Citroën Deutschland bietet mit Multicity seit dem 21. Mai 2012 einen völlig neuen Onlineservice an, für alle individuellen Mobilitätsbedürfnisse. Start in der Bundeshauptstadt Berlin.

Leipzig (pb): Jetzt ist es so weit, Citroëns „Multicity“ kommt auch nach Deutschland. Es ist jedoch nicht ein neues vierrädriges Citroën-Modell, sondern eine Homepage im Internet – ein Reiseportal, in dem jeder – auch nicht Citroën-Kunden – ihre nächste Reise buchen können. Citroën will damit Mobilitätslösungen der Zukunft in einem Portal zusammenbringen.
Erster Einführungsschritt: Carsharing mit Elektrofahrzeugen der Marke Citroën.
citroenmulticitybild1czero.jpgAls erster Automobilhersteller bietet Citroën mit Citroën Multicity seit dem 21. Mai 2012 einen völlig neuen Onlineservice an, der in Zusammenarbeit mit renommierten Partnerunternehmen aus den Bereichen Autovermietung (SIXT), Bahn (Deutsche Bahn) und den drei Reiseportalen start.de, Travel Horizon und inzumi – reisen mit plan, startet.
Das kostenfreie Reiseplanungsangebot – präsentiert auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig – berücksichtigt alle verfügbaren Transportmittel und erlaubt direkte Buchungen. Ermöglicht wird dies durch die Anbindung des Bahn-Flug-PKW-Vergleichs der Deutschen Bahn. Mit der internetbasierten Plattform gibt Citroën eine Antwort auf die Anforderungen der Zeit und antizipiert die Mobilitätsbedürfnisse von morgen. Die Marke präsentiert sich damit nicht nur als Automobilhersteller, sondern ab sofort zusätzlich auch als lückenloser Mobilitätsanbieter.
Das Projekt wird im Sommer dieses Jahres mit 100 Citroën C-Zero in Berlin starten, sukzessive werden insgesamt 500 Citroën Elektrofahrzeuge eingesetzt. Eine Ausweitung des Projekts auf weitere Metropolen Deutschlands ist geplant. Das Citroën e-Carsharing-Angebot erfüllt die persönlichen Mobilitätsbedürfnisse von jedem Bürger. Es richtet sich an Privatnutzer, für die der Besitz eines eigenen Fahrzeugs aufgrund vieler Faktoren sich nicht lohnt. Gleichzeitig stellt Citroën Multicity Carsharing Berlin auch eine vielseitige Mobilitätslösung für die verschiedensten Unternehmungen dar. Die Citroën Elektroautos können auf allen öffentlichen Parkplätzen innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings im One-Way-System angemietet und an beliebigen Stellen wieder abgestellt werden. Über mobile Smartphone-Applikationen werden die in unmittelbarer Nähe zur Verfügung stehenden Fahrzeuge und Ladesäulen angezeigt. Somit trägt das Carsharing-Projekt zu einer deutlichen Steigerung der vernetzten Mobilität in der Innenstadt bei.
Citroën erweist sich mit Citroën Multicity Carsharing Berlin als kreativer Pionier bei der Verknüpfung von umweltfreundlichem Elektroantrieb mit Lösungen für individuelle Mobilität. Der für das e-Carsharing-Programm verwendete Strom wird zu 100% aus regenerativen Energien gewonnen. Mit Citroën Multicity Carsharing Berlin dokumentiert Citroën seine Pionierrolle bei der intermodalen Mobilitätsentwicklung. Für maximale Flexibilität bei individuellen Stadtreisen konnten weitere Mobilitätsanbieter wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Call a Bike und Flinkster gewonnen werden.
Bereits ab 2,-€ je angefangenen zehn Minuten können die Citroën Elektrofahrzeuge ohne Kilometerbegrenzung angemietet werden. Der Tageshöchstpreis ist begrenzt auf 39,-€. Bis zum offiziellen Einführungstermin entfällt die Anmeldegebühr in Höhe von 25,-€.
Erstes Fazit: Der Unterschied zu anderen gleichartigen Portalen besteht darin, dass Multicity alles vereint, vergleicht und optisch aufbereitet darstellt. So erscheinen nach der Eingabe der gewünschten Route von x nach y drei verschiedene Optionen: Flugzeug, Zug und Auto. Gleichzeitig werden Angaben zur Reisedauer, Umweltfreundlichkeit und zum Preis gemacht. Auch eine Aussage zum Prozentsatz „Arbeiten“ während der Reise wird getätigt. Während einer Autofahrt „Null“, bei der Bahnfahrt zu 100% möglich. Die jeweilig besten Eigenschaften werden durch kleine Grafiken wie dem Eurozeichen, einer Uhr, einem Laptop oder eine Pflanze optisch hervorgehoben.
Foto: Citroën