Mokka mit Vollaluminium-Dieselmotor der neuesten Generation, der kompakter SUV begnügt sich 4,1 l/100 und glänzt mit vorbildlicher Laufruhe.
Leistung und Drehmoment satt, der neue 2.0 CDTI im Insignia erfüllt alle Ansprüche an einen modernen Dieselmotor.

Dublin (pb):  Der Mokka ist europaweit der Shooting Star im Opel-Portfolio. Ein Schlüssel zum Erfolg sind nicht zuletzt die modernen Chassis- und Antriebstechnologien aus Astra und Meriva, die den Opel-SUV auszeichnen. Jüngste Innovation ist jetzt der äußerst kompakte 100 kW/136 PS starke 1.6 CDTI –Turbodiesel – „Flüsterdiesel“, er ersetzt im Mokka den 1.7 CDTI. Mehr Leistung (+6 PS) und mehr Drehmoment (+20 Nm) und deutlich reduzierter Verbrauch zeichnen das neue 1,6-Liter-Hightech-Aggregat aus. Der Mokka 1.6 CDTI ist in Deutschland ab 24.685 Euro bestellbar.
Der drehfreudige 1.6 CDTI erzielt 100 kW/136 PS, das Drehmoment liegt bei kraftvollen 320 Newtonmetern. Basis für reichlich Fahrspaß, von null auf 100 km/h fährt der Mokka in 9,9 Sekunden. Auf der anderen Seite steht der Motor für ausgewiesene Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit: So verbraucht der Mokka in Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe und des serienmäßigen Start/Stop-System nur 4,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer (Werksangabe). Dies entspricht fast ein halben Liter Diesel weniger als beim Vorgängeraggregat mit 1,7 Liter Hubraum – eine Verbesserung von 11%.
mokkabild1.jpg - 38.63 Kb     mokkabild2.jpg - 38.80 Kb     mokkabild4motor.jpg - 38.33 Kb     mokkabild3dr_thomas_wagner.jpg - 38.87 Kb

Neuer Maßstab in Sachen Laufkultur

Dr. Thomas Wagner: Mit einer Fülle von Maßnahmen bei der Konstruktion und Feinabstimmung des neuen Motors haben wir die Geräuschentwicklung und Vibrationen reduziert und dadurch die Laufkultur verbessert. Neben zahlreichen Maßnahmen zur Verbesserung der Laufkultur wurden auch beim Gewicht deutliche Akzente gesetzt. So kam für den Motorblock Aluminium anstatt Gusseisen zum Einsatz. Die Grundplatte und der Zylinderkopf sind ebenfalls aus Aluminium gefertigt, was in der Summe eine Gewichtsersparnis von mehr als 20 kg bedeutet.

Modernste Komponenten für hohe Leistung und geringe Umweltbelastung

Verantwortlich für die hohe Leistungsausbeute bei gleichzeitig niedrigerem Verbrauch sind unter anderem der VTG-Turbolader (variable Turbinengeometrie) und das Hochdruck-Common-Rail-System. Die Einspritzdüsen stellen mit einem Druck von 2.000 bar und bis zu zehn Einspritzvorgängen pro Takt hohe Leistung, verbesserte Zerstäubung des Kraftstoffs und die optimale Vermischung mit der angesaugten Luft sicher. Der 1.6 CDTI ist zudem ein echter Saubermann und neutralisiert Stickoxide mit einem LNT-Speicherkatalysator. Der 1.6 CDTI ist im Mokka serienmäßig mit Start/Stop-System ausgestattet und einem reibungsarmen, präzisen Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Die Kombination aus neuem Turbodiesel und manuellem Getriebe gibt es sowohl für Front- als auch für Allradantrieb. Eine Sechsgang-Automatik in Verbindung mit dem Diesel ist für den frontgetriebenen Mokka ebenfalls erhältlich.

Insignia: Mehr Leistung und mehr Drehmoment bei geringem Diesel-Durst, dazu ein drastisch gesenktes Geräusch- und Vibrationsniveau und ein „Saubermann“ dank selektiv-katalytisch-reduzierendem (SCR) Katalysator NOx-frei.
Das neue Kraftpaket bringt knapp 4% mehr Power und legt im Drehmoment um 14% zu. In der Höchstgeschwindigkeit legt der Insignia fünf km/h zu und erreicht nun 225 km/h, von null auf Tempo 100 benötigt die Limousine nur noch 9,0 sec. Dabei verbraucht der Viertürer kombiniert nur 4,3 – 4,5 Liter Diesel auf hundert Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von lediglich 114 – 118 g/km entspricht. Der Insignia 2.0 CDTI ist jetzt in Deutschland als Business Edition inklusive Navi 900 IntelliLink, AGR-Fahrersitz und weiteren zusätzlichen Details ab 29.895,-€ erhältlich.

insigniabild1.jpg - 38.38 Kb     insigniabild2_1.jpg - 38.65 Kb     insigniabild4motor_1.jpg - 38.29 Kb     insigniabild3juergen_keller.jpg - 38.35 Kb
Leistung rauf, Kraftstoffkosten und Emissionen runter
Möglichst viel Energie aus möglichst wenig Kraftstoff zu generieren, das ist der Schlüssel zu Leistung und Sparsamkeit. Das neue 2.0 CDTI Aggregat leistet nun 170 PS (bisher 163) und spricht spontaner auf Gasbefehle an.
Dr. Helmut Kelet: Diese Effizienzsteigerung schafften unsere Motoren-Konstrukteure durch neu gestaltete Brennräume, optimierte Einlasskanäle und ein völlig neues Einspritzsystem, das mit einem maximalen Druck von 2.000 bar operiert und bis zu zehn Mal pro Verbrennungszyklus einspritzt.
Der Turbolader des 2,0 Liter Triebwerkes ist mit einer variablen Turbinengeometrie (VTG) ausgerüstet, die erstmals nicht durch einen Vakuumaktuator, sondern durch einen elektronisch angesteuerten Aktuator reguliert wird. Dadurch wurde ein um 20% schnelleres Ansprechverhalten erreicht – für eine spontanere Gasannahme und noch mehr Fahrspaß. Zur Steigerung der Lebensdauer erhielt der Turbolader eine Wasserkühlung, ein separater Ölfilter schützt die Lager zusätzlich vor Verschleiß.

Geräusch verringert, Laufruhe gesteigert
Die konsequente Minimierung der Motorengeräusche, Vibrationen und Effizienz standen bei der Entwicklung des neuen 2.0 CDTI im Vordergrund. Ein neues Ausgleichswellensystem, und die Optimierung des Ansaugkrümmer sorgten für Verbesserungen.                                                                                                                                                                                                              Saubere Abgase durch selektive katalytische Reduktion (SCR): Dank des BlueInjection-SCR-Systems sind die Abgase des neuen 2,0-Liter-Diesels ähnlich sauber wie bei einem Benzinmotor. BlueInjection von Opel ist ein Abgasnachbehandlungssystem, das das Stickstoffoxid (NOx) aus dem Abgas entfernt. Kleine Dosen von AdBlue® – einer Flüssigkeit aus Wasser und Harnstoff – werden dem Abgas nach dem Durchströmen des Partikelfilters und vor dem SCR-Katalysator zugeführt. Der dadurch entstehende Ammoniak (NH3) wird vom SCR-Katalysator absorbiert. Das Stickstoffoxid im Abgas wird dann durch den Ammoniak selektiv zu harmlosem Stickstoff und Wasserdampf reduziert. Die AdBlue®-Lösung – erhältlich an Tankstellen und beim Opel-Händler – wird in einen Tank gefüllt, dessen Öffnung sich direkt neben dem Diesel-Tankverschluss befindet.

Foto (8): P. Bohne