Das innovative Cross-Over-Modell Volvo XC60 und im Testgelände der Volvo V40 Cross Country, ein robust-eleganter Alleskönner für jede Piste, der im ÖAMTC-Gelände Hintersee beim Wintertest einen glänzenden Eindruck hinterließ.

München/Berchtesgaden/Hintersee (PR-Info/pb): „Volvo Car Germany ist auf Wachstumskurs und hat mit einem positiven Ergebnis im Geschäftsjahr 2014 erfolgreich zur weltweiten Expansion der schwedischen Automobil-Premium-Marke beigetragen. Mit 31.919 Neuwagen-Zulassungen wurde ein Plus von 16 Prozent sichergestellt, gleichzeitig wurde der Marktanteil von 0,9 auf 1,1 Prozent ausgebaut. Mit diesem Resultat gehört Volvo zu den wachstumsstärksten Marken des zurückliegenden Jahres auf dem deutschen Pkw-Markt, der insgesamt nur um 2,9 Prozent zulegte. Die Bestseller im Volvo Programm waren die Modelle Volvo XC60, V40 und V60 mit jeweils zweistelligen Zuwachsraten. Auch für 2015 sieht sich Volvo bestens gerüstet“, so Volvo Deutschland Geschäftsführer Thomas Bauch. Und weiter Bauch: „Mit der Einführung des neuen SUV Volvo XC90, der neuen Cross-Over-Modelle Volvo V60 Cross Country und Volvo S60 Cross Country sowie dem weiteren Ausbau des Drive-E Motorenangebotes ist Volvo für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 produktseitig sehr gut aufgestellt. Zudem erweitern wir unsere Mobilitäts-Dienstleistungen, so dass wir eine solide Grundlage für die Fortsetzung unseres Wachstumskurses haben“.
Eine neue Ära in der Volvo Geschichte läutete der schwedische Premium-Hersteller im Herbst 2013 mit den selbst entwickelten Drive-E Motoren ein. Die Benzin-Direkteinspritzer und Turbodieselaggregate zeichnen sich im Vergleich zu den bisher eingesetzten Motoren durch einen erheblich geringeren Kraftstoffverbrauch von bis zu 30 %  aus und liefern zugleich eindrucksvolle Leistungswerte. Nach dem T5 Benziner mit 180 kW (245 PS) und dem D4 Turbodiesel mit 133 kW (181 PS) führt Volvo mit dem T6 Benzinmotor nun das leistungsstärkste Triebwerk der Drive-E Familie ein. Der neue Top-Motor arbeitet mit Kompressor- und Turboaufladung und entwickelt eine Leistung von 225 kW/306 PS. Die Drive-E Triebwerke sind mit einem
Start-Stopp-System sowie je nach Motorisierung serienmäßig (T5 und T6) oder optional (D4) mit einer Geartronic Achtgang-Automatik ausgerüstet. In allen Ausstattungsvarianten gehört zum neuen Modelljahr außerdem ein Reifendruck-Kontroll-
system zum Serienumfang.

volvo_wintertest_bild1.jpg - 38.41 Kb    volvocx60_bild2.jpg - 38.76 Kb    volvocx60_bild2a.jpg - 37.50 Kb    volvocx60_bild2bcockpit.jpg - 38.23 Kb

Nach den ersten beiden Triebwerken der Drive-E Familie – dem T5 Benziner mit 180 kW (245 PS) und dem D4 Turbodiesel mit 133 kW (181 PS) – baut Volvo die Motorenpalette im Volvo XC60 zum neuen Modelljahr weiter aus: Als neue Leistungsspitze fungiert der 225 kW/306 PS starke T6 Benzinmotor mit Kompressor und Turboaufladung. Alle neu entwickelten Motoren verfügen über jeweils vier Zylinder sowie 2,0 Liter Hubraum und sind konsequent gewichts- und reibungsoptimiert. Die beiden Benzinmotoren T5 und T6 sind mit dem Geartronic Achtgang-Automatikgetriebe ausgerüstet, das schnelle und präzise Wechsel der Schaltstufen mit hohem Komfort und optimierter Effizienz verbindet. Für den neuen D4 ist die Achtgang-Automatik als Alternative zum serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich.
In Verbindung mit Allradantrieb bleiben weiterhin der Reihen-Sechszylinder-Benziner T6 AWD mit 224 kW (304 PS) sowie zwei Fünfzylinder-Dieselmotoren im Programm. Der D4 AWD entwickelt 133 kW (181 PS), während der D5 AWD 158 kW (215 PS)
leistet. Den Einstieg in die Dieselpalette bildet der D3 mit 100 kW (136 PS). Für diese drei Motorisierungen bietet Volvo die Wahl zwischen einem Sechsgang-Schaltgetriebe und einer Geartronic Sechsgang-Automatik.
Mit dem Infotainment-System Sensus Connect hebt Volvo die Bedienung und Konnektivität sowie die Informations- und Unterhaltungsangebote im Volvo XC60 auf ein neues Niveau. Damit können Kunden zahlreiche Vorzüge über das Bordsystem nutzen, die sie bislang von ihrem heimischen Computer oder ihrem Smartphone kannten. Die erforderliche Internetverbindung wird über eine integrierte SIM-Karte oder das Mobiltelefon des Fahrers bereitgestellt; dabei kann die Kopplung zwischen Smartphone und Fahrzeugsystem zusätzlich zu Bluetooth jetzt auch über WiFi erfolgen, was eine schnellere Datenübertragung ermöglicht.
Souverän und richtig angenehm eine Fahrt im Volvo CX60, die 8-Gang Automatik schaltet fast unmerklich. Wer es sehr sportlich mag, kann in der Sportmodus wechseln und dann auch die Schaltwippen am Lenkrad nutzen. Die 306 PS verführen quasi dazu, es bereitet viel Fahrspaß!
Der Volvo V40 Cross Country ist für Herausforderungen aller Art gerüstet. Ob Alltag oder Abenteuer: Sein ebenso robuster wie eleganter Auftritt verleiht ihm eine höchst eigenständige Stellung im Segment der kompakten Premium-Fahrzeuge. Neben dem
ausgezeichneten Komfort und der hohen Fahrdynamik zählen vorbildliche Sicherheitseigenschaften und eine bemerkenswerte Effizienz zu den herausragenden Eigenschaften des eleganten Alleskönners, der sich auf und abseits der Piste gleichermaßen wohlfühlt.
Die Motorenpalette des Volvo V40 Cross Country umfasst zunächst zwei Triebwerke der modernen Drive-E Familie: den D4 Turbodiesel mit 140 kW (190 PS) und den T5 mit Benzindirekteinspritzung und 180 kW (245 PS). Die selbst entwickelten Triebwerke verfügen wie alle Motoren der neuen Drive-E Familie über jeweils vier Zylinder sowie 2,0 Liter Hubraum und sind konsequent gewichts- und reibungsoptimiert. Der Volvo V40 Cross Country T5 AWD ist serienmäßig mit einer neuen Geartronic Achtgang-Automatik ausgerüstet, für den D4 steht die Automatik als Option zur Verfügung.
Das dynamische Fahrwerk garantiert ein agiles Fahrverhalten und sorgt für ausgeprägten Fahrspaß ohne Komforteinbußen. Die weiterentwickelte Fahrdynamikregelung ESC ist ein Garant für Fahrstabilität und hohe aktive Sicherheit. Preis ab 36.480,-€.

volvov40_bild3.jpg - 37.61 Kb    volvov40_bild3a.jpg - 38.76 Kb    volvo_wintertest_bild4_1.jpg - 38.86 Kb    volvov40_bild4.jpg - 38.40 Kb
Wintertest auf Schnee und vereister Strecke – mit und ohne ESC
Nur rund 20 Kilometer von der Stadt Salzburg entfernt, wartete in der verschneiten Hügellandschaft von Hintersee winterliches Fahrvergnügen auf uns Motorjournalisten. Im Volvo V40 T5 AWD (180 kW/245 PS) waren verschiedene Sektionen unter Anleitung zu absolvieren. Der Winter meinte es gut, fast schon zu viel Schneefall, Wind mit Verwehungen und Eisplatten unter der Schneedecke. Alles, um die Fahrdynamik des Volvo V40 ausgibig zu „erfahren“. Insbesondere interessant, der Vergleich mit und ohne ESC. Ohne, garantiert driften auf hohem Niveau – wenn es denn der Fahrer beherrscht. Mit ESC fährt man im Winter – natürlich auch bei anderen widrigen Straßenverhältnissen – deutlich entspannter, sicherer!! Foto (8): P. Bohne