Wirtschaftlich und hocheffizient dank intelligentem Packaging, Verkaufspreis ab 8.990,-€. Markteinführung am morgigen Sonnabend (13.04.2013) zum Mitsubishi „Kirschblütenfest“.

mitsubishispacestarbild1.jpgWerder/Petzow (pb): Unter dem Motto „Raum für mehr“ bietet der neue Mitsubishi Space Star mehr Agilität, mehr Fahrspaß, mehr Ausstattung, mehr Platz sowie höchste Kraftstoffeffizienz und niedrigste CO2-Emissionen. Auf nur 3,71 Metern Länge bietet der pfiffige Kompaktwagen geballte Fortschrittlichkeit und Modernität. Deutschland-Premiere: 13.04.2013
Trotz ultrakompakter Abmessungen ist der neue Space Star alles andere als minimalistisch, dies zeigt schon sein Konzept und der Einsatz modernster Technologien. Umfassender Leichtbau mit einem Leergewicht ab 845 kg (ohne Fahrer und Gepäck), eine hoch entwickelte Aerodynamik (Klassen-Bestmarke cw = 0,27) und neue Dreizylinder-Benzinmotoren mit Start-Stopp-Technologie („AS&G“) sorgen für Bestwerte im Kraftstoffverbrauch und bei den CO2-Emissionen (ab 4,0 l/100 km und 92 g/km).
Der Space Star basiert auf der neu entwickelten Mitsubishi-„Global Small“-Plattform. Mit seinem intelligenten Packaging macht der kleine Fünftürer seinen Namen mitsubishispacestarbild2.jpgzum Programm: Großzügiger Innenraum, Kofferraumvolumen von mindestens 235 Liter (VDA-Norm) und eine nutzbare Innenraum-Gesamtlänge von 2.401 Millimetern dokumentieren eine hocheffiziente Raumausnutzung. Für zusätzliche Variabilität sorgt eine Rückbank mit asymmetrisch (60/40) teilbarer Rückenlehne. Darüber hinaus glänzt die Karosserie mit exzellenter Übersichtlichkeit und Rundumsicht sowie einem Wendekreisdurchmesser von nur 9,20 Metern – Eigenschaften, die den neuen Mitsubishi Space Star zum „Stadtflitzer“ prädestinieren.
Die Funktionalität und der Komfortanspruch des innovativen Kleinwagens zeigen sich in einer Vielzahl praktischer Ablagen und in Optionen wie einer automatischen Klimaanlage, einem SD-Navigationssystem mit integrierter Audioanlage (Radio/CD und USB-Schnittstelle), Regen- und Lichtsensoren, einem Smart-Key-System mit „One Touch“-Startknopf (Austattungsabhängig).
Zwei neu entwickelte Leichtbau-Dreizylinder-Vierventilmotoren, ausgestattet mit der variablen Ventilsteuerung „MIVEC“ (Mitsubishi Innovative Valve timing Electronic Control System), verbinden maximale Kraftstoffeffizienz mit Temperament, Agilität und exzellenter Fahrbarkeit über ein breites Drehzahlspektrum. Alternativ zum serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe steht auch eine stufenlose CVT-Automatik „INVECS-III“ ab Jahresmitte 2013 zur Option.
mitsubishispacestarbild4anzeige.jpgSchon in der 1,0-Liter-Basisversion beweist der Dreizylinder-Benziner mit einer Leistung von 52 kW/71 PS Praxistauglichkeit. Und das Aggregat ist sparsam, erste Testfahrt am Schwielowsee: Durchschnittsverbrauch: 4,2 l/100 km (siehe Foto).Flotter fährt sich der 59 kW/80 PS starke 1,2-Liter-Dreizylinder. Dieser Motor „verführt“ aber auch zu mehr Fahrdymamik und damit verbundenem erhöhten Benzinverbrauch (5,0 l pro 100 km)

Für einen zusätzlichen Umweltschutz- und Spareffekt sorgt das „ClearTec“-Technologiepaket mit Start-Stopp-System („AS&G“), intelligentem Batteriesensor („IBS“), Hocheffizienzgenerator und rollwiderstandsoptimierter 165/65R14-Bereifung. Hilfreich ist dabei der zugehörige „Eco-Drive-Assistent“, der in Echtzeit die jeweiligen Fahrbedingungen analysiert und den Fahrer über die Effizienz seines Fahrstils informiert.
Zur Aktiv-Sicherheitsausstattung gehören ABS-geregelte Bremsen mit Bremsassistenzfunktion, eine elektronische Stabilitätskontrolle mit integrierter Traktionsregelung und die Berganfahrhilfe „Hill Start Assist“ (in Verbindung mit CVT-Automatikgetriebe). Der neue Space Star positioniert sich als konsequenter, mitsubishispacestarbild3.jpgrationaler Kleinwagen mit globalem Anspruch. Nicht zuletzt vollzieht Mitsubishi mit ihm eine Rückkehr zu den Wurzeln des A+B-Segments und zielt damit auf einen schnell wachsenden Kleinwagenmarkt, der in florierenden Ländern von einer immer breiteren gesellschaftlichen Mittelschicht und in entwickelten Absatzzonen von steigendem Kostenbewusstsein und zunehmendem Trend zu kompakten Fahrzeugen geprägt ist.

Fazit nach ersten Fahrkilometern: Interessanter Colt Nachfolger, obwohl Mitsubishi darauf besteht das der neue Space Star ein eigenständiges mitsubishispacestarbild5cockpit.jpgneues Mitsubishi Modell sei. Man kann mit zurückhaltender Fahrweise auf einen Benzinverbrauch von nur 4,2 l/100 km kommen. Fahrdynamisch besser gefällt mir das 1,2-Liter Triebwerk. Foto (5): P. Bohne

Hinweis für Schweriner und Umlandkunden: Kirschblütenfest und Premierenvorstellung des neuen Space Star am morgigen Sonnabend (13.04.13) im Mitsubishi-Autohaus Wilke, Schwerin, Mittelweg.