Seine Linienführung wirkt anziehend. Seine Verarbeitungsqualität ist bemerkenswert. Was er bietet, ist ungewöhnlich und hochklassig und orientiert sich an den Ansprüchen von Privat- und Geschäftskunden, die immer mehr vom Auto erwarten.
citroenc4bild1aschlossbensberg.jpgBensberg (pb):
Der neue Citroën C4 strahlt echte positive Energie aus. Wie seine Vorbilder, der neue Citroën C5 (kam 2008) und der neue Citroën C3 (2009), stellt auch der neue Citroen C4 wieder einmal das Know-how und die Kreativität der Marke in Sachen Design, Innovationen und Technologie unter Beweis. Der neue Citroën C4 bietet allen seinen Fahrgästen in verschiedener Hinsicht Energie:

citroenc4bild3.jpgEr spart Energie: Versionen mit der Mikrohybrid-Technologie e-HDi, ausgestattet mit der neuesten Generation des Systems Stop & Start, sind mit 109 g/km CO2 bei der Einführung und später mit 99 g/km erhältlich. Die neue Bereifung MICHELIN ENERGYTM Saver mit sehr niedrigem Kraftstoffverbrauch, eine exklusive Vorpremiere bei Citroen, ergänzen diese Mikrohybrid-Technologie und tragen zu einer Verringerung der CO2-Emissionen um mehr als 5 g/km bei. Dank der intelligenten Konzeption des neuen Citroën C4 können das Gewicht begrenzt und 15% umweltfreundliche Materialien verwendet werden.

Er vermittelt ein Gefühl der Sicherheit: Der neue Citroën C4 verfügt über in seiner Fahrzeugklasse citroenc4bild2.jpgaußergewöhnliche Features, wie ein System zur Überwachung des toten Winkels, einen programmierbaren Geschwindigkeitsregler und -begrenzer, oder etwa den innovativen Dienst Citroen eTouch. Dieser Service umfasst unter anderem einen Notruf mit automatischer Lokalisierung des Fahrzeugs, der schnelle und wirksame Hilfe im Notfall garantiert.

citroenc4bild3a.jpgEr sorgt für höchstes Wohlbefinden:
Damit seine Passagiere voll und ganz die Zeit an Bord geniessen können, bietet der Citroën C4 besonders komfortable Sitze, insbesondere citroenc4altbild1.jpgdank der elektrisch einstellbaren Lendenwirbelstütze und der Massagefunktion für die vorderen Insassen, aber auch eine individuelle Konfigurierbarkeit der Interieurs (Farben des Kombiinstruments, polyphone Warn- und Signaltöne, Intensität der Klimaanlage) sowie eine 230-V-Steckdose und ein großflächiges Panorama-Glasdach. In der Kompaktklasse sind solche Merkmale weitgehend neu. AFIL (Spurhalteassistent), ESP mit integrierter Berganfahrhilfe und intelligenter Traktionskontrolle, Einparksensoren mit Zusatzfunktion „Parklücke ausreichend“, Toter Winkel Assistent (Ultraschall-Funktion) und der Citroën eTouch (Notruf Hilfe; Ausstattung Exklusive) sind weitere Ausstattungsdetails. Der neue C4, ein Hauch von Luxus in der Kompaktklasse.

citroenc4altbild2.jpgWährend der bisherige Citroën C4 (Vorstellung November 2004) als Limousine und Coupé angeboten wurde, wurde die zweite Generation des C4 als Schräghecklimousine in diesem Jahr auf der Mondial de l’Automobile in Paris vorgestellt. Die zweite Generation des C4 kommt nur als Schräghecklimousine mit fünf Türen, das dreitürige Coupé wird durch den Citroën DS4 (kommt 2011) ersetzt.

Das Motorenangebot umfasst drei VTi-Benziner mit 95, 120 und 155 PS und vier HDi-Dieselmotore mit 90, 110 und 150 PS. Der e-HDi 110 mit Star-/Stopfunktion kommt später. Diese e-HDi-Technologie ist eine neue Generation, die das Stop & Start-System mit einem umkehrbaren Alternator und einem Dieselmotor kombiniert. Es sorgt für blitzschnelles Abstellen und Neustarten des Motors in allen Situationen, in denen das Fahrzeug stillsteht oder in Verzögerungsphasen ab 8 km/h mit dem automatisierten 6-Gang-Schaltgetriebe (Ampel, zäh fliessender Verkehr …). Die wichtigsten Komfortfunktionen (Klimaanlage, Radio …) und Assistenzsysteme (Lenkung, ESP …) werden selbstverständlich in der „STOP“-Phase aufrechterhalten. Diese Innovation verringert den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen der HDi-Motoren um bis zu 15 Prozent.

citroenc4bild5cockpit.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Der neue Citroën C4 bietet mehr Fahrkomfort als das citroenc4bild5aautomatic.jpgVorgängermodell, das Fahrwerk der ersten Generation war härter abgestimmt. Von dem furistischen Lenkrad mit feststehender Nabe hat sich Citroën beim neuen C4 verabschiedet und nun wieder ein konventionelles Lenkrad eingeführt. Grund: Gewichteinsparung von 3 bis 4 Kilogramm. Nun wieder auch klassische Rundinstrumente, dazu eine um acht Zentimeter verlängerte Karosserie und ein vergrößertes Kofferraumvolumen auf stolze 408 Liter. Preis ab 15.950,-€. Foto (8): Citroën (1), P. Bohne (7)