Die Michelin Challenge Bibendum ist mit rund 6.000 Teilnehmern und führenden innovativen Fahrzeugherstellern eine der weltweit wichtigsten Plattformen für nachhaltige Mobilität und Technologie. Sie findet 2011 in der Bundeshauptstadt Berlin vom 19. bis 22. Mai statt, Ausstellungsgelände: Ex-Airport Berlin/Tempelhof. Neben vielen anderen Herstellern aus Deutschland, Europa und der weiten Welt ist Peugeot vertreten.

Logo.jpgBerlin/Saarbrücken/Schwerin (pb): Peugeot ist bei der Michelin Challenge Bibendum 2011 in Berlin mit der Vorstellung seiner gesamten Bandbreite nachhaltiger Mobilität in Berlin/Tempelhof vertretern. Nach der Teilnahme von Peugeot bei der Challenge Bibendum im vergangenen Jahr in Rio de Janeiro beteiligt sich die Löwenmarke auch 2011 an der Michelin-Veranstaltung zur Förderung nachhaltiger Mobilität vom 18. bis zum 22. Mai 2011 auf dem Flughafen in Berlin-Tempelhof. Peugeot präsentiert der Öffentlichkeit dort seine globale Strategie nachhaltiger Mobilität. Erste Vorstellung Michelin Challenge Bibendum 2011 am 28.11.2010 im autoreport-pb (www.autoreport-pb.de)

Technologien und Serviceleistungen für eine nachhaltige Mobilität

peugeotion.jpgPeugeot zeigt seine umfassenden Ansätze einer nachhaltigen Mobilitäts-Strategie mit:  dem elektrischen Stadtflitzer Peugeot iOn, dem weltweit ersten Full-Hybrid-Diesel Peugeot 3008 HYbrid4,  dem Elektro-Scooter Peugeot e-Vivacity,  einem Peugeot Fahrrad mit Elektroantrieb und dem Mobilitäts-Konzept “Mu by Peugeot”.  Außerdem ist die Teilnahme an Demonstrationsfahrten und Rallyes angekündigt.

Das Peugeot Concept-Car EX1, ein 340 PS starker vollelektrischer Roadster, demonstriert sein Können bei einer Städte-Rallye und vor Ort auf dem Flughafen Tempelhof. Der EX1 unterstreicht die Kompetenz der Löwenmarke bei der Entwicklung von alternativen Antrieben. Er hält diverse Beschleunigungs-Rekorde für Elektroautos, gefahren in Montlhéry (Frankreich) im September 2010 und in Chengdu (China) im Dezember 2010. Vor kurzem errang er mit 9:01,338 Minuten den Rundenrekord für Elektrofahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife.

Die beiden Micro-Hybid-Fahrzeuge 308 e-HDi und 508 e-HDi fahren sowohl bei der Städte- als auch bei der Überland-Rallye mit. Dort können sie dank ihrem STOP & START-System e-HDi eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 15 % beweisen.
Umfassendes und nachhaltiges Mobilitäts-Angebot

Peugeot ist der einzige Fahrzeughersteller, der schon jetzt ein vollständiges Angebot an nachhaltiger Mobilität aufweisen kann. Dazu gehören das gesamte Portfolio von modernen Technologien in Personenkraftwagen, Nutzfahrzeugen, Rollern peugeotmubypeugeot.jpgmit Verbrennungs- und Elektromotoren, herkömmlichen und elektrischen Fahrrädern sowie der Mobilitätsservice “Mu by Peugeot” (vorgestellt von Schwerin-NEWS im autoreport-pb am 12. Mai 2011).

Damit unterstreicht die Löwenmarke bei der Challenge Bibendum 2011 ihren Führungsanspruch in Sachen nachhaltiger Mobilität im 21. Jahrhundert. Nach Shanghai und Rio de Janeiro kommt die Michelin Challenge Bibendum 2011 in die Bundeshauptstadt Berlin. Vom 18. bis 21.05.2011 bietet der Ex-Airport Tempelhof ein reichhaltiges Angebot zum Thema: „Nachhaltige Mobilität“. Rund 200 zukunftsweisende Automobile, Zwei- und Dreiräder, Busse und Nutzfahrzeuge werden präsentiert, dazu Themen der Zukunft wie: alternative Kraftstoffe und Antriebe, intelligente Verkehrskonzepte und Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen – kurz: Clean, safe, connected ist das Thema dieser internationalen Veranstaltung.

Publikumstage der Challenge Bibendum sind der 21. und 22. Mai 2011:

Informationen über die Aktivitäten, die dem Publikum zur Verfügung stehen, über den Student Day und die Eco-Driving Challenge stehen im Newsletter zur Challenge Bibendum 2011 im Internet unter www.michelin.de

19. Mai 2011: quer durch Berlins – ein Herzstück der Challenge

Die Parade der Teilnehmer-Fahrzeuge ist inzwischen Tradition und ein fester Bestandteil jeder Auflage der Challenge Bibendum. So auch in diesem Jahr, in dem die Parade am 19. Mai im Herzen der deutschen Hauptstadt stattfinden wird. Berliner und Besucher haben dann eine einzigartige Gelegenheit, die innovativsten Fahrzeuge als „Vertreter“ einer SAUBEREN, SICHEREN und VERNETZTEN MOBILITÄT aus nächster Nähe zu sehen.
Fünfzig Fahrzeuge – vom Elektrorad über Hybridfahrzeuge bis hin zum Lkw mit Alternativantrieb – starten am 19. Mai vom Flughafen Berlin Tempelhof in Richtung Brandenburger Tor, wo sie der breiten Öffentlichkeit und den Medien vorgestellt werden. Foto (2): Peugeot