Die 20. Automobil International (AMI) in Leipzig präsentiert im April 2010 rund 600 Aussteller aus 20 Ländern, dabei  40 Fahrzeug-Marken mit über 100 Europa- und Deutschlandpremieren. Die AMI ist die einzige deutsche PKW-Messe im Jahr  2010 vom 10. bis 18. April. Angeschlossen sind die Fachmessen AMITEC und erstmals die AMICOM.

ami2010bild1.jpgLeipzig (pb): Vom 08. bis 18. April 2010 erwartet die Leipziger Messe Auto Mobil International (AMI) trotz „Autokrise“ über 300.000 Besucher zu ihrer Jubiläumsshow in 20. Auflage. Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe: „Der derzeitige Anmeldestand der AMI ist positiv und besser als zum Vergleichszeitpunkt 2008. Das zeigt uns eindeutig, dass unsere Neuprofilierung (2-Jahresrhythmus ) richtig war und von der Industrie angenommen wird. Damit sind alle Weichen für eine großartige Jubiläumsmesse gestellt. Keine andere Veranstaltung in Deutschland zeigt 2010 ein umfassenderes Angebot rund um das Auto. Vom neuesten Fahrzeug über modernste Diagnosegeräte bis hin zum audiovisuellen Equipment können sich Privat- und Fachbesucher über alle automobilen Themen informieren“.

Nach einjähriger Abstinenz stellt BMW wieder seine Modellpalette in Leipzig vor. Renault/Dacia haben ihre Ausstellungsfläche gegenüber 2009 deutlich erweitert. Erstmals auf der AMI als Aussteller dabei ist unter anderem der Miniralölkonzern Shell.

Innovationen zu den Themen Klimasschutz und Schadstoffreduzierung werden das Bild zahlreicher Messestände auf der AMI 2010 prägen.

Zuwachs vermeldet die Messeleitung auch im Bereich der AMITEC und als jüngsten Spross die AMICOM, beides vom 10. bis 14. April 2010 in den Hallen 4 und 5. Zur AMICOM als Branchenmesse für Unterhaltungs-, Kommunikations- und Navigationstechnik werden rund 100 Aussteller erwartet

Auf große Resonanz stieß 2009 das Thema „Fahrspaß und Ökologie im Einklang“.  Ein Schwerpunkt dabei, die Erfolgsstory Autogas. Seit der AMI 2004 bietet die Leipziger Automesse eine Gemeinschaftspräsentation zu den Themen Erdgas und Autogas. Die aktuelle Entwicklung wird auch 2010 umfangreich präsentiert.

Die AMI Leipzig bietet auch 2010 unter dem Motto „AMI PLUS“ wieder zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen und Testen. Zentrales Moment bleibt dabei das umfangreiche Probefahrt-Angebot ab Messegelände. Neu: Erlebnis Stadt – Stadtrundfahrt mit Hindernissen. Die Offroadparcours ist 2010 vornehmlich den SUV-Modellen vorbehalten.

Eine automobile Sondershow in der imposanten Glashalle des neuen Messegeländes stellt europäische Schmuckstücke aus 20 Museen in den Mittelpunkt.

Für Volker Lange, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK): „Als wichtigste deutsche ami2010bild2.jpgAutoschau 2010 sowie als ausgewiesene  Kunden- und Käufermesse ist die AMI die ideale Plattform, um sich über neue Marktentwicklungen zu informieren und die neuesten Modelle zu testen. In einem zurückgehenden Markt kommt es darauf an, dass wichtige Frühjahrsimpulse gesetzt werden! So kann der automobilen Konjunktur der notwendige Schub gegeben werden!“

Über 35% Marktanteil erreichten die internationalen Hersteller in Deutschland, in den neuen Bundesländern wurde die „Umweltprämie“ stärker genutzt als im Westen. Hier wurden durch die VDIK-Betriebe bis zu 64% erreicht..

Vom 10. bis 14.04.2010 vereint der mitteleuropäische Branchentreffpunkt zur 13. AMITEC-Auflage Anbieter, Käufer und Anwender von Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Wartung, Vertrieb, Pflege, Service und Reparatur von Pkw und Nutzfahrzeugen zur AMITEC. Die Messeleitung gestaltete ihren Belegungsplan neu, die Hallen 1, 2 und 3 sind der AMI vorbehalten, in der Halle 4 stehen der AMITEC rund 15.000 m2 Austellungsfläche zur Verfügung und der brandneuen AMICOM in Halle 5 ebenfalls 15.000 m2.

Die automobile Konjunktur anzukurbeln, sieht Messechef Martin Buhl-Wagner als vorrangige Aufgabe der AMI 2010. Foto (2): P. Bohne