Schwerin (pb): 18 Monate nach der Markteinführung des neuen jungen Löwen 206 rollte am 19. Mai der 1.000.000ste Peugeot 206 vom Band. Der 206 schreibt eine neue Erfolgsstory, übertrifft die Bestleistung seines Vorgängers 205.

Der brauchte noch drei Jahre zur ersten Million, bevor er mit 5,4 Millionen Verkäufen zwischen 1983 und `95 zum Rekordhalter wurde. In Deutschland wurden bereits 64.200 Peugeot 206 verkauft, alleine fast 44 .000 im vergangenen Jahr. Der kleine Franzose wird in 23 Modellversionen mit fünf Ausstattungsstufen angeboten. Vier Benzinmotore (60 bis 135 PS) und ganz neu ein Top agiles HDi-Dieselaggregat (90 PS) stehen dem Käufer zur Auswahl. Der sparsame Diesel (Durchschnittsverbrauch 5,0 l/100 km) mit Common Rail Technik besticht durch Laufruhe und enorme Durchzugskraft.

Basismodell ist der 206 Spezial 60 mit 1,1 Liter Benzinmotor (60 PS), Preis ab 19.990,- DM. Das Modell 206 GT (Foto), limitiertes Homologationsmodell für das Rallye-WM-Fahrzeug Peugeot 206 WRC (300 Turbo PS, Allrad-Antrieb), ist mit einem 2,0 Liter Motor mit 135 PS ausgestattet und entspricht weitgehend dem 206 Spitzenmodell S16 (Preis ab 33.400,- DM). Der 206/S16 ist ein äußerst agiler Peugeot-Spross. Sein 135 PS Triebwerk beschleunigt den kompakten Renner von 0 auf 100 km/h in 8,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 210 km/h.

Die Sportsitze vermitteln eine gute Sitzposition mit seitlichem Halt. Der Sitzbezug in Leder/ Alcantara/Stoff-Bezug füllt sich angenehm an, Aluminiumpedale und ein Aluminiumschaltknopf mit Ledermanschette sowie das lederbezogene Lenkrad und 15-Zoll-Leichtmetallfelgen vermitteln sportliches Flair. Klimaanlage, Regensonsor und Seitenairbags zum Schutz von Kopf und Rumpf gehören zur u.a.m. Ausstattung des S16. Fazit nach rund 1.700 km Fahrstrecke: agil, sportlich, Fahrspaß. Auf langen Strecken wie im Stadtverkehr angenehm zu fahren. Durchschnittsverbrauch bei recht zügiger Fahrweise und dazu lässt man sich gerne „verführen“ im S16: 9,3 Liter/100 km (Werksangabe: Drittelmix 7,9). Was auffiel: der Kofferraum lässt sich nicht separat verschließen, ist nur mit der Fernbedienung der Zentralverriegelung des Fahrzeuges abzusperren.