet mit verbesserter Ausstattung auf und ist deutlich sparsamer im Verbrauch. Preis: ab 16.950,-€.

hondacivicbild1.jpgMalaga (pb): Der neue Honda Civic – Innovativ und unverwechselbar. Jede der neun Generationen des Civic steht für Innovationen und ein unverwechselbares Erscheinungsbild. Das gilt auch für den neuen Civic der mittlerweile neunten Generation, dessen Einführung in Deutschland für den 28. Januar 2012 vorgesehen ist.
hondacivicbild2.jpgDie Zielsetzung für das Entwicklungsteam war klar definiert: Die Stärken und Qualitäten des aktuellen Modells sollten gesteigert, die Kritikpunkte hingegen mit höchster Konsequenz abgearbeitet werden. Im Ergebnis der 4-jährigen Entwicklung wurden fast alle Komponenten neu oder weiterentwickelt.
Fahrkomfort und Handling konnten wesentlich gesteigert werden, der Innenraum erfuhr eine deutliche Aufwertung. Das Design des neuen Civic steht für eine ambitionierte Neuinterpretation des sportlich-futuristischen Aussehens des aktuellen Modells, aber auch für eine wesentliche Verbesserung der Aerodynamik. Trotz gesteigerter Motorleistungen konnten so die CO2-Emissionen deutlich gesenkt werden.
Auf höchstem Niveau ist auch die Sicherheitsausstattung des neuen Fünftürers: Erstmals kommen bei einem europäischen Civic das von Honda entwickelte Kollisionswarnsystem CMBS (Collision Mitigation Brake System) und die Adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC (Adaptive Cruise Control) zum Einsatz.
Bei der Gestaltung der Karosserie stand die Verbesserung des cw-Wertes im Vordergrund. Die erzielten aerodynamischen Verbesserungen sind beträchtlich: Bei der Diesel-Version des neuen Civic konnte der hondacivicbild2a.jpgCW-Wert im Vergleich zum Vorgängermodell um 12,6 % auf 0,27 verbessert werden.
Bei der Innenraumgestaltung des neuen Civic galt es, charakteristische Elemente des aktuellen Modells zu bewahren, gleichzeitig aber das Ambiente zu verfeinern und die Qualität der Materialien zu verbessern. Es ist nachhaltig gelungen!
Etwas flacher, dafür aber breiter als das aktuelle Modell, hat der neue Civic noch immer den großzügigsten Innenraum im C-Segment. Auch beim Kofferraumvolumen nimmt der neue Civic mit 401 Litern in seiner Kategorie eine Führungsposition ein. Durch das leicht zugängliche Kofferraumunterfach erhöht sich diese Kapazität nochmals um 76 Liter auf insgesamt 477 Liter (VDA).
Der neue Civic wurde ein Höchstmaß an Fahrkomfort für die unterschiedlichsten Verhältnisse auf europäischen Straßen entwickelt. Zu denn wesentlichen Änderungen an der HA-Radaufhängung zählen hydraulische Lager, die konventionelle Gummibuchsen ersetzen.
Die Vorderradaufhängung und das Lenkungssystem wurden komplett überarbeitet, um Handling und Stabilität zu verbessern. Eine der wesentlichen Änderungen, die hierzu beigetragen haben, ist die direktere Lenkübersetzung.
hondacivicbild3.jpgDer neue Civic ist mit drei Motorvarianten erhältlich: 1.4-Liter i-VTEC Benzinmotor (100 PS), 1.8- Liter i-VTEC Benzinmotor (142 PS) und einem 2.2 Liter i-DTEC Dieselmotor (165 PS). Alle drei Motoren verfügen über ein manuelles 6-Gang-Getriebe, ECO-Assist und Start-Stopp-Funktion sowie eine Berganfahrhilfe. Option für den 1.8-Liter Motor, 5-Gang-Automatikgetriebe.
Der neue 2.2 Liter i-DTEC Dieselmotor von Honda steht für hohe Leistung und niedriger CO2 Emissionen von nur 110 g/km. Das entspricht gegenüber dem Vorgängermodell einer Verbesserung von fast 20 % Dennoch konnte die maximale Leistung um 10 auf 150 PS gesteigert werden. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beträgt 4,2 l/100 km (Werksangabe).
Mit 136 g CO2 pro km emittiert der 1.8 Liter i-VTEC Motor 10 Prozent weniger CO2 als sein Vorgänger.
Der 1.4 Liter SOHC-Motor (100 PS) profitiert ebenfalls vom effizienten Kraftstoffmanagement der fortschrittlichen VTEC-Technologie. Im Rahmen der Weiterentwicklung konnten die CO2-Emissionen auf 128 g/km gesenkt werden. Auch das ebenfalls überarbeitete kompakte und leichte manuelle 6-Gang-Getriebe trägt zur gesteigerten Leistung und Kraftstoffeffizienz aller Motorvarianten bei. Längere Übersetzungen senken zudem das Geräuschniveau und den Kraftstoffverbrauch bei hohen Geschwindigkeiten.

Innovative Assistenzsysteme:
Zu ihnen gehört unter anderem CMBS (Collision Mitigation Brake System), das Kollisionswarnsystem von Honda, das nun zum ersten Mal in einem europäischen Civic zum Einsatz kommt. Bestandteil des optionalen Sicherheitspakets ist zudem die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC (Adaptive Cruise Control). Wie bei allen deutschen Honda-Modellen üblich, gehören auch beim neuen Civic das elektronische
Fahrstabilitätsprogramm VSA (Vehicle Stability Assist) und ein umfassendes System von Front- und Seitenairbags zur Serienausstattung.

hondacivicbild4cockpit.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Der 1,4-Liter Benziner mit seinen 100 PS erscheint doch etwas schwach in der Fahrleistung, eindeutige Empfehlung geht hier in Richtung des 1,8-Liter hondacivicbild5begr____ung.jpgTriebwerkes bzw. für Langstreckenfahrer zum 2,2-Liter Dieselmotor. Das Design polarisiert weniger als beim Vorgängermodell, spricht breitere Interessentengruppen an. Rund 15.000 neue Civic will Honda im kommenden Jahr in Deutschland absetzen, ein ambitioniertes Ziel.
Interessant: Das Begrüßungsdisplay im Armaturenbrett kann individuell gestaltet werden – z.B. mit Hinweis „Fahr vorsichtig“ und dem Foto der Ehefrau.

Foto (6): Honda, P. Bohne (5)