Ein Cabrio für alle Jahreszeiten, das neue Peugeot 308 Cabrio/Coupé. Es bietet noch mehr Cabrio-Vergnügen, seine Markteinführung erfolgt am 04. April 2009.

Baden-Baden (pb): Mit seinem neuen Cabrio/Coupé der Modellreihe 308 setzt Peugeot als weltweit erfolgreichster Anbieter von Klappdach-Cabrios abermals neue Maßstäbe auf dem Markt für Coupé-Cabriolets. peugeot308ccbild1b.jpg
peugeot308ccbild1a.jpgDer Peugeot 308 CC ruft Erinnerungen an die eleganten Modelle 401, 601 und 402 „Eclipse“ aus den Dreißigerjahren hervor. Je nach Lust und Laune ermöglichten diese bereits damals mit einem vollständig im Kofferraum versenkbaren  Metallklappdach wahlweise Coupé- oder Cabrio-Feeling.
Auf dem Genfer Automobilsalon 1998 fasziniert Peugeot mit dem Concept-Car 20 die Besucher. Diese neue Interpretation von Fahrfreude provozierte und rief Emotionen als auch Bewunderung hervor.
In den Jahren 2000 und 2003 ist dieses Know-how in den „2+2“-sitzigen 206 CC bzw. den echten Viersitzer 307 CC eingeflossen, wodurch dieses besondere Konzept auch für breitere Käuferschichten preislich erschwinglich wurde.
Mit dem 308 CC bringt Peugeot Anfang April ein Fahrzeug auf den Markt, das völlig neue Akzente setzt. Der Nachfolger des Peugeot 307 CC behält das Konzept eines vollwertigen Viersitzers bei, wirkt aber erwachsener und besticht durch sein dynamisches Design. Der 308 CC bietet zudem ein Höchstmaß an Sicherheit, fällt durch ausgeklügeltes Lichtdesign auf und bietet höchste Qualität sowie Komfort. Die neuartige Nackenheizung „Airwave“ ist einmalig in seiner Klasse.
Bis Ende des Jahres 2008 sind bei Peugeot knapp 650.000 Coupé-Cabriolets vom Band gelaufen. Damit setzte sich die Marke mit dieser originellen Karosserieform weltweit an die Spitze.
peugeot308ccbild2.jpgSeit der Markteinführung des 307 CC hat sich der Markt für Autos mit Frischluft-Spaß-Faktor stark verändert, das Konzept des Ganzjahres-Cabriolet hat sich in der Praxis bewährt. Mit der 308 Limousine und dem 308 SW (Kombi) haben bereits zwei wichtige Versionen der Baureihe 307 ihre Nachfolger gefunden. Die beiden Neuen stützen sich dabei auf die Stärken ihrer erfolgreichen Vorgänger, stehen jedoch auch für einen Generationswechsel, für Modernität und einen starken Charakter.
Der neue 308 CC repräsentiert das beispiellose Know-how der Marke Peugeot beim Bau von Coupé-Cabriolets und setzt die Tradition des 307 CC fort.
Die 308 Limousine (seit Herbst 2007 in Deutschland erhältlich) und die Kombiversion 308 SW (seit Mitte Mai 2008) erreichten zusammen 18.046 Neuzulassungen. Damit setzte sich der 308 auf Platz drei der Importwertung in der Kompaktklasse.

Peugeot Deutschland sieht sich insgesamt gut gerüstet, um im Jahr 2009 trotz Finanz- und Wirtschaftskrise weiter zu wachsen. So steht für Peugeot das Jahr 2009 im Zeichen von vier Produkt-Neuvorstellungen, mit denen neue Kunden erobert werden sollen.
peugeot206_bild2.jpgAm ersten April-Wochenende feiern der 206+ und 308 CC ihren Marktstart. Mit dem 206+ wird Peugeot einen komplett überarbeiteten Nachfolger des 206 anbieten. Mit dem eleganten Coupé-Cabriolet 308 CC will Peugeot seine Führungsposition im Cabrio-Bereich weiter ausbauen. peugeot308ccbild5.jpg
Im Juni folgt der völlig neue Crossover 3008 in Deutschland. Er verbindet die Vorzüge eines SUV mit denen eines Vans sowie einer Limousine und erschließt für Peugeot völlig neue Kundenkreise. Gleiches gilt für den Kompaktvan mit der internen Modellbezeichnung T87 und fünf bzw. sieben Sitzplätzen, der im Oktober debütiert.
Peugeot ist heute die Marke, von der europaweit mit Abstand die meisten Modelle mit einem durchschnittlichen CO2-Ausstoß von maximal 130 Gramm pro Kilometer zugelassen werden. Der europaweite Marktanteil von Peugeot-Modellen mit einem CO2-Ausstoß bis 130 g/km liegt bei 13,7 Prozent, der Marktanteil von Peugeot bei Fahrzeugen mit einem CO2-Ausstoß von maximal 120 g/km sogar bei 15,5 Prozent.
peugeot308ccbild3.jpgFazit: 308 CC steht für Dynamik, Komfort und Fahrspaß in allen vier Jahreszeiten. Selbst bei peugeot308ccbild2a.jpgnull Grad und leichten Schneefall auf der Schwarzwald-Hochstraße, dank der intelligenten, automatischen Klimaanlage – passt sich der Cabrio-Öffnung an – ein besonderer Fahrspaß. Für Wohlbefinden trotz winterlicher Witterung sorgen außerdem noch eine wirkungsvolle peugeot308ccbild4.jpgSitzheizung und die mollige Wärme der Nackenheizung „Airwave“.
Zur Markteinführung steht zunächst das 2.0 HDi FAP Triebwerk mit 140 PS zur Option. Ab Juli 2009 folgen: 1,6-Liter VTi (120 PS) und 1,6-Liter HDi (112 PS). Alle Motore haben Euro5-Einstufung, Preis Peugeot 308 CC ab: 25.800,-, HDi FAP 140 ab 30.150,-€.

Foto (89: Peugeot, P. Bohne (7)