Verbessert am Markt: Die zweite Generation des KIA Carnival

Kia CarnivalKleinmachnow (pb): Die zweite Generation des KIA Carnival ist seit Ende November auf dem deutschen Markt. Eingeführt im Jahr 1997 hat KIA die Stärken des Orginal-Konzepts stetig weiter entwickelt und verfeinert, nun steht der neue Carnival bereit. Der knapp 5 Meter lange MPV (Multi Purpose Vehicle) besticht mit frischer Optik, gestiegener Qualitätsanmutung und zwei durchzugsstarken Vierventil-Motoren. Lieferbar in zwei Ausstattungsvarianten (LX und EX) stellt der Carnival sein großes Raumangebot auch äußerlich zur Schau. Auffällig die neuen Klarglas Scheinwerfer mit vier Lichteinsätzen und die großzügiger verglaste Heckscheibe.

Im Innenraum finden bis zu sieben Personen Platz, einladend die beiden seitlichen Schiebetüren. Bereits in der Serienausstattung der Grundversion LX bietet der KIA Carnival in der zweiten und dritten Sitzreihe herausnehmbare Einzelsitze an. Diese Sitze können um 14 cm längs auf einer Konsole verschoben und die Lehnen umgeklappt werden. Eine Easy Entry Funktion gestattet ein leichtes Aussteigen aus der dritten Sitzreihe. In der EX-Variante wird der Komfort noch durch ausklappbare Tabletts an den Rückenlehnen der Vordersitze und den Sitzen der zweiten Reihe verstärkt. Zahlreiche ablagen und insgesamt 15 Getränkehalter sorgen ebenso wie individuelle Festhaltegriffe und Leselampen für Ordnung und Wohlgefühl im Carnival.

Zwei Motorversionen stehen zur Auswahl, ein 2,5-Liter V6-Benziner mit 150 PS oder ein 2,9-Liter Turbodiesel mit moderner Common-Rail-Einspritzung (144 PS). Nur 8,2 Liter Diesel (Werksangabe) verbraucht dieser bärenstarke (310 Nm) Turbodiesel. Neben dem serienmäßigen 5-Gang-Schaltgetriebe offeriert KIA auch ein Vierstufen Automatikgetriebe.

Als Zweisitzer gewährt der Carnival ein Gepäckvolumen von stattlichen 3.321 Litern, bei sieben Sitzen variiert das Volumen immerhin noch zwischen 302 und 522 Liter.

Preis: 2.5 V6 LX ab 21.850,- €, Top-Modell 2.9 HPDi EX 23.930,- €