Die 62. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover bietet ein Innovationsfeuerwerk von 258 Weltpremieren, es ist  die weltweit bedeutendste Nutzfahrzeugmesse. Am morgigen 25. September 2008 eröffnet Bundeswirtschafts-minister Michael Glos die Nutzfahrzeugmesse offiziell, die dann bis zum 02.10.2008 ihre Tore für die Besucher geöffnet hat.

IAA Plakatwerbung Bild1Hannover (pb): „Diese IAA Nutzfahrzeuge ist eine IAA der Rekorde“, unterstrich Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) am „Abend der Nutzfahrzeugpresse“ vor 700 Gästen. „Die Zahl der Aussteller ist um mehr als ein Drittel auf 2.084 sprunghaft gestiegen, viele neue Firmen aus Osteuropa und Asien sind erstmals dabei. Die Ausstellungsfläche ist um 10 Prozent auf 275.000 Quadratmeter gewachsen. „Kennzeichnend für den Charakter der IAA ist vor allem, dass diese Leitmesse noch internationaler ist als alle vorangegangenen: Die ausstellenden Firmen kommen aus 48 Ländern“, sagte Wissmann. So sind z. B. dieses Jahr 133 chinesische Aussteller in Hannover vertreten – dreimal so viel wie vor zwei Jahren. Gegenüber der IAA 2006 hat sich die Zahl der internationalen Aussteller um über 50 Prozent auf 1.188 erhöht. Das entspricht einem Anteil von 57 Prozent an allen ausstellenden Unternehmen. Den internationalen Charakter unterstreichen auch die Länderveranstaltungen Indien, Russland und Türkei – drei wesentliche Nutzfahrzeugmärkte mit erheblichem Potenzial.

Interessant die Ausstellung historischer Nutzfahrzeuge in Halle 21, uam. mit einem Volvo F88 Deutrans. Diese Volvo F 88 wurden zu DDR-Zeiten in allen Verkehrskombinaten im grenzüberschreitenden Verkehr eingesetzt und zeichneten sich durch hohe Laufleistungen aus.Volvo F88 Deutrans, Baujahr 1977, 260 PS
Zwei Schwerpunktthemen prägen diese IAA: Das ist einmal die Umwelt – also Klimaschutz, Steigerung der Transporteffizienz mit geringeren CO2-Emissionen. Das Nutzfahrzeug bekommt alternative Antriebe – Hybrid, Erdgas, Wasserstoff. Auch der Clean Diesel wird noch leistungsstärker und reduziert seine Emissionen.
Am „Abend der Nutzfahrzeugpresse“ wurden zum dritten Mal – nach 2006 und 2004 – drei der renommiertesten internationalen Auszeichnungen im Nutzfahrzeuggeschäft vergeben: die Verleihung des Truck of the Year 2009: Mercedes-Benz Actros; Bild2„Truck of the Year“, des „Bus of the Year“ und des „Van of the Year“. Die Mitglieder der Setra Multiclass  S415 NFjeweiligen Jury sind namhafte Nutzfahrzeugjournalisten und Chefredakteure aus ganz Europa, die die Produkte in zahlreichen Tests auf Herz und Nieren prüfen. „International Truck of the Year 2009“ wurde der Mercedes-Benz Actros. „International Bus of the Year 2009” wurde der Niederflurbus Setra MultiClass S415NF. „International Van of the Fiat FiorinoYear 2009” wurde der neue Fiat/PSA Minivan, der auch als Citroën

Nemo, Peugeot Bipper und Peugeot Bipper

Fiat Fiorino vermarktet wird. Foto (7): P. BohneCitroen NEMO