Kremer verliert einen Platz – Ogier weiter Leader

Mikolajki (pb): Nach 13 von insgesamt 19 Wertungsprüfungen liegt VW-Driver Sebastien Ogier  weiter in Führung. Tänack hat das VW-Trio an der Spitze gesprengt, verwies Latvala auf Rang 4. Mikkelsen liegt 7,2 sec zurück zu Ogier auf Rang 2.
In der WRC2 führen weiterhin die zwei Skoda-Werksteams Lappi vor Tidemand. Armin Kremer verlor einen Platz und wird jetzt auf Rang 5 geführt.

Service absolviert, Skoda Fabia R5 Kremer/Winklhofer; Foto: P. Bohne

Service absolviert, Skoda Fabia R5 Kremer/Winklhofer; Foto: P. Bohne

kremerservice Im Mittagsservice Armin Kremer: „Heute morgen für harte Reifen entschieden, war leider die falsche Wahl

und hat uns Zeitverlust eingebracht. Die Speedanforderung auch heute wieder sehr hoch. Die jungen Finnen sind eindeutig im Vorteil, sie kennen solche Schotterpisten quasi von klein auf“.

Am heutigen Sonnabend sind am Nachmittag nochmals vier WP zu absolvieren, gegen 20:00 Uhr wird Armin Kremer im heutigen Etappenziel erwartet.

Abschließend sind am morgigen Sonntag noch zwei WP zu absolvieren.

Foto (2): P. Bohne