Ford Focus: Herzstück der Angebotspalette von Ford und Hoffnungsträger mit noch mehr Pfiff. Premierenvorstellung am morgigen Sonnabend (23.02.2008) von 10:00 bis 16:00 Uhr  im Ford-Autohaus Hugo Pfohe, Schwerin, Pampower Straße und bei vielen weiteren Ford-Händlern.

Neu: Ford Focus Bild1Hamburg (JH): Er ist das Herzstück der Angebotspalette von Ford und erfährt deshalb eine besondere Aufmerksamkeit bei der Modellpflege. Nach nicht einmal ganz drei Jahren spendieren die Kölner ihrem Focus eine gründliche Überarbeitung, die weit über ein Facelift hinausgeht. Neben diversen Eingriffen an der Karosserie, die das Erfolgsmodell selbstsicherer auftreten lassen, stehen diverse interessante Ausstattungsdetails (zum Beispiel das 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe) im Mittelpunkt der neuen Generation. Die eine oder andere Parallele zum großen Bruder Mondeo ist unverkennbar und gewollt. Marketingchef Jürgen Stackmann selbstbewusst: „Wir wollen mit dem jüngsten Focus einen Unterschied zwischen guten und noch besseren Autos machen …“

Das Preisniveau ist trotz besserer Serienausstattung weitgehend stabil geblieben. Die Skala reicht von 15.000 bis 24.250,-€. Der Aufpreis für den Turnier genannten Kombi wurde um 150,-€ gesenkt, zudem kostet der 1,6-Liter-Diesel jetzt 650,-€ weniger. Geblieben ist es bei vier Ausstattungsstufen: „Ambiente“, „Style“, „Ghia“ und „Titanum“. Die Markteinführung der Drei- und Fünftürer sowie des Kombis erfolgt am morgigen Sonnabend (23. Februar 2008). Der ausgesprochen sportliche ST, das viertürige Stufenheckmodell und das Coupé-Cabriolet folgen voraussichtlich zwei Monate später.

Das Interieur wartet mit qualitativ höherwertigeren Materialien und einer neuen Instrumententafel auf. Sofort aufgefallen sind uns beim ersten Kennenlernen die Verzierungen in mattem Chrom im Bereich des Cockpits. Zudem gibt es mehr Ablegen in der Mittelkonsole. Die Rundinstrumente sind dank der rötlichen Beleuchtung auch bei Dunkelheit gut ablesbar.

Zum dynamischen Auftritt des Vertreters der kompakten Mittelklasse mit einer Länge von 4,34 bis 4,48 Meter passt dasDer neue Ford Focus Bild2 breite Angebot an Motorisierungen. Das Leistungsspektrum der sechs Benziner reicht von 80 PS (59 kW) bis hin zu 225 PS (166 kW), die Hubräume von 1,4 bis 2,5 Liter. Die drei wirtschaftlichen 1,6- beziehungsweise 2,0-Liter-Dieselmotoren bringen es auf 90 PS (66 kW), 109 PS (80 kW) und 136 PS (100 kW).

Eine Sonderstellung nimmt der besonders abgasarme Focus „ECOnetic“ ein. Der 109 PS (80 kW) starke Diesel mit 1,6 Liter Hubraum und serienmäßigem Partikelfilter soll dank verbesserter Aerodynamik, rollwiderstandsarmen Reifen und tiefer gelegtem Fahrwerk lediglich 4,3 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Der CO2-Wert liegt nur bei 115 Gramm pro Kilometer. Bereits zur Markteinführung erhältlich, kostet der Focus „Sparkommissar“ ECOnetic    21.000,-€ als Limousine und 21.750,-€ als Turnier (Kombi). Ford Köln bezeichnet dieses Modell als „Speerspitze“ des neuen Focus-Programms. Diese  Spartechnologie will Ford im Herbst auch für den Mondeo anwenden.
Jürgen Hoffmann
Foto(2): Ford