Die „Spacebox“, der Citroën  C3 Picasso ist ein Großer unter den kleinen Familien-Vans. Auf der Plattform der C3 Limousine konzipiert, zeichnet sich der C3 Picasso durch Vielseitigkeit, Geräumigkeit und Hochwertigkeit aus. Preis ab: 14.900,-€.

c3picassobild1.jpgBensberg (pb): Die Citroën-Vans mit dem Namen Picasso sind Europas Bestseller. Im Jahr 2008 entfielen 22 % aller Verkäufe von Kompaktvans auf den C4 Picasso und Grand C4 Picasso. Neben Opel Zafira und Renault Scénic gehört der Citroen-Van zu den beliebtesten Familien-Vans in Deutschland, die Markteinführung erfolgte im Jahre 2000 mit dem damaligen Xsara Picasso.
Jetzt kommt mit dem C3 Picasso ein nochmals kleinerer Van auf der Plattform der Citroën C3 Limousine auf den Markt. Die Vorführwagen wurden ab dieser Woche an die Händlerschaft ausgeliefert, die Verkaufswerbung erfolgt ab 06. März 2009.
Der neue Citroen C3 Picasso bietet auf nur 4,08 Metern Länge mit seinem ausgeklügelten Innenraumkonzept c3picassobild2.jpgdenselben Nutzwert wie die ersten Kompaktvans aus der Zeit um die Jahrtausendwende, obwohl er ein ganzes Stück kürzer ist. Mit seiner geteilt (60:40) verschiebbaren Rücksitzbank, die sich mit einer Handbewegung im Fahrzeugboden versenken lässt, passt sich der C3 Picasso fast jedem Transportbedürfnis in Sekunden an. Der variable Kofferraum kann bei fünf Sitzen von 385 auf 500 Liter Volumen erweitert werden. Bei umgeklappten Sitzen kann das Ladevolumen auf bis zu 1.508 Liter ausgedehnt werden. Wird der Beifahrersitz umgeklappt, können Gegenstände bis zu einer Länge von 2,41 Metern im Innenraum transportiert werden.
Viel Licht bietet das optionale Panorama-Glasdach mit einer Fläche von fast einem Quadratmeter, beste Rundsicht die dreigeteilte Frontscheibe.
Als Antrieb stehen zwei Benzinmotore aus der Kooperation zwischen dem PSA Peugeot Citroen Konzern und der BMW Group zur Auswahl. Sie leisten 95 oder 120 PS und halten die CO2-Emisson unter 160 g/km. Der HDi 110 mit Partikelfilter bietet dazu die Diesel-Alternative (110 PS) und emittiert nur 130 bis 133 g/km CO2. Serienmäßig sind alle C3 Picasso Modelle mit ESP und rundum mit Scheibenbremsen ausgerüstet. Geschaltet wird per 5-Gang-Getriebe, ein automatisiertes Getriebe ist für 2010 avisiert.
Der C3 Picasso, ein „Wohnzimmer für unterwegs“. Raumangebot und Komfort sprechen für den neuen C3 Picasso, c3picassobild3.jpginteressant sein halbtransparentes Flüssigkeits-Display für Drehzahl, Fahrgeschwindigkeit, Tankfüllung und weitere Details. Bei Tageslicht überwiegt die natürliche Beleuchtung des Diplays von hinten, bei Dunkelheit und eingeschaltetem Fahrlicht wird es permanent rot beleuchtet.

c3picassobild4.jpgFazit nach ersten Fahrkilometern: Fahrwerk und Bremsen vermitteln guten Federungskomfort und sicheres Fahren. Die elektrische Servolenkung arbeit präzise, ist angenehm leichtgängig beim Rangieren in der Stadt. Ein Parkassistent steht als Option zur Verfügung, der Wendekreis des neuen C3 Picasso mit 11 Metern liegt 0,5 Meter unter dem Wert der C3 Limousine. Drei Ausstattungsvarianten (Advance, Tendence und Exclusive), Preise: Benziner VTi 95 14.900,- bis 18.700,-; VTi 120 18.00,- bis 19.700,-; Diesel 110 FAP 20.000,- bis 21.700,-€.

Foto (4): P. Bohne