Seit 2007 im Markt schreibt die 500er Fiat-Familie eine eindrucksvolle Erfolgsstory. Marktführer in Europa, 22.000 Fiat 500 im Jahr 2013 in Deutschland verkauft.

Dreieichenhain (pb): Einen besseren Ort zur Pressepräsentation seiner „500 Family“ als in der Lacation „The Aircraft“ in Dreieichenhain hätte sich die Fiat Group Automobiles Germany AG nicht aussuchen können.
Bereits im Check-In beginnt ein besonderes Eventerlebnis. Startvorbereitung, „The Cabin“ bietet Platz über 100 Gäste – Flugzeug-Bestuhlung – ideal für eine Pressekonferenz. Im „Vorfeld“ parken die Fahrzeuge der Fiat 500 Family, bereitgestellt für „Testfahrten“ in die Umgebung. Die „Capitän`s Lounge bietet den Platz für kleine Stärkungen zwischen den Testfahrten und zur Einstimmung der Pressekonferenz wirkt ein Showlightning in der „Cabine“ mit Moving Lights (Spot-, Washlights und Scanner) und Effekten (Strobelights, LED-Pars, LED-Bars, Nebelmaschine) über DMX-Steuerung. Erweckter Eindruck: Start mit dem Flieger in die Lüfte oder aber auch, so geht es mit der 500er Familie weiter hoch hinaus.

fiat500vorfeldbild1.jpg - 38.40 Kb  fiat500bild2.jpg - 38.42 Kb  fiat500bild3.jpg - 37.67 Kb  fiat500bild4cockpit.jpg - 37.23 KbSeit dem 01.01.2014 begeht Fiat mit Chrysler einen „Steilflug“ auf dem automobilen Weltmarkt. Die FCA (Fiat Chrysler Automobiles) hat ihren Sitz in NL/GB, 225.587 Mitarbeiter und produziert 4,4 Mill. Fahrzeuge pro Jahr. Damit ist FCA der 7. größter Autohersteller weltweit.

Der Fiat 500 ist Europas erfolgreichster Kleinwagen, neu: Fiat 500 Cult rundet das 500 Modellyear nach oben ab. Dazu wurde die  Baureihe überarbeitet; TwinAir Turbo mit 105 PS ergänzt Motorenpalette. Dieser Zweizylinder-Turbomotor mit nur 900 ccm leistet jetzt 105 PS, ist auch als CNG-Triebwerk mit 85 PS erhältlich. Das neue Modell bietet die wichtigsten Features des Modelljahrs 2014 bereits serienmäßig. In das Kapitel Technologie fallen dabei unter anderem die Bluetooth-gesteuerte Freisprechanlage Blue&Me für Mobiltelefone, die Klimaautomatik und der neue 7-Zoll-Monitor, der den bisherigen Tacho digital ersetzt. Neben den Ledersitzen fällt im Innenraum ein Detail auf, das der Fiat 500 als einziges Fahrzeug in diesem Segment bietet – das zentrale Instrument mit einem TFT-Monitor mit knapp 21 Zentimeter (7 Zoll) Bildschirmdiagonale. Das gemeinsam mit Magneti Marelli entwickelte System versorgt nicht nur den Fahrer mit allen wichtigen Informationen zum Auto. Es ist gleichzeitig ein Symbol für die Innovationskraft des Fiat 500, der sich damit ein weiteres Mal als Trendsetter präsentiert. Auch kommt beim neuen Fiat 500 Cult der Fahrspaß nicht zu kurz. Zur Wahl stehen vier moderne Triebwerke. Ganz neu ist eine leistungsgesteigerte Version des Zweizylinder-Turbobenziners TwinAir Turbo mit 77 kW/105 PS. Sie ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h und beschleunigt den Fiat 500 Cult in 10,0 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Dem gegenüber steht ein Durchschnittsverbrauch von nur 4,2 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Wert von niedrigen 99 Gramm pro Kilometer entspricht. Basis ist ein  Benziner 1,2-Liter mit einer Leistung von 51 kW/69 PS. Eine zweite TwinAir Variante steht mit 63 kW/85 PS zur Auswahl. Diese beiden Motoren können mit dem automatisierten Schaltgetriebe Dualogic kombiniert werden. Eine besonders wirtschaftliche Alternative ist der Turbodiesel 1.3 16V MultiJet mit 70 kW/95 PS, der durchschnittlich nur 3,7 Liter verbraucht.

Fazit nach ersten Fahrkilometern (Fiat 500 AirTwin/105 PS): Als erstes beeindruckt die digitale Tacho-Einheit, dann das kleine Triebwerk mit stolzen 105 PS. Agil, sparsam – mit Fahrspaß solange es nicht auf die Autobahn geht. 188 km/h Spitze, doch dann steigt der Verbrauch erheblich an. Ansprechend Design, reichhaltige Ausstattung und farbliche Variantenauswahl. Foto (4): P. Bohne