Erfolgreicher Flexibilitäts-Champion erobert Segmentführung im April, Meriva-Kunden entscheiden sich für innovative Ausstattungen. Mietwagen Testfahrt bestätigt niedrigen  Verbrauch trotz Abweichung von Werksangabe.

opelmeriva20100413bild1.jpgRüsselsheim/Lamezia (PM Opel/pb): Der neue Opel Meriva (Vorstellung autoreport-pb am 15.04. und 20.09.2010) ist auf dem besten Weg, den Erfolg seines Vorgängers noch zu übertreffen. Mit 14.362 Zulassungen in den ersten vier Monaten 2011 übernimmt der flexible Opel im April mit einem Marktanteil von 20 Prozent die Führung im KBA-Segment der kompakten Vans in Deutschland. Europaweit sind seit seiner Markteinführung im Juni 2010 bereits über 160.000 Bestellungen für den kompakten Van eingegangen.
Trendsetter sind Meriva-Kunden auch in der Wahl innovativer Extras. Rund 99 % der Kunden entscheiden sich für die beiden Top-Ausstattungslinien „Design Edition“ (62 %) und „INNOVATION“ (37 %). Hochwertige opelmeriva20100413bild2.jpgKomfort- und Sicherheitsfeatures stehen dabei ganz oben auf der Wunschliste: So wird das Halogen Kurven- und Abbiegelicht von 41 %, die Zwei-Zonen-Klimaanlage von 25 % und die Ergonomiesitze mit dem AGR-Gütesiegel von 13 % der Käufer geordert. Für das integrierte Fahrradträgersystem FlexFix entscheiden sich rund 15 % der Meriva-Kunden.

Bei den Benzinmotoren ist der 1.4 ecoFLEX mit 88 kW/120 PS mit 26 % erste Wahl, dicht gefolgt vom 1.4-Liter Saugmotor mit 74 kW/100 PS (25 %), während bei den Selbstzündern der 81 kW/110 PS-Dieselmotor mit rund 13 Prozent der meistgeorderte Motor ist. Die Preise für den Opel Meriva beginnen bei 16.150 Euro für den Meriva 1.4 Selection.

opelmeriva2011mietwagenbild1.jpgDer Zufall wollte es, ein georderter Ford Ka stand an der Mietwagenstation am Airport Lamezia (I) nicht zur Verfügung, Ersatzfahrzeug ein Opel Meriva CDTi 1.3 ecoFLEX. Neu, Laufleistung erst 1.865 Kilometer. In der Mietwagenwoche fuhr wir diesen Opel-Trendsetter rund 650 Kilometer in der Region um Lamezia/Kalabrien. Gegenüber dem eigentlich bestellten Kleinwagen Ford Ka ein „Riese“ mit viel Platz- und Raumangebot. Beste Übersicht, da erhöhter Fahrer- und Beifahrersitz. Sein 1,3-Liter Dieselaggregat (ecoFLEX) leistet 70 kW/105 PS, ausreichend für gemütlich/wirtschaftliches Fahren. 651 Kilometer absolvierten wir, Autobahn (120 km/h opelmeriva2011mietwagenbild2.jpgHöchstgeschwindigkeit), Landstraße (bergig) und Stadtverkehr (mit hohem Stauanteil). 36,86 Liter Diesel (Preis: 54,-€) zeigte die Tanksäule beim Volltanken vor Fahrzeugrückgabe an.

 

opelmeriva20100413bild3cockpit.jpgFazit: Dies entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 5,66 l/100 km, rund 1,26 Liter Mehrverbrauch pro 100 Kilometern gegenüber der Werksangabe von 4,5 l/100 km.
Da fast die Hälfte der absolvierten Fahrkilometer durch kurvige Berglandschaft führte, eine durchaus akzeptable Abweichung. Auch ist denkbar, dass sich nach längerer Laufzeit (ab ca. 5.000 km) noch eine Verbrauchsreduzierung bemerkbar machen wird.
Foto (5): P. Bohne