Neue Limousine komplettiert Astra-Baureihe, dazu ein neues Diesel-Power-Triebwerk: 2.0 BiTurbo CDTI mit 195 PS. Frisches Design für Astra-Fünftürer und -Sports Tourer.
Neue Assistenzsysteme erweitern breites Angebot an innovativen Technologien. Motore: Volle Bandbreite, vom ecoFLEX mit 99 g/km CO2 bis zur 280 PS OPC-Version. Astra FUN ab 14.990,-€.
opelastrafamiliebild1.jpg

Schwerin (PR-Info Opel/pb): Die neue Opel Astra-Familie startet durch: Mit neuer Limousine, kraftvollem Hightech-Diesel-Triebwerk und neuen Assistenzsystemen sowie frischem Design kommt sie mit eindruckvoller Angebotsvielfalt im Spätsommer zu den Händlern. Der markante Auftritt außen und innen betont Sportlichkeit und die technische Substanz der Kompakt-Baureihe. Mit der neuen Limousine, dem Fünftürer, dem Sports Tourer, dem dreitürigen Coupé GTC sowie dessen Hochleistungsversion OPC ist die erfolgreiche, preisgekrönte Astra-Familie nun komplett.
Den Opel-Anspruch, im heiß umkämpften Kompaktsegment die emotionalste Ausprägung deutscher Ingenieurskunst zu bieten, untermauern neue Hightech-Motorisierungen, die ab sofort und im Verlauf der nächsten sechs Monate Vielfalt und Leistungsspektrum des Astra-Antriebsangebots erweitern. Fahrspaß pur verspricht der bereits bestellbare Astra OPC mit neuem 2,0-Liter-Turbo-Benzindirekteinspritzer. Die Leistung von 206 kW/280 PS und das maximale Drehmoment von 400 Newtonmeter machen den Astra OPC zum stärksten und schnellsten Astra – und mit 200 Nm pro Liter Hubraum zum Drehmoment-König in der Kompaktklasse. Den Sprint von null auf 100 km/h bewältigt der kompakte Topsportler in exakt 6,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h.
Der stärkste Diesel-Astra kann ab Herbst geordert werden: Der neue, vom Insignia bekannte 2.0 BiTurbo CDTI mit 143 kW/195 PS und bulligen 400 Nm Drehmoment bringt die hochentwickelte, sequenzielle BiTurbo-Technologie mit Twin-Cooler-System erstmals auch in die Astra-Familie. Beatmet von zwei gemeinsam arbeitenden Turboladern, verbindet dieser Motor exzellente Performance mit geringem Kraftstoffverbrauch für den Fünftürer, den Sports Tourer und den GTC. Mit diesen drei Karosserievarianten bietet der neue Astra eine im Kompaktsegment einzigartige Auswahl an Hochleistungsdiesel. Der Astra Sports Tourer BiTurbo stellt das einzige BiTurbo-Angebot unter den kompakten Kombis dar und ist schnellster Serienkombi in dieser Klasse. opelastralimousinebild4.jpg
Der neue Opel Astra ab 14.990,-€
Der neue Opel Astra startet als FUN inklusive der beliebtesten Extras wie Klimaanlage, Radio CD 300, LED-Tagfahrlicht, 17-Zoll-Designrädern, elektrisch einstellbaren und heizbaren Außenspiegeln sowie weiteren sinnvollen Details ab 14.990,-€. Damit ergibt sich ein Kundenpreisvorteil von 3.190,-€ für alle Astra FUN gegenüber eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells, ohne Kompromisse bei Sicherheit, Design und Komfort einzugehen. Der Astra FUN ist als Fünftürer und als Sports Tourer mit allen Benzinermotoren erhältlich.
Volle Bandbreite: vom 99 Gramm-ecoFLEX bis zur OPC-Hochleistungsversion
Das Motorenangebot der neuen Astra-Familie zählt zu den vielfältigsten in der Kompaktklasse und deckt eine außergewöhnlich große Bandbreite an Kundenwünschen ab: Vom sparsamsten Astra – dem 1.7 CDTI ecoFLEX mit 99 g/km CO2 (3,7 l/100 km), den es sowohl mit 81 kW/110 PS als auch mit 96 kW/130 PS gibt – sowie der kostengünstigen Autogas-Variante 1.4 Turbo LPG ecoFLEX (103 kW/140 PS) – über den stärksten Diesel-Astra mit 195-PS-BiTurbo bis zum schnellsten Astra, dem OPC mit 280 PS.
Neue Assistenzsysteme:
Weitere Technologie-Highlights des neuen Astra, die die technische Substanz auf ein noch höheres Niveau heben, bieten die Fahrerassistenz-Systeme. So sorgen eine Reihe von Premium-Technologien, die im Insignia und Zafira Tourer eingeführt wurden, auf Wunsch jetzt auch in der neuen Astra-Familie für mehr Sicherheit und Komfort. Dazu zählen die zweite Generation der Opel-Frontkamera mit erweitertem Verkehrsschildassistent, Spurassistent, Abstandsanzeige und Frontkollisionswarner. Weitere neue Assistenzsysteme sind Rückfahrkamera, Parkassistent mit Parklückenerkennung und audiovisueller Einparkhilfe, sowie der ultraschallgestützte Toter-Winkel-Warner und der radargestützte adaptive Geschwindigkeitsregler mit automatischer Gefahrenbremsung, der in einem Bereich von 50 km/h bis 180 km/h aktiviert ist. Die neuen Systeme ergänzen das bisherige, breite Astra-Angebot an innovativen Technologien, von denen einige ein Alleinstellungsmerkmal im Segment darstellen. Dazu zählt die neueste Generation des Adaptiven Fahrlichts (AFL+) mit Bi-Xenon-Scheinwerfern und umfassendem Paket an intelligenten Lichtfunktionen inklusive Fernlichtassistent, dynamischem Kurvenlicht, Abbiegelicht und variabler Lichtverteilung, die sich automatisch an die vorherrschenden Bedingungen anpasst.
FlexRide für Top-Fahrdynamik und Komfort – GTC und OPC immer mit HiPerStruts
Zusätzlich zu der ohnehin schon dynamischen Charakteristik der normalen Astra-Modelle, können sich Kunden für das adaptive FlexRide-Fahrwerkssystem entscheiden, das sich automatisch an die opelastrasporttourerbild3.jpgFahrbedingungen anpasst und drei vorwählbare Modi bietet: Standard, den komfort-orientierten Tour Modus und den noch fahraktiveren Sport Modus. Für noch sportlicheres Handling verfügen alle Astra GTC und OPC serienmäßig über die HiPerStrut-Vorderachse (High Performance Strut = Hochleistungs-Federbein). Die HiPerStruts sorgen für verbesserten Grip und präzisere Kurvenfahrten.
Für ein Höchstmaß an Komfort lassen sich alle Astra-Modelle mit besonders rückenfreundlichen Ergonomie-Sitzen ausstatten, die mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken e.V. zertifiziert und für Fahrer und für Beifahrer erhältlich sind.
Das Opel-exklusive FlexFix-Fahrradträgersystem der neuesten Generation ermöglicht dem Astra Sports Tourer nun den Transport von bis zu vier Fahrrädern – darunter zwei eBikes; der Fünftürer kann zwei Bikes mitführen. Bei Nichtgebrauch verschwindet das System wie eine Schublade im Heck-Stoßfänger.
Frisches Astra-Design betont sportlichen Charakter und hochwertigen Auftritt
Mehr Sportlichkeit, Dynamik und ein noch hochwertigerer Auftritt – das waren die Ziele der Opel-Designer bei der Neugestaltung der Front von Astra-Fünftürer und Sports Tourer. Auch die neue viertürige Limousine präsentiert sich mit dem neuen, frischen Gesicht. Ab sofort ist das Tagfahrlicht in LED-Ausführung auch mit Halogen-Scheinwerfern verfügbar.
Das Interieur von Astra Fünftürer, Sports Tourer und der viertürigen Limousine gestalteten die Designer sportlicher, lebendiger und abwechslungsreicher. Hier kommen neue Stoffe, Farben und hochwertige Lackierungen für Dekorelemente zum Einsatz. Der Innenraum der BiTurbo-Modelle demonstriert viel Sportlichkeit, ein unten abgeflachtes, sportliches Lederlenkrad und spezielle Fußmatten mit roter Umrandung sind weitere sportive Komponenten im BiTurbo-Innenraum.
Opel Astra setzt die Erfolgsstory im Kompaktsegment fort
opelastrabild2cockpit.jpgMit der verbesserten neuen Astra-Modellpalette baut Opel auf den Erfolg des kompakten Bestsellers auf, der bereits zahlreiche Auszeichnungen gewonnen hat, darunter die prestigeträchtige Trophäe „Goldenes Lenkrad 2009“. Die neue Astra-Familie setzt den Opel-Erfolg im Kompaktsegment fort. Rund 30 % aller verkauften Opel-Modelle sind Astra. Seit der Einführung der mittlerweile zehnten Generation der Opel-Kompaktklasse mit der fünftürigen Limousine im Herbst 2009, dem Sports Tourer (Herbst 2010) und dem dreitürigen Coupé GTC (Ende 2011) entschieden sich europaweit bereits mehr als 700.000 Kunden für die vierte Astra-Generation. Die Preise für die neue Opel Astra-Familie beginnen bei 14.990,-€ für den Fünftürer. Die neue viertürige Astra Limousine ist ab 18.270,-€ erhältlich (UVP inkl. Mehrwertsteuer). Foto (4): Opel