Der Ergonomie- und Flexibilitäts-Champion ist nun noch attraktive. Euro-6-konforme Triebwerke inkl. 1.6 CDTI der neuen Motorengeneration. Neues Opel IntelliLink-Infotainment-System integriert das Smartphone ins Auto, beste Flexibilität und Ergonomie sind der Schlüssel zum Erfolg.

Wiesbaden (pb): Attraktiver, eleganter, effizienter und funktionaler als je zuvor startet der neue Opel Meriva. Über die fast schon sprichwörtliche Flexibilität hinaus kennzeichnen den Meriva des neuen Modelljahrgangs 2014 frische Design-Akzente. Dazu steigern topmoderne Technologien den Komfort und die Effizienz des Opel-Minivans.

Das komplette Benziner- und Autogas-Motorenportfolio sowie das 1.6 CDTI-Triebwerk der neuen Motorengeneration erfüllen bereits heute die künftige Euro-6-Abgasnorm. Der neue 1,6‑Liter-Turbodiesel gilt als der leiseste und effizienteste seiner Klasse. Dazu kommen weiterentwickelte Getriebe, die sich präzise und butterweich schalten lassen. Das moderne IntelliLink-Infotainment-System von Opel inklusive schneller und einfacher Bedienung integriert das Smartphone ins Meriva-Cockpit.

Mit der Markteinführung vor 10 Jahren (2003) begründete der Opel Meriva das Segment der kleinen Monocabs und setzte zugleich den Standard in Sachen bezahlbare Flexibilität. Die zweite Generation, die 2010 auf den Markt kam (Vorstellung autoreport-pb 17.05.2011 und 20.09.2010), ist bis heute auch bei der Ergonomie vorbildlich. Die gegenläufig öffnenden FlexDoors erleichtern den Ein- und Ausstieg; das hochvariable FlexSpace-Rücksitzkonzept, ausgezeichnete Ergonomie-Sitze für Fahrer und Beifahrer, die erhöhte Sitzposition für alle Passagiere sowie zahlreiche intelligente Verstaumöglichkeiten und der patentierte, integrierte FlexFix-Fahrradträger von Opel machen den Meriva zum wahren Ergonomie-Champion. Darüber hinaus setzt der Opel Meriva Zeichen bei Sicherheit, Qualität und Kundenzufriedenheit. Auch der neue Meriva behält das Euro NCAP-Ergebnis des Vorgängers von maximal fünf Sternen bei.

„Der neue Meriva ist besser als je zuvor“, sagt Albrecht Schäfer, Opel-Manager Produkt/Marketing Deutschland. „Der Opel Meriva setzt in Sachen Ergonomie, erschwingliche Flexibilitätslösungen und Qualität den Standard in seinem Segment – wenn nicht gar in der Branche. Er bietet mit hochmodernen Technologien jetzt ein noch angenehmeres Fahrerlebnis. Dazu zählen die Euro-6-konformen Motoren inklusive des 1.6 CDTI-Flüsterdiesels der neuen Generation genauso wie die nochmals verbesserten Getriebe, die ein besonders weiches und exaktes Schalten ermöglichen. Dazu kommt außerdem noch unser fortschrittliches Opel IntelliLink-Infotainment-System, das die Welt des Smartphones ins Auto holt. Und last but not least bieten wir den neuen Meriva zu äußerst attraktiven Preisen (ab 20.090,-€) an“.

Frisches Design mit markanten Details und edlen Chromelementen

Die Opel-Designer haben mit vielen Verfeinerungen einen noch hochwertigeren Auftritt erreicht. Die Front ist jetzt von einem sehr präsenten Chromgrill geprägt, zudem sorgen verchromte Einfassungen der Nebellampen auf Wunsch für Klarheit. Eingerahmt wird diese markante Optik beispielsweise von den AFL-Frontscheinwerfern, die scharf wie Adleraugen blicken und erstmals über LED-Tagfahrlicht verfügen. Eine elegante Chromlinie betont wirkungsvoll den wellenförmigen Verlauf entlang der Seitenfenster, aus denen in der zweiten Reihe sitzende Kinder daher eine optimale Sicht haben. Das chrombesetzte Zierelement unterstreicht zudem die Besonderheit des Meriva – die gegenläufigen Türen – die erst das spielerische Einsteigen in den Monocab ermöglichen. Am dynamisch-eleganten Meriva-Heck zeugen die LED-Leuchten (Serie bei Color Edition und INNOVATION) mit neuer Grafik von Qualität genauso wie von Hightech.

Euro-6-Motorenangebot samt effizientem 1.6 CDTI-Flüsterdiesel

Der neue Opel Meriva bietet eine Fülle von Benzin-, Flüssiggas- und Dieseltriebwerken, die bereits heute, die ab September 2015 gültige strenge Euro-6-Abgasnorm erfüllen. Technisches Highlight ist der neu entwickelte 1.6 CDTI, der vor kurzem im Zafira Tourer sein Debüt gab. Der umweltfreundliche Flüsterdiesel der neuen Motorengeneration glänzt mit wenig Spritdurst, vorbildlicher Laufruhe und besonders niedriger Vibrationsentwicklung. Als erster Vertreter der neuen Triebwerk-Generation hält der 1.6 CDTI mit 100 kW/136 PS in den Meriva Einzug. Dieser benötigt nur 4,4 Liter auf 100 Kilometer und emittiert lediglich 116 Gramm CO2 pro Kilometer – zehn Prozent weniger als der aktuelle 1.7 CDTI.

Unabhängig vom Antrieb bieten alle neuen Meriva-Varianten höchsten Schaltkomfort, denn Opel hat mehr als 50 Millionen Euro zur Optimierung der Fünf- und Sechsgang-Getriebe investiert. Das Schalten funktioniert mit den reibungsarmen Getrieben nun weicher und noch präziser. Darüber hinaus ist für die 88 kW/120 PS- und die 103 kW/140 PS-Version des 1.4 Turbobenzin-Aggregats eine reibungsarme Sechsstufen-Automatik erhältlich, die höchsten Ansprüchen genügt.

Hochmodernes IntelliLink-Infotainment-System

Ebenfalls neu im Meriva ist das IntelliLink-Infotainment-System, das Smartphone-Funktionen ins Auto integriert. Der sieben Zoll große, hochauflösende Farbbildschirm garantiert mit der neuen, IntelliLink-typischen Oberfläche eine einfache Bedienung und exzellente Ablesbarkeit. Telefonieren via Bluetooth und Audiostreaming sind genauso selbstverständlich wie ein USB-Anschluss. Eine schnelle und präzise Navigation ist bei dem Navi 950 IntelliLink standardmäßig mit dabei. Ziele können per Sprachsteuerung eingegeben werden. Karten-Updates erhalten Meriva-Fahrer ganz einfach via USB-Stick. Zusätzlich zur Sprachsteuerung via IntelliLink unterstützt und integriert das Opel-System auch die Spracherkennung von Smartphones.

Flexibilität und Ergonomie als Schlüssel des Meriva-Erfolges

Trotz neuer Wettbewerber im Segment bleibt der Opel Meriva souverän die Nummer eins in Sachen Flexibilität und Ergonomie. Eben deshalb – und wegen der hohen Sitzposition der Passagiere – entscheiden sich viele Kunden für den Meriva.

Top-Sicherheit und -Komfort – viel Auto fürs Geld

Optimalen Rundumschutz für die Passagiere gewährleistet der Opel Meriva mit einer Reihe aufeinander abgestimmter aktiver und passiver Sicherheitsmerkmale. So reduziert beispielsweise das Opel Sicherheits-Lichtsystem AFL (Adaptive Forward Lighting) – eine Kombination aus dynamischem Kurven- und statischem Abbiegelicht – das Risiko von Unfällen bei Dämmerung und bei Nacht. Zusätzlich fungiert es als Unterstützung beim Einparken, indem es bei der Rückwärtsfahrt die nächste Umgebung ausleuchtet. Weitere Assistenzsysteme sind im optional erhältlichen Sicht-Paket zusammengefasst. Dazu gehören das automatische Abblendlicht mit Tunnelerkennung, der Regensensor und der automatisch abblendende Innenrückspiegel. Zu den serienmäßigen passiven Sicherheitsmerkmalen zählen drei Airbag-Systeme mit insgesamt sechs Luftkissen an der Front und an den Seiten der gesamten Passagierkabine. Darüber hinaus bietet der neue Meriva Vorrüstungen für das Kindersitzbefestigungssystem ISOFIX inklusive Top Tether-Befestigungsösen auf den beiden äußeren Fondplätzen.

Auch in Sachen Komfort und Geräumigkeit glänzt der Opel Meriva mit cleveren Lösungen. Die weiterentwickelte, verschiebbare FlexRail-Mittelkonsole hält auf drei unterschiedlichen Ebenen Verstaumöglichkeiten für die Dinge des täglichen Bedarfs zwischen den Vordersitzen griffbereit. Remplern beim Einparken beugt der Parkpilot mit akustischem Warnsignal vor. Er ist wahlweise für vorne und hinten oder auch nur für hinten zu haben. Neu im Meriva ist die optional erhältliche Rückfahrkamera. Auch kleine Kinder, die nicht durch die Heckscheibe zu sehen sind, werden erkennt.

Fazit nach ersten Fahrkilometern: Der neue Meriva verwöhnt mit Komfort und Sparsamkeit, insbesondere trifft dies für den neuen „Flüsterdiesel“ zu. Sehr angenehm, der 1,4 Liter Benziner mit Automatk-Getriebe. Die Opel-Ingenieure haben ihren Champion Meriva noch attraktiver gemacht. Foto (5): P. Bohne