Nach der Saisoneröffnung vor einer Woche auf dem Hockenheimring gastiert die DTM dieses Wochenende in der Motorsport Arena Oschersleben. Zweiter DTM-Start von Ex-Formel 1 Star Ralf Schumacher im Klasse-C Mercedes. Sebastian Vettel (D) dreht am Renn-Sonntag Demo-Runden im Toro Rosso Formel-1 Rennwagen.

DTM 2007 in der Motorsort Arena Oschersleben Bild1Oschersleben/Schwerin (pb): Wer Tourenwagen-Rennen sehen will und die weite Anreise zum Nürburgring oder nach Hockenheim scheut, dem sei die Motorsport Arena Oschersleben (Foto) zu empfehlen. Nur ca. 235 Kilometer von Schwerin über Stendal entfernt, benötigt man rund vier Stunden zur Anfahrt. Kommendes Wochenende (18. bis 20. April 2008) gastiert die DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) in Oschersleben. Im Rahmenprogramm Rennen der Serien: Porsche Carrera Cup, ADAC VW Polo Cup und Seat Leon Supercopa. Hauptrennen DTM, Start Sonntag (20.04.) 14:00 Uhr.
Auch wenn in der DTM derzeitig mit Audi und Mercedes nur zwei Hersteller vertreten sind, so hat doch das DTM-Auftaktrennen vor einer Woche auf dem Hockenheimring viel Spannung und einen dreifach Sieger Audi gezeigt. Die A4-Fahrer Mattias Ekström, Timo Scheider und Tom Kristensen belegten in Hockenheim die ersten drei Plätze vor dem ersten Mercedes-Piloten Bruno Spengler.
Bester Fahrer eines „Jahreswagens“ war Gary Paffet (Mercedes) auf Platz 7, von den DTM-Neulingen schnitt der Brite Oliver Jarvis (9.) viel besser ab als der langjährige Formel-1-KPilot Ralf Schumacher (14.).DTM 2007 in der Motorsort Arena Oschersleben Bild2
Auch im neuen Jahr bleibt das Erfolgsrezept des Publikumsmagneten DTM unangetastet. Die Lieste international erfolgreicher Namen, angeführt von Meister Mattias Ekström, Le-Mans-Legende Tom Kristensen (beide Audi) und DTM-Rekordmeister Bernd Schneider (Mercedes-Benz) ergänzt ein spektakulärer Neuzugang: Ralf Schumacher wechselte von der Formel 1 zu Mercedes-Benz in die DTM, fährt aber in seinem ersten DTM-Jahr einen „Jahreswagen“. Ob er in der Gunst des Fachpublikums ähnliche Sympathien sich erarbeiten kann wie im Vorjahr der Finne Mika Häkkinen (Mercedes) bleibt abzuwarten.

In der Börde fanden seit dem Jahre 2000 neun DTM-Rennen statt, vier allein im ersten Jahr bei zwei Veranstaltungen mit je zwei Rennen. Vier Siege gingen an Mercedes-Benz Fahrer: Bernd Schneider (2000), Marcel Fässler (2001) und Gary DTM 2007 Oschersleben Sieger Gary Paffett (Mercedes) Bild3Paffett (2005 und 2007; Foto links). Drei Erfolge verbuchte Opel (2007 nicht vertreten), zwei Siege gingen an Audi-Fahrer Tom Kristensen (2004 und 2006). In den Jahren 2002/03 stand Oschersleben nicht im DTM-Kalender.
Mercedes hat zum DTM-Auftakt 2008 auf seiner „Hausstrecke“ Hockenheimring nicht gerade geglänzt, da hilft nur eines: Besser machen in Oschersleben. Und so ist Spannung für Oschersleben programmiert, denn Audi wird ebenfalls powern. Foto (3): P. Bohne