Schweriner Offroad-Driver Ingo Kalarasch startet in der Saison 2013 in der Holländischen Meisterschaft, erster Start am heutigen Sonnabend. Außerdem  plant das Team wieder einen Start zur Wilk Way Rally im Juli 2013.

Schwerin (pb):  Kaldarasch, in Schweriner Sportkreisen ein bekannter Name. Vater Erwin Kaldarasch, Handballer, Trainer. Sohn Ingo, Motorsportler, Offroader und Chef des Schweriner Logistik Unternehmens  LVG Lager- und Vertriebsgesellschaft mbH Schwerin & Co. KG.
Ingo Kaldarasch hat sich dem Offroadsport verschrieben, er wurde im Jahr 2011 DMV (Deutscher Motorsport Verband) Meister. 2012 wurde Ingo Kaldarasch Sieger des 24-h-Rennens im Schweriner Sorea-Park und belegte in der „Mini-Dakar“ Hardenberg (NL), Lauf zur holländischen Offroadmeisterschaft, einen beachtlichen 3. Platz.

ijmuiden1.jpgZur deutschen Offroadmeisterschaft GORM sind 2013 vier Veranstaltungen ausgeschrieben, dazu Ingo Kaldarasch: „Zwei davon sind so knüppelharte Strecken, das muss ich mir nicht antun.“
Und so hat sich Ingo Kaldarasch entschieden, in der Offroad-Saison 2013 in der holländischen Meisterschaft zu starten.

Sechs Wertungsläufe sind hier ausgeschrieben, erster Start bereits am kommenden Wochenende 16./17. März 2013 in Amsterdam, die „Beach Race IJmuiden“.
Ingo Kaldarasch: „An den beiden Wertungstagen werden je zwei Läufe ausgetragen, also vier Rennen mit insgesamt acht Wertungsprüfungen. Interessant dabei, die Strecken sind alle am Strand“.
Zielstellung des „Pure Racing Team“ – Fahrer Ingo Kaldarasch / Co-Pilotin Jule „Icey“ Haendschke (SVZ Redakteurin) – Top 5 in der Offroadmeisterschaft Holland.
Das Wettbewerbsfahrzeug Mercedes G 43 (4,3 Liter,  Achtzylinder) leistet ca. 324 PS. In der Vorbereitung auf die neue Saison 2013 wurde viel Augenmerk auf die Verbesserung der Standfestigkeit/Zuverlässigkeit des ijmuiden3.jpgFahrzeuges gelegt. So wurde eine umfangreiche Fahrzeugrevision in der Fa. Praktikus, Inhaber Matthias Beyer, Chefmechaniker Volker Lang, durchgeführt. Die gesamte technische Vorbereitung lag in den Händen von Matthias Beyer. Teilebeschaffung, -bereitstellung und Lackierung wurden von der MB NL Schwerin unter Leitung von Jürgen Kröger realisiert. Zum Serviceteam gehören uam.: Volker Lang (Schwerin) und  Maik Schütte (Treuenbritzen).

Sportlicher Höhepunkt der Saison 2013 soll die Silk Way Rally (06. – 13.07.2013) in Russland werden, dazu Ingo Kaldarasch: „Noch steht der finanzielle Rahmen nicht, aber wir wollen, wie im Vorjahr auf dem Roten Platz in Moskau starten und diesmal dann auch die 4.000 km (davon 3.000 Wertungsprüfung) bis ins Ziel nach Astrakhan am Kaspischen Meer absolvieren.
Foto (2): Robert W. Kranz; Voller Einsatz, Kaldarasch/Haendschke, IJmuiden 2012

Termine 2013:
„Beach Race IJmuiden“, Amsterdam, 16./17.03.
„500 Meilen“ Havelte, 20./21.04.,
„Baja 300“ Leipzig, 09.-11.05.
„Felder-Rennen“ Maasbommel, 06.-08.09.
„Kiesgruben-Rennen“ Itterbeck, 11.-13.10.
„Mini-Dakar“ Hardenbeck, 08.-10.11.