Bis zum Jahre 2015 will Toyota/Lexus 21 neue und überarbeitete Hybrid-Modelle auf den Markt bringen. Bereits heute sind über vier Millionen Hybrid-Fahrzeuge weltweit verkauft, auch im Kleiwagensegment mit dem Yaris als Hybrid-Modell am Markt.

Reinbek (pb): „Wir haben ein Feuerwerk an Produktneuheiten abgefeuert und uns damit eindrucksvoll zurückgemeldet. Wir haben gezeigt, wie viel Leben, Sportlichkeit und Technikbegeisterung die Marke mobilisieren kann. Eigenschaften, die besonders unser GT86 mit seiner aufregenden Linienführung und seinem satten Motorensound in Szene setzt. toyotagt86.jpg

Wir haben aber auch gezeigt, dass wir weiterhin DER Hybrid-Anbieter sind. Kein anderer Hersteller kann wohl von sich behaupten, in praktisch jeder Fahrzeugklasse ein Hybridmodell anzubieten. Vom Kleinwagen Toyota Yaris bis hin zu unserem Lexus Flaggschiff LS decken wir eine wahrlich breite Angebotspalette ab“, so Jürgen Stolze, General Manager ÖA und Presse, Toyota.

Dies sind: Prius, Auris HSD, Prius Plug-in, Prius + und Yaris HSD sowie die Lexus-Modelle RX 450h, GS 450h, LS 600h und CT 200h. Allen voran steht der Prius mit 2.755.641 Verkäufen, davon in Deutschland 28.155 Fahrzeuge.
Die erste Generation dieses Fahrzeugs kam in Japan Ende 1997 auf den Markt und war im Marktsegment der Kompaktklasse angesiedelt. Die größere und mit Schrägheck gestaltete zweite Generation wurde Ende 2003 vorgestellt, seit Frühjahr 2009 wird der Prius in der dritten Modellgeneration verkauft.
Der Benzinmotor verfügte über eine Leistung von 43 kW/58 PS, der Elektromotor 30 kW/ 40 PS. Die Batterie bestand noch aus herkömmlichen runden Batteriezellen. Der Toyota Prius war das erste Großserienmodell mit eingebautem Hybridmotor. Ende 2000 wurde eine überarbeitete Version des Prius eingeführt, die auch außerhalb von Japan vermarktet wurde. Das Äußere hatte sich nur unwesentlich verändert, so wurde die Kofferraumklappe mit einem Spoiler versehen. Die Leistung des Benzinmotors wurde auf 53 kW/72 PS, die des Elektromotors auf 33 kW/44 PS) erhöht. Außerdem wurde die Energiekapazität verbessert, das Fahrzeug bestückt mit Nickel-Metallhydrid- nun mit Flachzellen Akkus. Durchschnittsverbrauch: 5,1 Liter Superbenzin/100 km (Werksangabe).
Im September 2009 präsentierte Toyota die dritte Generation des Prius, ein Vollhybrid Plug-In-Variante. Er erreicht im reinen Elektroantrieb eine Reichweite von 20 km, im Gemischtbetrieb bis zum über priusplusbild1.jpg1.000 km. Dazu wurde die Akkukapazität von 1,3 auf 5,2 kWh erhöht, die Ladezeit an einer 240-V-Steckdose beträgt 1,5 h. Der Verbrauch wird mit 2,6 l/100 km angegeben, was nur 59 g CO2/km entspricht.

priusplusbild3heckansicht.jpgNeu: Toyota Prius+ 2012, sparsamster siebensitziger Van mit einer Leistung von 100 kW/136 PS und einem Verbrauch von durchschnittlich 4,1 l/100 km, CO2-Emission: 96 g/km.
Das Beste aus zwei Welten, der Toyota Prius Plug-in Hybrid 2012 mit einer Reichweite über 1.200 km. Leistung: 100 kW/136 PS, Verbrauch: 2,1 l/100 km plus 5,2 kWh, CO2-Emission: 49 g/km.
Damit im Alltag möglichste viele Menschen die Vorteile der Hybridtechnologie nutzen können, hat Toyota jüngst mit dem Yaris Hybrid und dem Prius+ eine Lücke geschlossen, so dass Toyota – als einziger Hersteller derzeitig – nun in nahezu jedem Fahrzeugsegment einen Hybriden anbieten können.

yarishybridbild1.jpgDer Yaris Hybrid ist der erste Vollhybrid im europäischen Kleinwagensegment. Da seine Batterie unter der Rücksitzbank platziert wurde, müssen keine Einschränkungen hinsichtlich der Platzverhältnisse hingenommen werden. Und Sparsamkeit wird im Yaris Hybrid ganz groß geschrieben, nur 3,5 Liter Durchschnittsverbrauch. yarishybridbild2.jpg
Der sparsamste siebensitzige VAN ist der Prius+, er wartet mit einem Benzinverbrauch von nur 4,1 Liter/100 km auf. Die Hybrid-Batterie (Lithium-Ionen) wurde in der Mittelkonsole platziert.

 

Stolze: „Ab dem Jahre 2013 wird Toyota jährlich eine Million Hybrid-Fahrzeuge von Lexus und Toyota weltweit verkaufen.“ Foto (5): Toyota, P. Bohne (4)