Seit Mai 2006 ist der neue Peugeot 207 als Limousine auf dem deutschen Automarkt, nun folgte der 207 SW (Kombi). Dieses neue Peugeot-Modell ist im besten Sinne des Erfinders ein echter SW – ein Kombi plus Eleganz und Dynamik.

Peugeot 207 SW Bild1Wartenberger Mühle (pb): Vom beliebten Vormodell 206 SW wurden im Zeitraum von 2002 bis 2006 rund 368.000 Exemplare gebaut, davon sind 32.600 (rund 9%) in Deutschland zugelassen worden. Der neue 207 SW ist ein „Kombi Plus“, so wie Peugeot die Bezeichnung SW verstanden wissen möchte.
In der Tat, dieser Kombi offeriert in seinem Innenraum mit viel Platz, hoher Variabilität, elegantem Design und jeder Menge Licht durch das Panorama-Glasdach (ab Ausstattungsvariante Tendance). Die über einen Quadratmeter große Glasfläche kann auf Wunsch verdunkelt werden, Knopfdruck genügt. Abgedeckt werden kann auch das Gepäckabteil, die dreiteilige Kofferraumabdeckung ist leicht zu bedienen. Die asymmetrisch geteilte Rücksitzbank lässt sich mit nur einem Handgriff nach vorne klappen. Dabei senkt sich die Sitzfläche automatisch ab, so dass eine durchgehend völlig ebene Ladefläche entsteht. Den Kofferraum erreicht man durch die weit nach oben öffnende Heckklappe oder durch die separat zu öffnende Heckscheibe. Das Kofferraumvolumen des Peugeot 207 SW beträgt 337 Liter Ladevolumen, maximales Volumen bei umgeklappter Rücksitzbank: 1.258 Liter.
Peugeot 207 SW Bild2Drei Benzinmotore und zwei Dieselaggregate stehen zur Auswahl, Einstiegsvariante ist ein 1,4-Liter Benziner mit 73 PS. Daneben feiert im 207 SW ein ganz neuer Motor in Kooperation mit BMW Premiere: 1,4-Liter mit 95 PS, der wie sein großer Bruder (1,6/120 PS) mit VTi-Technik (variable Ventilsteuerung) ausgestattet ist.
Die beiden 1,6-Liter Dieseltriebwerke mit der zweiten Generation Common-Rail-Einspritzung (1.600 bar, Piezo-Injektoren) und serienmäßigem Russpartikelfilter FAP leisten 90 bzw. 109 PS.
Der in drei Ausstattungsversinen lieferbare 207 SW kostet ab 12.800,-€ (1,4-Liter Benzin). Zur Markteinführung bis zum 30.09.2007 gewährt Peugeot einen Kundenvorteil bis 650,-€, hinzu kommt eine sehr günstige Versicherungseinstufung (1,4-Liter Benzin: VK 12; 1,6-Liter Diesel VK 16. Leider kostet ESP (elektronisches Stabilisierungsprogramm) 460,-€ Aufpreis, Serie nur in der gehobenen Version Sport (ab 16.500,-). Eigentlich sollte jedes heute neu in den Markt gebrachtes Fahrzeug ESP serienmäßig an Bord haben, ein unverzichtbares Sicherheitsmodul!!
Vom 207 SW plant Peugeot noch rund 4.250 Zulassungen diesjährig, im Jahr 2008 will man rund 13.000 Fahrzeuge in Deutschland verkaufen.
Peugeot 207 SW Bild3Fazit nach ersten Fahrkilometern: der 207 SW ist ein Kombi mit viel Plus, in der Version mit Glaspanoramadach eine helle „Lichtgestalt“. Großzügige Variabilität, verbunden mit viel Platz machen ihn zu einem „Vielzweckauto“ für Familie, Freizeit und Beruf. Die beiden Dieselaggregate sind recht sparsam im Verbrauch, Durchschnittswert 5,0 Liter (Werksangabe).

Foto (3): P. Bohne