Movimentos Festwochen 2018 – Thema Würde

Pressegespräch Movimentos Festwochen 2018

Wolfsburg (pb): Die 16. Movimentos Festwochen vom 4. April bis 6. Mai 2018 sind mit dem Thema „Würde“ überschrieben. Das Programm aus zeitgenössischem Tanz, Jazz, klassischen Matineen und Soireen, szenische Lesungen und Schauspiel umfasst rund 50 Veranstaltungen, die die Würde auf vielfältige Weise spiegeln, variiern und befragen.

Seit 2003 veranstaltet die Autostadt einmal jährlich im Frühjahr die Movimentos Festwochen – ein Kultur- und Tanzfestival, das eine ganze Region bewegt. In einer Spielzeit von mehreren Wochen begeistern im Rahmen des Festivals renommierte internationale Künstler ihr Publikum bei Tanzaufführungen, Konzerten, Matineen, Soireen, Workshops, Szenischen Lesungen und Schauspiel sowie Filmvorführungen.

Mit Movimentos bringt die Autostadt ihr Engagement für Kunst und Kultur zum Ausdruck. Kultur- und Tanzbegeisterte kommen in den Genuss hochkarätiger Veranstaltungen und vielfältiger Workshop-Angebote. Für Kinder und Jugendliche bietet die Movimentos Akademie zudem eine Tanzklasse und die „Movimentos Akademie tanzwärts“ sowie Workshops, in denen sie in verschiedene künstlerische Berufe hinein schnuppern können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tanzklassen der Movimentos Akademie erarbeiten jeweils eigene Tanz-Performances, die sie am Eröffnungswochenende der Festwochen auf die Bühne bringen. Mehr über die Movimentos Akademie erfahren Sie über: http://www.movimentos-akademie.de/

Foto: Autostadt; v.l.n.r.: Roland Clement, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt, Klaus Mohrs, Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg, Bernd Kauffmann, Künstlerischer Leiter der Movimentos Festwochen, Claudius Colsman, Geschäftsführer der Autostadt