Skoda setzt seine SUV-Offensive mit dem KAROQ fort. Das komplett neu entwickeltes kompaktes Sport Utility Vehicle, steht emotionale und dynamische im Zeichen der neuen SUV-Formensprache von Skoda.

Skoda Karoq Pressepräsentation, Foto: P. Bohne

Palermo (pb): Der Skoda Karoq bietet markentypisch ein außergewöhnliches Platzangebot, beste Rundumsicht, bequemes Einsteigen und neue Fahrerassistenzsysteme sowie  Full-LED-Scheinwerfer. Wenige Wochen nach der Markteinführung am 04. November 2017 wird für den Skoda Karoq als erstes Modell der Marke Skoda ein frei programmierbares, digitales Instrumentenpanel zur Verfügung stehen.

Der Skoda Karoq bietet einen großzügigen Innenraum für Passagiere und Gepäck. Hinzu kommt eine hohe Variabilität, die mit den VarioFlex-Sitzen im Fond noch gesteigert werden kann. Neu entwickelte Sitze, die elektrische Heckklappenbetätigung und eine elektrisch ausschwenkbare Anhängerkupplung dienen sowohl dem Komfort als auch den Allroundeigenschaften. Die solide Karosseriestruktur des bietet ideale Voraussetzungen für agiles Handling auf der Straße und souveräne Offroad-Fähigkeiten im Gelände. Der Karoq ist auf den ersten Blick als SUV der tschechischen Traditionsmarke zu erkennbar. Sein modernes Fahrzeugkonzept und seine Karosserie bieten ideale Voraussetzungen für vielseitiges Fahrvergnügen auf der Straße und jenseits befestigter Fahrbahnen. Ganz gleich, ob Alltagsverkehr, Familie oder Freizeitaktivitäten: Der kompakte Allrounder ist allen Herausforderungen gewachsen. Seine Dimension  unterstreichen den soliden Auftritt des SUV. Auch Bodenfreiheit und Rampenwinkel verweisen auf die Offroad-Qualitäten des Allrounders. Durch das deutliche Plus an Karosserielänge und Radstand haben die Insassen deutlich mehr Platz.

Allrounder für Alltagsverkehr, Offroad-Vergnügen und den Einsatz als Zugfahrzeug Diese Vielseitigkeit definiert neben den Transportkapazitäten auch die Fahreigenschaften. Dank seiner soliden

Skoda Karoq, Foto: P. Bohne

Karosseriestruktur und der ausgereiften Fahrwerkstechnik glänzt der Allrounder nicht nur mit agilem und sicherem Handling auf der Straße, sondern auch mit souveränen Offroad-Qualitäten.

Der Skoda Karoq verfügt über eine Heckklappe, die sich optional sowohl von außen als auch aus dem Innenraum elektrisch öffnen und wieder schließen lässt. Praktisch und komfortabel ist das virtuelle Pedal, das die Heckklappe mit einem Fußwischen unterhalb der hinteren Stoßstange öffnet. Eine elektrisch ausschwenkbare Anhängerkupplung ist ebenfalls optional im Programm. Der Karoq bietet moderne Antriebs- und Fahrwerkstechnik und präsentiert sich als Allround-Modell mit Offroad-Qualitäten. Fünf Motorvarianten mit einer Leistungsspanne von 85 kW/115 PS bis 140 kW/190 PS stehen zur Auswahl. Alle Aggregate sind turboaufgeladene Direkteinspritzer und verfügen über Start-Stopp-Technik und Bremsenergierückgewinnung. Sie sind sparsam und erfüllen die EU 6-Norm. Der 1,5 TSI bietet als Besonderheit eine Zylinderabschaltung.  Mit Ausnahme des kraftvollsten Diesels können alle Aggregate wahlweise mit einem manuellen 6-GangSchaltgetriebe oder einem 7-Gang-DSG bestellt werden. Der 2,0 TDI mit 140 kW/190 PS ist serienmäßig mit 4×4 Antrieb und einem 7-Gang-DSG ausgerüstet.

Die Besonderheit des neuen 1,5-TSI-Aggregats mit 110 kW/150 PS, 250 Nm ist das aktive Zylindermanagement (ACT). Die Funktionsweise besteht darin, dass der zweite und dritte Zylinder kurzzeitig abgeschaltet werden, wenn ihre Leistung nicht benötigt wird. Dank ACT spart der Motor je nach Fahrstil bis zu 0,5 Liter auf 100 Kilometer. Der 2,0 TDI mit 140 kW/190 PS verfügt über ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Es sorgt für große Durchzugskraft und sportliche Beschleunigungswerte.

Option:  6-Gang Handschaltung oder 7-Gang DSG. Alle zur Verfügung stehenden Getriebe haben eine ähnliche Charakteristik, die unteren Gänge sind kurz übersetzt und sorgen damit für sportliche

Skoda Karoq, Foto: Skoda

Beschleunigung, der höchste Gang ist lang übersetzt und senkt den Verbrauch.

Die Motoren mit 85 bis 110 kW sind in Verbindung mit manuellen 6-Gang-Schaltgetrieben erhältlich. Das Handschaltgetriebe des 2,0 TDI mit 110 kW/150 PS verfügt über ein Gehäuse aus Magnesium, die Schaltwege sind kurz gehalten und exakt.

Erhältlich sind zwei automatische 7-Gang-Direktschaltgetriebe. Das DSG mit trockenen Kupplungen steht dabei ausschließlich für die 4×2-Antriebsversion bereit.  Bei Fahrzeugen mit 4×4-Antrieb kommt ein 7-Gang DSG mit nasser Kupplung zum Einsatz, es eignet sich für höhere Drehmomente. Der Fahrer kann die DSG-Getriebe mit dem Wählhebel und den optionalen Schaltwippen am Lenkrad manuell steuern. Im Zusammenspiel mit der optionalen Fahrprofilauswahl Driving Mode Select gibt es im Eco-Modus eine Freilauffunktion, die den Verbrauch senkt: Sobald der Fahrer vom Gas geht, wird der Motor vom Antrieb abgekoppelt – das kompakte SUV gleitet.

Skoda Karoq Cockpit, Foto: Skoda

Fazit nach ersten Fahrkilometern: Der neue Skoda Karoq fährt sich sehr angenehm. Insbesondere  mit dem 2,0-Liter TDI und DSG kommt richtig Fahrfreude auf. Das Platzangebot und die Räumlichkeit insgesamt sind überzeugend. Ein klasse SUV für familie und Freizeit. Preis ab 25.490,-, 2,0 TDI/DSG ab 31.040,-€