Moderne Technologien machen den Peugeot 3008 zum Trendsetter, drei Fahrzeug-Konzepte sind in ihm  verwirklicht: SUV, Van und Limousine.

peugeot3008bild1.jpgMülheim (pb): Mit dem neuen Peugeot 3008 eröffnet Peugeot in seinem Modellprogramm eine neue Baureihe. Der 3008 verkörpert ein außergewöhnliches Fahrzeugkonzept, denn er kombiniert die besten Eigenschaften von SUV, Van und Limousine. Dadurch steht der Crossover für Modernität, Nutzwert, Fahrvergnügen, Variabilität und Umweltverträglichkeit. Auch Sicherheit und Fahrkomfort des 3008 erfüllen höchste Ansprüche. Der erste Crossover der Löwenmarke feiert am 06. Juni 2009 seine Markteinführung in Deutschland.
Der Crossover-Charakter des 3008 spiegelt sich in seinem Design wider. Der Stilmix aus One-Box-Architektur mit weit nach vorn reichender Windschutzscheibe und SUV-typischen Elementen macht den 3008 unverwechselbar. Gleichzeitig profitiert von dieser Design-Lösung das Raumangebot in der Fahrgastzelle. Fahrer und Beifahrer sitzen erhöht mit guter Rundumsicht, was ebenso wie das hervorragende Platzangebot im Fond besten Komfort auch auf langen Strecken garantiert.
Neben der zweigeteilten Heckklappe verfügt der Peugeot 3008 über einen Kofferraum, der in drei Ebenen genutzt werden kann. Zahlreiche Ablagen erhöhen die Variabilität des 3008 zusätzlich. Insgesamt bietet der Kofferraum ein Fassungsvermögen zwischen 432 und 1.241 Litern. peugeot3008bild2.jpg

Neben seinem innovativen Karosserie- und Innenraumkonzept bietet der neue 3008 je nach Version auch High-Tech-Ausstattungselemente, die im Segment der Kompakt-Pkw teilweise einzigartig sind. So liefert ein „Head-up-Display“ wichtige Informationen, ohne dass der Fahrer den Blick von der Straße nehmen muss. Außerdem verknüpft der Peugeot 3008 ausstattungsabhängig Fahrspaß mit modernen Technologien wie einem dynamischen Wankausgleich.
Die intelligente Traktionshilfe „Grip Control“ sorgt für optimale Traktion auch auf schwierigem Terrain.
Der Abstandswarner hilft bei der Einhaltung des vorgeschriebenen Sicherheitsabstands. Erstmals eingesetzt wird im 3008 zudem eine automatische elektrische Feststellbremse, die bei allen Versionen serienmäßig ist.

peugeot3008bild3.jpgAls Antriebe stehen für den 3008 zum Marktstart am 06. Juni 2009 drei Motor-Getriebe-Kombinationen mit Euro5-konformen Triebwerken aus dem Peugeot-Programm zur Verfügung, es sind: die bewährten Benziner 1.6 Liter VTi (88 kW/120 PS) und 1.6 Liter THP (115 kW/156 PS) aus der Kooperation mit der BMW Group. Des weiteren steht der Dieselmotor 2.0 Liter HDi FAP (110 kW/150 PS) im Angebot.

Sämtliche 3008-Versionen verfügen serienmäßig über ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) samt Antriebschlupfregelung (ASR oder optional Grip Control), Berganfahrhilfe (Hill-Assist), ABS, eine elektronische Bremskraftverteilung (EBV) sowie einen Notbremsassistenten mit Einschaltautomatik für die Warnblinkleuchten. Auch die passive Sicherheitsausstattung ist mit serienmäßig sechs Airbags bei allen Modellen lückenlos. peugeot3008bild3_1.jpg
In Deutschland ist der neue Peugeot 3008 in den drei Versionen Tendance, Premium und Platinum lieferbar. Schon die Basisversion verwöhnt neben der umfangreichen Sicherheitsausstattung mit Klimaanlage, automatischer elektrischer Feststellbremse und elektrischen Fensterhebern vorn. Ab der Variante Premium ist zum Beispiel auch ein Panorama-Glasdach serienmäßig. Basispreis ab 21.500,-€ (Tendance 120 VTi).

peugeot3008bild5.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Es macht Spaß, dieses Multitalent zu fahren. Man sitzt etwas erhöht und hat damit einen prima Rundumblick. Sehr praktisch, die zweigeteilte Heckklappe und der modulare Ladeboden. Er gestattet, den Kofferraumboden auf drei Ebenen zu fixieren.

Foto (5): P. Bohne

Wie auch andere Peugeot Autohäuser stellt das Autoforum Schwerin/Friedrichsthal (Bremsweg 2) den neuen Peugeot 3008 am kommenden Sonnabend (06.06.2009) in der Zeit von 09.00 bis 16:00 Uhr in einer Sonderschau vor.