Der neue Porsche 911 geht in Deutschland an den Start. Mehr Leistung, weniger Verbrauch – erstmals unter zehn Liter pro 100 Kilometer. Zur Premiere in Rostock hatte das Porsche Zentrum Rostock 130 VIP-Gästen auf das Gelände der Baltic Taucher- und Bergungsbetrieb GmbH am Alten Hafen Süd eingeladen.

Porsche Zentrum Rostock, Präsentation 911er, Bild1Rostock/Stuttgart (pb): Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat am vergangenen Sonnabend (05.Porsche Zentrum Rostock; Bild2 Juli 2008) die nächste Generation der Baureihe 911 in den Verkaufsräumen der 85 deutschen Porsche-Zentren präsentiert.
Das Fahrzeug war erst vor einem Monat mehr als 800 Fachjournalisten aus aller Welt im Porsche Entwicklungszentrum Weissach und im Schloss Monrepos (Ludwigsburg) vorgestellt worden und hatte dabei speziell wegen der neuen Antriebstechnologie hervorragende Kritiken erhalten.
Neuer Porsche 911, Präsentation Porsche Zentrum Rostock, Bild3Bernhard Maier, Geschäftsführer der Porsche Deutschland GmbH, setzt entsprechend hohe Erwartungen in die neuen Modelle: „Unsere Entwickler haben bei der aktuellen Generation des 911 wieder eine tolle Leistung erbracht: Mehr Leistung, mehr Sportlichkeit, aber deutlich weniger Verbrauch und CO2-Emissionen – das ist es, was unsere Kunden von Porsche erwarten.“
Auf dem Gelände des Rostocker Baltic- und Bergungsbetriebes begleitete die Porsche-Präsentation Sascha Dobrovolschi mit Gruppe die Premiere des neuen 911. Pünklich 9:11 Uhr am Abend fuhren zwei neue 911 unter dem Beifall der Gäste vor.
Porsche 911 Präsentation; Porsche Zentrum Rostock, Geschäftsführer Michael Reichwald. Bild6Michael Reichwald, Geschäftsführung Porsche Zentrum Rostock, zur Porsche 911 Premiere in Rostock: „Die neu entwickelten Sechszylinder-Boxermotoren mit 3,6 und 3,8 Liter Hubraum führen bei den beiden Coupés und Cabriolets mit klassischem Heckantrieb zu einer höheren Fahrdynamik. Der erstmalige Einsatz der Benzindirekteinspritzung und des Porsche-Doppelkupplungsgetriebes (PDK) – Angebot optional – verhilft dem Elfer zu noch mehr Sportlichkeit. Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 4,3 Sekunden“.
Porsche 911 Präsentation Rostock Bild3a Das Resultat der Investitionen für die neue 911-Generation (Modell 997/2) sind tief greifender als sonstPorsche 911 Präsentation Rostock, Bild 3b bei Facelifts üblich. Während Porsche die Optik des Autos – außer LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten – praktisch unverändert ließ, wurde der Antriebsstrang komplett erneuert. Das Benzin wird nun durch Magnetventile mit einem Druck von bis zu 120 bar direkt in die Zylinder gespritzt. Dies ergibt eine sehr viel feinere Dosierung und erhöht die Leistung des 3,6-Liter-Motors um 20 PS auf 345 PS (3,8-Liter, S-Version um 30 PS auf 385 PS und es senkt den Kraftstoffverbrauch auf durchschnittlich unter 11 Liter. Carrera-Coupé mit PDK und 345 PS 9,8 Liter/100 km. CO2 Emission 233 gr/km, ca. 15 % Senkung. Bei diesen Verbrauchswerten hilft auch die zweite große Neuheit in der 911-Modellreihe: das neue Porsche Doppelkupplungs-Getriebe PDK (Aufpreis 3.510,-€) Es verfügt über sieben Vorwärtsgänge und wechselt in der Automatikfunktion die Gänge praktisch ohne Zugkraftunterbrechung. der Zugkraft.
Porsche 911 Präsentation Rostock, Bild4a Der 911 Carrera S-Coupé kommt mit dem neuen 3,8 Liter-Motor auf jetzt 283 kW/385 PS und einePorsche 91 Präsentation Rostock, Bild 4b Höchstgeschwindigkeit von knapp über 300 km/h.
Die Preise für die neuen 911-Modelle beginnen in Deutschland bei 83.032,-€ für den Carrera. Während das Carrera-Cabriolet und der Carrera S jeweils 93.980,-€ kosten, liegt der Preis des Carrera S-Cabriolet bei 104.928,-€.
Foto (8): P. Bohne