Das lange Warten hat ein Ende, die ADAC TCR Germany gibt wieder Vollgas.

Oschersleben/Schwerin (ADAC/pb): Am kommenden Wochenende (14./15. April 2018) startet die Tourenwagenserie „TCR Germany“des ADAC in der Motorpark Arena Oschersleben in ihre dritte Saison.

VW Golf GTI TRC; Foto: P. Bohne

30 Fahrer, in  sieben Marken Audi, Cupra, Honda, Renault, Peugeot, VW und Opel mit 350 PS starken Tourenwagen sind am Start in der Motorpark Arena Oschersleben . Auch am Start das Team des Fußball-Nationalspielers Max Kruse. Fußball-Nationalspieler Max Kruse hat sein eigenes Team gegründet und setzt auf Benjamin Leuchter (30, Duisburg) im VW Golf GTI TCR. „Unsere Tests liefen gut, aber eine Prognose ist unheimlich schwer. Der Duisburger hatte 2017 ein erfolgreiches Jahr in der Langstrecke und hofft nun auf ein erfolgreiches Abschneiden in der TCR-Serie.

Team Engstler, VW Golf GTI TCR; Foto: P. Bohne

Für Mike Halder (22, Meßkirch), im Vorjahr nur von Josh Files (27, Großbritannien) geschlagen, zählt in dieser Saison nur der Titel. „Ich möchte eine Steigerung haben zum letzten Jahr“, sagt Halder, der 2018 im Honda Civic TCR des Team Honda ADAC Sachsen sitzt: Als Vizemeister muss das also dann der Titel sein, so Maik Halder.

Schnell ist auch der VW Golf GTI TCR des Liqui Moly Team Engstler, das mit Luca Engstler (18, Wiggensbach) und Florian Thoma (22, Schweiz) zwei starke Piloten in seinen Reihen hat. Steve Kirsch (38, Chemnitz) hat die Marke gewechselt. Der ehemalige Honda-Pilot fährt nun einen der neuen Renault Mégane TCR.

Der Peugeot 308 TCR feiert seine Premiere in der ADAC TCR Germany, Lukas Niedertscheider (23, Österreich) wird den 350 PS starken Wagen steuern. Als siebtes Fabrikat ist der Seat Cupra TCR dabei, auf den insgesamt fünf Fahrer setzen.

Neben der TRC Germany Serie sind mit der ADAC Formel  4, Reunault Clio Cup, Porsche Carrera Cup und der , ADAC GT Masters weitere Serien am Start. Freitag (13.04.) Trainingstag. Start 1. Rennen TRC  Sonnabend, 14.04., 11:55, Start 2. Rennen TRC Sonntag, 15.04. 10:00 Uhr