Das beliebteste aller Subaru-Modelle, der kompakte SUV Forester wurde zum Modelljahr 2011 gründlich überarbeitet. Der „Urvater“ dieser Fahrzeuggattung bietet damit mehr denn je das „Beste Paket für einen aktiven Lebensstil“. Und Impreza WRX Sti zu fahren heißt Fahrspaß pur!

subaruforesterbild1.jpgHofgut Albführen (pb): Den Forester kennzeichnen eine verzinkte, geräumige Karosserie, 3 bzw. 5 Jahre Garantie, vibrationsarme, besonders kompakte Boxermotoren, die einen tiefen Schwerpunkt ermöglichen und der 100 tausendfach bewährte permanente Allradantrieb Symetrical AWD. Seine üppige Bodenfreiheit von 21,5 Zentimetern, die serienmäßige Niveauregulierung und zulässige Anhängelasten von bis zu 2000 kg qualifizieren den Forester als souveränes Zugfahrzeug und für anspruchsvolle Off-Road-Einsätze.
Wichtigste Neuerung des aktuellen Modells ist die Einführung der neuen Benziner-Boxer-Motorengeneration, die den Verbrauch um bis zu 10 % senkt, die Abgasemissionen deutlich reduziert und – dank noch kraftvollerem Drehmomentverlauf – die Fahrbarkeit spürbar verbessert. Hinzu kommt eine modifizierte Achskonstruktion, die sowohl den Komfort als auch das Handling auf ein neues Niveau hebt. Zu guter Letzt gibt es gezielte Detailverbesserungen an Karosserie und Innenraum.

Die neue Kühlermaske verleiht dem Fahrzeug einen noch kraftvolleren Auftritt. Die Form der Außenspiegel wurde aerodynamischer. Die elektrisch einklappbaren Versionen verfügen über eingebaute LED-Blinker. Neu entworfene, hintergrundbeleuchtete Anzeigen mit Metalleinfassungen verbessern ebenfalls Qualitätsanmutung und Funktionalität und unterstreichen die kraftvollen, stabilen Eigenschaften des Forester. Die getrennt für die rechte und linke Seite regelbare Klimaautomatik verbessert den Insassenkomfort.
Das neue 2-DIN-CD-Audiosystem mit Farbbildschirm und vier Lautsprechern gehört zur Standardausstattung der Trend und Active-Modelle. Das neue DVD-Audio-/Navigationssystem mit 4,3-Zoll-Farbdisplay, Bluetooth®Freisprecheinrichtung und 7 Lautsprechern gehört zur Standardausstattung der Modelle 2.0X und 2.0D Navigation Exclusive. subaruforesterbild2.jpg

Der völlig neu entwickelte 110 kW (150 PS) starke 2,0-Liter-Boxer-Saugmotor beschleunigt den Forester in 11 Sekunden auf Tempo 100 km/h, der sportliche Kompakt-SUV erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 184 km/h. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt bei nur noch 8,6 Liter auf 100 Kilometer, was die CO2-Emissionen auf unter 200 Gramm pro Kilometer senkt und den Forester zu einem der umweltverträglichsten Modelle dieser Fahrzeugklasse macht. Das maximale Drehmoment von 196 Nm liegt nun bereits bei 3200 Umdrehungen an. Serienmäßig ist der Boxer-Benziner mit einem präzise schaltenden Fünfganggetriebe und zusätzlicher subaruforesterbild3motor.jpgLow-Range-Geländeuntersetzung kombiniert. Optional steht ein Automatikgetriebe mit manueller Schaltgasse zur Wahl.
Der Subaru Forester wird in den Ausstattungsvarianten Trend, Active, Comfort, Exclusive und Exclusive Navigation angeboten. Bereits die Basisvariante verfügt serienmäßig über Front-, Seitenairbags vorn sowie Curtainairbags, Fahrdynamikregelung VDC und aktive Kopfstützen. Hinzu kommen ein Audio-System mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung, ein höhen- und längsverstellbares Lenkrad, geteilt umklappbare und in der Neigung verstellbare Rücksitzlehnen, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Zentralverriegelung. Die Preisspanne reicht von 24.600,-€ für den Benziner-Boxer in der Trend-Variante, der günstigste Diesel in der Active-Version ist ab 30.600,-€ im Angebot.

subaruimprezawrxstibild1.jpgImpreza WRX STi: Gebannt hängen die Augen des Fahrers am Kurvenausgang, gleich geht der Blick wieder voraus auf die lange Gerade. Bäume fliegen vorbei, Zuschauer am Rand der Piste verwischen zu einem farbigen Ganzen. Jetzt anbremsen, runterschalten und gleich wieder aufs Gas, wenn das Heck auszubrechen droht.
Zeitenhatz auf der Playstation, der X-Box oder dem Nintendo. Der heißeste aller Subarus Autos auf den Spielekonsolen. Dort tritt er immer wieder auf Augenhöhe gegen die anderen Rallye-Ikonen wie Lancia Delta oder Audi Quattro an. Kein Wunder also, dass der Impreza WRX zu den bekanntesten Autos der Welt zählt – vor allem beim männlichen Teil der Menschheit.
Dabei kann man ihm durchaus auch außerhalb des Monitors begegnen. Denn die Zivilversion des Sportgeräts ist schon lange Teil des offiziellen Angebots von Subaru in Deutschland. Gab es den Impreza WRX STI in den letzten drei Jahren nur als Fünftürer, bekommt er jetzt (wieder) Gesellschaft von seinem Stufenheck-Pendant.
subaruimprezawrxstibild2.jpgDer Vierzylinder-Boxer des WRX STI hat einen Hubraum von 2.457 ccm, 16 Ventile, zwei obenliegende Nockenwellen und natürlich einen Turbolader als standesgemäßen Kraftspender. Glatte 300 PS schickt das Triebwerk an alle vier Räder. Nicht wahllos, sondern dosiert dorthin, wo sie gerade für flottes und vor allem auch sicheres Fortkommen gebraucht werden. Die Durchzugskraft liegt bei satten 407 Newtonmetern. subaruimprezawrxstibild3cockpit.jpg
Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei bis zu 255 km/h (abgeregelt) und damit leicht über dem Wert, den deutsche Premium-Hersteller ihren stärksten Fahrzeugen in der Regel zugestehen. Für den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h benötigt der schnellste Subaru gerade 5,2 Sekunden.

Fazit nach einigen Fahrkilometern: Es ist für den Verfasser immer wieder ein besonderes Fahrerlebnis, den WRX STI fahren zu dürfen, auch wenn im öffentlichen Verkehrsraum viel Zurückhaltung geboten ist. Fahrspaß pur kommt trotzdem auf, die sechs Gänge durchzuschalten ist die reine Freude. Foto (6): P. Bohne