Audi schärft den Charakter seines Flaggschiffs: Der Audi A8 präsentiert sich ab Mitte September 2007 mit deutlich ausgebauten Stärken. Ein noch präziseres Fahrgefühl, ein nochmals verbesserter Abroll- und Geräuschkomfort und dezente Verfeinerungen am Design sowie im Innenraum belegen die Ausnahmestellung der sportlichen Limousine im Segment der Luxusklasse.

Audi Ringe Bild1München/Karlsfeld (pb): Überzeugende Fahrdynamik, zukunftsweisende Technologie und Exklusivität in Design und Ausstattung – der Audi A8 beschreibt das Thema Sportlichkeit im Luxussegment auf eine individuelle, souveräne Art. Als Flaggschiff der Marke verkörpert der A8 die Progressivität von Audi: Seine extrem steife Aluminium-Leichtbau-Karosserie in Audi Space Frame-Bauweise, die leistungsstarken FSI- und TDI-Triebwerke mit Direkteinspritzung und der permanente Allradantrieb quattro sind nur einige der Bausteine, mit denen Audi seinen Vorsprung durch Technik in der Luxusklasse beweist.
Audi A8 2,8 FSI Bild2Neu im Modellprogramm der Audi A8 2.8 FSI mit Benzin-Direkteinspritzung. Das mit der innovativen Ventilsteuerung Audi valvelift system (AVS) ausgestattete Triebwerk leistet 154 kW (210 PS) und ein maximales Drehmoment von 280 Nm. In nur 8,0 Sekunden sprintet der A8 2.8 FSI von 0 auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 238 km/h. Trotz dieser überzeugenden Fahrleistungen verbraucht der A8 mit 2,8-Liter-FSI Motor nur 8,3 Liter auf 100 Kilometer, dies entspricht einem CO2-Wert von 199 g/km.
Die gesamte überarbeitete Baureihe A8 bietet ein neues Fahrerlebnis: Dazu wurde der A8 in vielen Punkten konsequent weiterentwickelt und in seinem einzigartigen Charakter aus Sportlichkeit und Eleganz, aus Souveränität und Hochwertigkeit verfeinert. Die Zahnstangenlenkung mit ihrer variablen Übersetzung und der geschwindigkeitsabhängigen Lenkunterstützung servotronic ist optimiert und direkter ausgelegt. Dämpfer, Lager und Abstimmung der Luftfederung adaptive air suspension sind überarbeitet. Damit reagiert der A8 jetzt noch spontaner auf Lenkbefehle, folgt kurvigen Landstraßen präzise und wie von selbst, behält aber den ruhigen und souveränen Geradeauslauf bei hohen Geschwindigkeiten bei.
Audi S8 450 PS Bild4Audi S8 Bild3Ebenso wie die Fahrdynamik wurde der Fahrkomfort gesteigert: Die serienmäßige Luftfederung adaptive air suspension reagiert nun noch sensibler auf feine Unebenheiten. Selbst Querfugen überrollt der A8 auf geschmeidige Weise, Vibrationen entstehen gar nicht erst. Zusammen mit dem Paket zur Isolierung der Roll- und Fahrbahngeräusche bietet die Luxuslimousine von Audi überragenden Komfort. Der Audi A8 ist eines der leisesten Autos der Welt – ein wichtiger Baustein für den entspannten Lang¬streckenkomfort an Bord der Limousine.
Der Audi A8 unterstützt seinen Fahrer mit modernsten Assistenzsystemen. Sie dienen dem Komfort und dem Konditionserhalt auf langen Strecken – und damit entscheidend auch der Sicherheit. Der Audi side assist macht sich intelligente Radartechnik zunutze. Das System ist speziell für den Spurwechsel konzipiert, dort warnt es vor gefährlichen Situationen: Wenn sich ein anderes Fahrzeug im kritischen Bereich bewegt, leuchtet eine gelbe LED-Anzeige im Gehäuse des Außenspiegels permanent auf. Setzt der Fahrer des A8 trotz leuchtender Warn¬anzeige den Blinker zum Spurwechsel, werden die LEDs heller und blinken mit hoher Frequenz etwa eine Sekunde lang.
Der Audi lane assist warnt den Fahrer vor dem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur. Eine kleine Kamera, die oberhalb des Innenspiegels an der Windschutz¬scheibe sitzt, beobachtet die Straße vor dem Auto, ein schneller Rechner erkennt die Begrenzungslinien. Wenn der Fahrer auf eine solche Linie zufährt, ohne zu blinken, signalisiert Audi lane assist dies durch eine Vibration im Lenkrad.
Audi A8 W12 450 PS Bild5Die klare und progressive Designsprache des Audi A8 zeichnet sich durch ihre zeitlose Qualität aus. So wurde das Exterieur-Design nur an gezielten, jedoch wirkungsvollen Stellen akzentuiert – vom Singleframe-Grill über neue Außen¬spiegel mit integriertem Blinker und Räder-Designs bis hin zu den LED-Heckleuchten in aktualisierter Optik. Damit fährt der Audi A8 vom dem im Jahre 2006 rund 22.600 Fahrzeuge verkauft wurden, klar auf der Erfolgsspur. 1988 führte Audi sein erstes Modell mit V8-Motor ein, 1994 wurde der Audi A8 (erstes Fz. mit Alu-Karosserie) kreiert, seit 2002 läuft der aktuelle A8 vom Band. Mit bislang schon über 100.000 verkauften Fahrzeugen übertrifft das Modell der aktuellen Generation inklusive der beiden Topversionen Audi A8 W12 und Audi S8 schon das Gesamtvolumen seines Vorgängers.
Audi A8 W12 Ccockpit Bild6Fazit nach ersten Fahrkilometern: Der Audi A8 glänzt bereits mit dem neuen Einstiegsmodell 2,8-Liter FSI-Motor und Frontantrieb, Preis: ab 61.900,-€.
Zur Auswahl stehen weitere V6- und V8-Triebwerke, für die Top-Motorisierung der 4.2 TDI 326 PS/650 Nm) und im A8 W12 ein 6,0-Liter 12 Zylindermotor mit 450 PS. Modellathlet in der Luxusklasse ist der S8, sein V10 5,2-Liter Aggregat leistet mit FSI-Power 450 PS. Optional wird der S8 mit Keramikbremse geliefert, er fährt auf 20 Zoll großen Räder. Foto (6): P. Bohne